sispmctl und netzwerkabsturz

  • Hai


    seit neuestem bin ich auch Raspberry Fan und bastel mir die ein oder andere Anwendung dafür. Momentan versuche ich meine USB Steckdosenleiste mit sis controller zu steuern. Über libusb konnte ich die passenden Treiber installieren und mit dem sispmctl packet lässt sich die Leiste auch ansteuern per batchbefehl.
    Aber ... sobald ich die Steckdosenleiste via USB mit dem Raspberry verbinde verliere ich die Netzwerkconnectivität. Egal ob wlan oder ethernet eth0. Die Kiste ist nicht mehr zu erreichen, egal welches Protokoll. Das nervt total, hab gestern Stunden damit verbracht die Kiste wieder erreichbar zu machen, keine chance.
    Ich bin nicht der Debian Experte... wo kann ich logfiles finden die mir Auskunft über den Fehler geben?
    Hat jemand diese "issues" schonmal selbst erlebt und hat vielleicht schon den Fehler gefunden und kann mir den mitteilen?


    Danke & Gruß

  • Also ich hab mal die Netzwerkverbindung analysiert:


    zuerst alle DNS Caches gelöscht... dann diverse arp request durchs Netz gejagt und die Antwoten zeigen mir das der Raspberry erreichbar ist. Beide Interfaces sind im Netz zu sehen anhand der MAC Adresse aber TCP(IP ...keine Chance, weder raus aus dem Raspberry (keine hosts reachable) noch rein. ich sehe die IPs auch aber kein ping , traceroute.... also alles ICMP basierte läuft nicht somit auch keine Kommunikation auf TCP/IP. Ich werd mal die Übertragungsraten am Raspberry manuell durchprobieren, mal sehen ob das was bringt.