Raspbian Desktop startet nicht.

  • Hallo Forenteam,


    ich habe seit neuem Probleme mit meinem Pi (Modell 2), denn er startet die grafische Oberfläche nicht mehr.
    Das war so:
    Der Pi war so eingestellt, dass er immer zum Desktop bootet. Aber seit gestern funktioniert es nicht, er zeigt oben links nur noch einen blinkenden kleinen streifen an.
    Dann habe ich mich mit meinem PC in den Pi eingeloggt (per ssh), das funktionierte Problemlos. Am PC bin ich dann in die Raspi-config gegangen und hab Boot to desktop ausgeschaltet (also ihm gesagt, dass er zur Kommandozeile booten soll). Jetzt startet der Pi wieder und die Kommandozeile ist zu sehen. Aber wenn man startx eingibt ist nur noch ein schwarzer Bildschirm zu sehen.


    Was kann ich da machen?


    MFG Dave

  • Hallo Dave,


    fahre den Raspberry Pi mal ganz normal hoch und gebe nach dem Einloggen in der Kommandozeile ein

    Code
    df


    Das Ergebnis poste bitte hier.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Ok. An der Bildschirmauflösung habe ich nichts (bewusst) verstellt. Aber vllt. das Programm, dass ich als letztes installiert habe. (ScummVM) Denn danach ging es nicht mehr.
    Und hier die Ausgabe von df:


    Code
    Dateisystem    1K-Blöcke Benutzt Verfügbar Verw% Eingehängt auf
    rootfs           3023728 2866612         0  100% /
    /dev/root        3023728 2866612         0  100% /
    devtmpfs          470368       0    470368    0% /dev
    tmpfs              94936     340     94596    1% /run
    tmpfs               5120       0      5120    0% /run/lock
    tmpfs             189860       0    189860    0% /run/shm
    /dev/mmcblk0p1     57288   14720     42568   26% /boot
    tmpfs             189860       0    189860    0% /tmp


    Außerdem: Das Problem hatte ich schon einmal, ganz zu Anfang. Da wollte ich LibreOffice installieren.
    Meine Lösung da: Image neu rauf. Aber jetzt ist alles so schön installiert, das will ich eigentlich nicht nochmal machen...

  • Hallo Dave,


    mein Verdacht war, dass die SD-Karte voll ist und deswegen der X-Server nicht startet.


    Der Verdacht hat sich bestätigt...


    Bei meinem aktuellen Entwicklungssystem (für eine Auftragsentwicklung) ist die Ausgabe von df (bei einer 8 GB-SD-Karte)


    Code
    Dateisystem    1K-Blöcke Benutzt Verfügbar Verw% Eingehängt auf
    rootfs           7459532 3879132   3227076   55% /
    /dev/root        7459532 3879132   3227076   55% /
    ...


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Ich habe eine 16GB Karte. Die kann doch unmöglich schon voll sein (Ich habe kaum eigene Dateien). Also nutzt er die nicht voll aus, oder? Wie kann ich machen, das davon mehr genutzt wird?

  • es werden nur 4gb genutzt
    rapsi-config dürfte dein freund sein :D
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    expand filesystem

    das leben ist hart, aber wir müssen da durch.

    Edited once, last by morob65 ().

  • Hallo Dave,



    Ich habe eine 16GB Karte. Die kann doch unmöglich schon voll sein (Ich habe kaum eigene Dateien). Also nutzt er die nicht voll aus, oder? Wie kann ich machen, das davon mehr genutzt wird?


    dass da eine 16GB-SD-Karte im Einsatz ist, hast Du gut verborgen...


    Kann es sein, dass Du vergessen hast, nach dem Aufsetzen das Filesystem zu expandieren? Diese Option ist in

    Code
    sudo raspi-config


    enthalten und kannst Du auch jetzt noch nachholen.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Mahlzeit!


    Bekomme beim starten vom X server, nur folgende Ausgabe.

    Code
    i@jenny:~ $ sudo startx
    /etc/X11/xinit/xserverrc: 3: exec: /usr/bin/X: not found
    xinit: giving up
    xinit: unable to connect to X server: Connection refused
    xinit: server error



    habe mal "df" eingegeben:

    Ist der Speicher voll, oder warum startet der X nicht?

    Ich bin noch Neuling mit Raspbian / Linux.
    Raspberry Pi 3, Raspbian Stretch (Pi-Controle, Pi-Hole, http-Server, ftp-Server, psyBNC)
    Rechtschreibfehler sind beabsichtigt, und wurden zur allgemeinen Belustigung hinzugefügt.