Hat da jemand eine Idee?

  • Guten Abend,
    ich versuche gerade meinen HC-SR501 Bewegungsmelder irgendwie mit dem Piface Digital zum laufen zu bekommen. Jetzt aber bitte nicht sagen "dann benutze doch die GPIO" warum einfach wenn es auch kompliziert geht.


    Was ich schon versucht habe: Mit einer Transistorschaltung die 3,3V Schaltspannung auf masse schalten, ich dachte eigentlich das es so gehen müsste, falsch gedacht. Und noch zig andere Versuche.


    Vieleicht hat ja einer von Euch eine Idee, manchmal ist die Lösung näher als man denkt, machmal auch nicht ;-)


    Gruß Nea

    M.f.G.


    Andreas


    Über eine positive Bewertung oder ein Danke würde ich mich freuen.



    Begeistert vom DoorPi Projekt!

    Edited once, last by Nea ().

  • Hallo.


    Was ich schon versucht habe: Mit einer Transistorschaltung die 3,3V Schaltspannung auf masse schalten, ich dachte eigentlich das es so gehen müsste, falsch gedacht. Und noch zig andere Versuche.


    3,3V auf Masse schalten ist immer gut ...da geht nix mehr.
    Die zig anderen Versuche kennt keiner.
    Warum gewöhnt ihr euch nicht an, nen Schaltplan mit zu zeigen .... ist doch sonst alles orakeln.


    gruß root

  • Hallo Nea,




    Was ich schon versucht habe: Mit einer Transistorschaltung die 3,3V Schaltspannung auf masse schalten, ich dachte eigentlich das es so gehen müsste, falsch gedacht. Und noch zig andere Versuche.


    Wenn ich mal wilde Schaltungen ausdenke, dann schließe ich sie zuerst an ein Labornetzteil an. Und wenn das der Ansicht ist, mehr als 50 mA zu ziehen, dann hat die Schaltung keine Chance, irgendwann auch am Raspberry Pi zum Einsatz zu kommen.


    Es spricht meiner Ansicht nichts dagegen, selber zu denken und sich Schaltungen zu überlegen. Aber danach müsste etwas kommen wie beispielsweise:
    - theoretisch Verifizieren, ob das so auch geht
    - Rechnen, welche Spannungen an den GPIO-Eingängen anliegen
    - Rechnen, wieviel Strom wo raus und wo rein geht


    Spätestens dann hättest Du festgestellt, dass 3,3 V Spannung über eine Transistorschaltung auf Masse zu legen genauso wenig zielführend wie ohne Transistorschaltung ist. Dein RPi ist jetzt wahrscheinlich im Pi-Himmel.


    Die anderen Versuche, die Du danach angestellt hast, waren dann höchstwahrscheinlich nicht mehr hilfreich, da Patient schon wehrlos.



    Und als letzter Schritt steht bei mir immer noch eine Recherche an: Wie haben das andere schonmal gemacht? Wo sind die Unterschiede zu meiner Schaltungsidee? Wenn ich der Ansicht bin, dass meine Schaltung nicht so übel ist, probiere ich sie aus. Wenn ich die Mängel meiner Schaltung erkenne, optimiere ich sie oder übernehme eine Schaltung aus dem schier unerschöpflichen Fundus der RaspberryPi-Gemeinschaft in diesem Forum - oder bediene mich auch mal anderen Quellen.


    Auf diese Weise kann ich mit Freude sagen, dass mein erster Raspberry Pi, der seit 2012 im Einsatz ist, der von Anfang an nur mein "Bastel-und Experimentier-Pi" war und dem ich aufgrund meiner damals praktisch nicht vorhandenen Elektronik-Kenntnisse keine lange Laufzeit gegeben habe, heute noch funktioniert wie neu.


    Abschließend: Je mehr Informationen Du uns zu vermitteln versuchst, umso besser kann Dir geholfen werden.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Guten Morgen,
    mein Pi erfreut sich bester Gesundheit, könnte daran liegen das ich den Strom begrenzt habe. Das war aber nicht Gegenstand meiner Frage.


    Warum geht ihr grundsätzlich erst einmal davon aus das derjenige der fragt dumm ist und/oder sich nicht informiert hat?
    Ihr schreibt viel aber nichts zur Frage, das ist wie Thema verfehlt, setzen 6. Es ist ja schön das Ihr hier schreibt wie man eine Schaltung plant und angeht, hatte ich aber nicht gefragt, oder doch?



