Gehäuse mit verschobenen Stromeingang

  • Hallu ^^.


    Nachdem ich endlich hier gelandet bin, wollt ich auch gleich mal meine Frage(n) loswerden...


    Ich benutze mein RasPi mit einem selbst geschriebenen NAT administrationssystem, das praktisch dafür sorgt, dass immer Internet aus dem Ethernet port kommt. Sprich, wenn der WLan nicht geht, benutzt es 3G. Das problem an der Sache ist der "Octopus". Schon mal bemerkt, dass aus allen Seiten Kabel kommen?..


    Deswegen suche ich nach einem Case um zumindest ein Problem zu Lösen: Power!


    Das Short Crust case benutzt eine Art "miniverlängerung" um die Schnittstelle nach vorn zu schieben. Aber leider scheint dies das einzige seiner Art zu sein...


    ...oder?


    Es tauchen immer mal wieder Bilder auf von cases die als Set-Top Box dienen sollen oder Servergehöuse; allesamt mit verschobener Stromzufuhr.


    Könnt ihr mir ein bisschen Helfen? Denn ich würd wirklich gern meine Stromzufuhr nicht exakt gegenüber der USB ports haben, als denen nun mal alles "rauskommt".


    Der Pi soll auf einem Regal stehen. In ihm ist ein PiGlow installiert, womit mir gezeigt wird, wie's so aussieht.


    Danke im Vorraus!


    MfG, Ingwie. :)

  • Ist das Short Crust Case denn nichts für dich?
    Ich habe es im Einsatz und schon sind die Kabel kein Problem mehr.

    Raspberry Pi Rev. 2 512mb


  • Ist das Short Crust also das einzige Case, dass dieses feature hat? Ich find's nicht schlecht, wollte mich aber mal erkundigen was es noch so gibt.