Grund für RiPi-Tod

  • Hallo ich bins nochmal :s


    Wollte nur wissen, warum vorhin mein RiPi kaputt gegangen ist...


    Also ich hatte einen BD241C Transistor und eine 8V Stromquelle, die einen Motor betreiben sollte.


    Anbei eine hoffentlich einigermaßen gute Skizze :)


    Ich weiß ich hätte Widerstände gebraucht aber wie kann ich diese Berechnen, wenn ich die Stromstärke nicht weiß ? Und wie hätte ich die Schaltung umbauen müssen, dass alles Funktioniert hätte ? Ich will, das ich mit dem GPIO den Motor ein und ausschalten kann.

  • Dein Schaltplan ist eine Katastrophe und sieht nach einem einzigem Kurzschluß aus. Warum hast Du denn Motor an 8V angeschlossen, wenn Du in deinem anderem Beitrag schreibst, daß er Motor mit 3,3V läuft?

  • Da er mit 3,3V nicht gut genug gelaufen ist.
    Ja hab ich mir schon Gedacht, dass das eine Katastrophe war :)
    Wie soll dann die Schaltung sein ? Also mir wärs am liebsten, wenn ich den Motor über den Akku betreiben könnte...

    Edited once, last by MrDaande ().

  • tja, man könnte dir einen besseren Plan liefern, aber ist das sinnvoll wenn nicht mal irgendwelche Grundlagen verstanden sind ?


    in deinem Plan gibt es keinen Stromweg der von + der Quelle über den Motor nach - der Quelle fliesst.
    Was du getan hast ist die 8V kurzgeschlossen, so wird das aber nix, vielleicht fängst du erst mal klein und billiger als den armen PI an, Batterie 4,5V Taschenlampenleuchtmittel, Schalter und wenn der geschlossene Stromkreis etwas verstanden wurde dann gehts weiter...


    es gibt so viele Seiten die das erklären
    http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0208031.htm
    http://elektroniktutor.de/analogverstaerker/schalttr.html
    http://elektronik-kurs.net/ele…/transistor-als-schalter/

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Natürlich kannst Du den Motor auch an einem Akku betreiben. Am besten liest du dir mal orb sein Beitrag zum Thema Hardwarebasteleien durch. Was ist den nun an deinem Raspberry kaputt, nur GPIO Port 17 oder noch was? Du kanst ja auch die Motorschaltung mit dem Transistor ohne Raspberry testen, dann nimmst Du anstatt eines " GPIO Port Schalt Signals" einfach eine 3v Batterie ( oder 2x 1,5V Batterien in Reihe geschaltet ).

  • Der Pi ist komplett kaputt. Er startet nicht gar nicht mehr es leuchtet kurz die Power LED und dann geht sie wieder aus.


    jar Ich kann die Grundlagen nur den Transistor verstehe ich nicht so ganz...


  • Der Pi ist komplett kaputt.


    das verwundert kaum




    jar Ich kann die Grundlagen nur den Transistor verstehe ich nicht so ganz...


    kann ich halt nicht glauben,
    vergiss den Transistor erst mal, zeichne doch einfach in deinen Plan den Strom von der Batterie von + nach - da hat der Transistor erst mal nix mit zu tun, du wirst in deinem Plan keinen Weg vom Strom finden der über den Motor von + nach - der Batterie geht

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • ja und nun zu den Links die ich dir zeigte.... oder hier im Forum, wie schliesse ich einen Transistor an

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Der Akku liefert 8V und ich habe 5,5 A gemessen.


    Dann rechne ich den Widerstand doch normal so aus: R=U/I
    Also: R=8V/5,5A
    Dann bekomm ich als Ergebnis 1,45 Ohm. Das kann aber nicht stimmen oO


    Bitte um hilfe...:-/

    Edited once, last by MrDaande ().

  • Hallo MrDaande,


    ich habe deinen Thread gestern schon etwas verfolgt und konnte nicht glauben was ich da gelesen habe. Ich kann jar hier nur zustimmen, du hast die Grundlagen der Elektrotechnik noch nicht verstanden.


    Des Weiteren handelt es sich hier um ein Forum. Wenn innerhalb von zwei Stunden keiner antwortet, dann musst du eben noch ein paar Stunden warten. Oder bezahlst du etwas dafür dass du hier sofort eine Antwort bekommst?


    Zuerst zu deinem letzten Schaltplan:
    Sieht auf jeden Fall schon besser aus als dein erster (für den Raspberry Pi tötlicher) Entwurf. Allerdings solltest du da noch deinen Akku einzeichnen bzw. erklären wo du + und - anschließen willst.


    Jetzt zu deiner Berechnung:
    Was machst du da?
    Welchen Widerstand willst du mit der Spannung und dem gemessenen Strom deines Akkus berechnen? Wie hast du den Strom eigentlich gemessen? Streich die letzte Frage - ich will es gar nicht wissen.
    Ich gehe mal davon aus, dass du den Basis-Widerstand R1 aus deiner Schaltung berechnen willst. Dann solltest du dir nochmal den Post von I.R.Gendwer durchlesen und dem Link folgen.


    Gruß Georg

  • Ok tut mir leid dass ich so ungeduldig war. + und - will ich dann an den Akku anschließen.
    Ich will den Basiswiderstand berechnen. Gemessen hab ich sie mithilfe eines Messgerätes, was ich an die pole gehalten habe während der Motor über den Akku gelaufen ist.


    Wo benötige ich da evtl noch einen Widerstand, sodass das neue Ripi dann nicht beschädigt wird?
    Die Grundlagen habe ich verstanden :) Nur den Transistor nicht


    Danke für die ausführliche Antwort :)

    Edited once, last by MrDaande ().


  • Wo benötige ich da evtl noch einen Widerstand, sodass das neue Ripi dann nicht beschädigt wird?
    1. Die Grundlagen habe ich verstanden :)
    2. Nur den Transistor nicht


    Danke für die ausführliche Antwort :)


    ich habe dir jede Menge Links gezeigt,


    1. glaub ich immer noch nicht
    2. glaub ich unbesehen


    wenn du den Links folgst und etwas mehr verstanden hast bin ich sicher, du findest alleine die Lösung oder hier zusätzliche Tipps......


    aber arbeite erst mal die Links durch, verstehe Stromkreis und Transistor, dann können wir an dieser Stelle weitermachen.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)