    Warum ich keinen Schaltplan mit gepostet habe weil ich dachte es wäre klar wie man eine Transistorschaltung über Masse schaltet. Ich habe meinen Ausgang der Transistorschaltung noch negiert. Ich habe natürlich sehr viel nachgelesen und gesucht, habe aber nichts gefunden wie ich eine Spannung an die Eingänge des Piface legen kann auser es mit einem Relais zu realisieren. Das wollte ich aber nicht. Wenn ihr hier etwas gefunden habt würde ich Euch bitten es mir zu posten. Deswegen auch hier meine Fragerei im Thread.
    Nun zur eigentlichen Frage, wie könnte ich das hier doch noch über piface realisieren?
    Ich habe hier mal einen Schaltplan beigefügt mit 2 möglichen Lösungswege einmal als NPN und als Mosfet. Meine Schaltung ist diese mit den NPN Transistoren. Das Einzigste das hier, im Schaltplan, fehlt ist mein eingesetzter Wiederstand um die Last zu begrenzen.


    Gruß Nea

  • Warum geht ihr grundsätzlich erst einmal davon aus das derjenige der fragt dumm ist und/oder sich nicht informiert hat?
    Ihr schreibt viel aber nichts zur Frage, das ist wie Thema verfehlt, setzen 6. Es ist ja schön das Ihr hier schreibt wie man eine Schaltung plant und angeht, hatte ich aber nicht gefragt, oder doch?


    Es kommt halt auch immer darauf an wie man seine Frage stellt und dumm ist nur der, der dummes tut. Die Frage die sich mir stellt ist, was möchtest Du mit den Transistorschaltungen denn erreichen? Ich kenne das PiFace jetzt nicht, aber es wurde mit Sicherheit dafür gebaut, damit Anfänger ohne Hardwarekenntnisse gleich, ohne ihre Hardware zu killen, los basteln können. Ich würde einfach die Masse des PIR Sensors mit dem PiFace verbinden und den Schaltausgang des Sensors auf einen Eingang schalten. Ein Widerstand zur Strombegrenzung, scheint ja schon vor dem Portexpander auf dem Bord verbaut zu sein, so das eigendich nichts Schlimmes passieren sollte.

  • Hallo Nea,


    du willst einen HC-SR501 an ein PiFace Digital anschließen. Woran scheitert es denn jetzt? Was hast du mit der Transistorschaltung vor? Wozu willst du Spannung an die Eingänge des PiFace legen? Reicht es nicht, den Ausgang des Bewegungsmelders an einen Eingang zu legen? Du schreibst, in deinem Schaltplan würde nur ein Widerstand fehlen. Ich sehe aber keinen RasPi, kein PiFace Digital und auch keinen Bewegungsmelder. Und mir ist ehrlich gesagt nicht klar, wie man eine Transistorschaltung über Masse schaltet, und auch nicht, warum man eine Schaltspannung mit einer Transistorschaltung auf Masse schaltet. Aber vielleicht liegt das auch einfach an der unklaren Ausdrucksweise, weshalb ich auch der Meinung bin, dass ein Schaltplan der versuchten Schaltung helfen würde, das Problem zu erkennen und zu lösen. Mit allen Komponenten.


    Gruß
    Rob

    Edited once, last by rob.z ().

  • Der Ausgang des PIR kommt an einen Eingang des PiFace. Zusätzlich bekommt der PIR 5V und Masse vom PiFace. Das sind 3 Kabel ohne irgendwelche Transistoren oder sonstwas. Hier tut keiner so als wenn Du dumm bist, aber Deine Frage könnte ruhig konkreter sein. Weißt du nicht wie das PiFace angesteuert wird? Weißt du nicht was aus dem PIR rauskommt. Ich kann Deine Frage auch nicht so richtig zuordnen.

  • Hallo, danke für Eure Beiträge.
    Warum ich den PIR nicht direkt anschliesen kann da dieser einen 3,3V geschalteten Ausgang hat. Piface doch nur Potentialfreie Eingänge hat, oder nicht? Habe ich einen Denkfehler?


    Gruß Nea


    P.S.
    Natürlich hingt der Pi und meine Schaltung bzw. der PIR an der gleichen Spannungsquelle. um nicht hier Fremdspannung einzuspeisen.

    M.f.G.


    Andreas


    Über eine positive Bewertung oder ein Danke würde ich mich freuen.



    Begeistert vom DoorPi Projekt!

    Edited once, last by Nea ().

  • Bedeutet dass das ich den 3,3V Ausgang des PIR an den Eingang des Piface anschiesen kann? Wenn ja dann danke für die Aufklärung.



    Danke

    M.f.G.


    Andreas


    Über eine positive Bewertung oder ein Danke würde ich mich freuen.



    Begeistert vom DoorPi Projekt!

    Edited once, last by Nea ().

  • Ich weiß zwar nicht, ob der Ausdruck Potentialfreier Eingang hier richtig ist. Ich würde das er so beschreiben, dass an die Eingänge des PiFace Sensoren mit potentialfreien Ausgängen angeschlossen werden. Aber im Prinzip hat Nea recht, die Eingänge werden zum Schalten auf Masse gezogen. Da sich hier anscheinend keiner mit dem PiFace Digital auskennt, war das nicht klar. Diese Info wäre zur Einleitung hilfreich gewesen.


    Hier die Info zu den Eingängen des PiFace Digital

    Quote

    The eight input pins detect a connection to ground (provided as the ninth pin). The four switches are connected in parallel to the first four input pins. The inputs are pulled up to 5V. This can be turned off so that the inputs float.


    Jetzt ergibt das mit der Transistorschaltung auch Sinn für mich. Ich frage mich allerdings, ob die Ströme ausreichen. :denker:


    Gruß

    Edited once, last by rob.z ().

  • Sorry wegen meiner farschen Antwort.
    Ich bin etwas empfindlich bei so etwas ist wohl deswegen geschuldet da ich 2013 einen Schlaganfall hatte und ich immer nur von den Ärzten gehört habe das ich so vieles das ich vorher gamcht hatte nicht mehr machen kann. Aber durch training des Kopfes und der Gliedmaßen ist soweit alles wieder OK leide aber allerdings weiterhin an starken Schmerzen uns teilweise extremen konzentrationsschwierigkeiten, die ich wahrscheinlich auch nicht mehr los werde aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.
    Der PI hilft mir meinen Kopf und mein Gedächtnis zu trainieren.


    Danke für Eure Hilfe
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Wie könnte man das sonst noch schalten?

    M.f.G.


    Andreas


    Über eine positive Bewertung oder ein Danke würde ich mich freuen.



    Begeistert vom DoorPi Projekt!

    Edited once, last by Nea ().

  • Der Bewegungsmelder wird doch an 5V und GND vom PiFace angeschlossen, oder? Und am Ausgang sind dann 3,3V bzw. 0V je nach Zustand. Was spricht denn dagegen, den Ausgang des Bewegungsmelders direkt an einen Eingang des PiFace anzuschließen? Die 3,3V reichen vermutlich, um vom Eingang als High-Level erkannt zu werden und 0V sind 0V. Ob die nun über einen potentialfreien Schalter kommen oder als Ausgang des Bewegungsmelders ist doch vermutlich egal, oder?

  • Auf das nur "nach Masse" schalten würde ich mich jetzt nicht versteifen, da die Widerstände an den Eingängen nicht direkt als Pullup/Pulldown R's geschaltet sind. Aber man kann noch softwareseitig im IO-Expander Pullup/Pulldown R's schalten. Ich hab mal zum besseren Verständnis den PiFace Schaltplan und die letzte Seite der Anleitung beigefügt.



    PiFace.pdf

  • Hallo rob.z,
    genau da liegt ja mein Problem. So wie ich es verstanden habe sind die Eingänge des Piface ja mit Ground geschalten. Wenn ich am Piface Eingang den Ausgang des PIR anlege ist es dann nicht intern einen Kurzschlus?
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Vieln Dank für den Schaltplan

    M.f.G.


    Andreas


    Über eine positive Bewertung oder ein Danke würde ich mich freuen.



    Begeistert vom DoorPi Projekt!

    Edited once, last by Nea ().

  • Hallo Andreas,


    das kann ich mir jetzt weniger vorstellen, da dies bedeuten würde, dass jedes Signal als LOW erkannt werden müsste.


    Eine Potentialmessung erfolgt ja immer als Differenz zwischen einem Signalpegel und GND (=0 V).


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Eine Potentialmessung erfolgt ja immer als Differenz zwischen einem Signalpegel und GND (=0 V).


    Oder zwischen Betriebsspannung und Signalpegel. Am besten ihr schaut euch mal das Input Schema in dem Pdf an, es ist quasi ähnlich wie mit den RPi GIPIO Ports.

  • Dann sollte es doch möglich sein, oder nicht? Ich möchte mir nur ungern meinen Pi bzw. Piface abschießen.

    M.f.G.


    Andreas


    Über eine positive Bewertung oder ein Danke würde ich mich freuen.



    Begeistert vom DoorPi Projekt!

    Edited once, last by Nea ().


  • Hallo rob.z,
    genau da liegt ja mein Problem. So wie ich es verstanden habe sind die Eingänge des Piface ja mit Ground geschalten. Wenn ich am Piface Eingang den Ausgang des PIR anlege ist es dann nicht intern einen Kurzschlus?


    Hallo Nea,
    welches intern meinst du? Intern im PiFace? Nein, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Die Eingänge haben interne Vorwiderstände und sogar die Taster brücken die Eingänge direkt mit Masse. Ich würde aber noch den PullUp-Widerstand (softwareseitig) deaktivieren. Der wäre nicht mehr nötig.