Hat da jemand eine Idee?

  • Danke für Deine Antwort, dachte aber das hier kein zu hoher Strom fliest wäre der Pullup hier wichtig.

    M.f.G.


    Andreas


    Über eine positive Bewertung oder ein Danke würde ich mich freuen.



    Begeistert vom DoorPi Projekt!

  • Und nochmal: Ausgang des PIR an einen Eingang des PiFace, GND PIR an GND PiFace und +5V PIR an +5V PiFace. Das was Euch oder zumindest den TE verwirrt ist, dass die Taster auf GND ziehen. Da sind einfach die pullups per Software gesetzt, wenn man die benutzen möchte. Fürs PiFace gibt es einen grafischen Emulator, da kann man fein mit spielen. Es kann nichts kaputtgehen, obwohl da nichts Potentialfreies dran ist. Evtl. auch mal einen Blick ins Datenblatt des MCP23S17 machen. Ohne PiFace geht es auch, da der besagte PIR trotz 5V Betriebsspannung am Ausgang einen 3,3V-Pegel hat.

  • Ok, danke Euch. Jetzt ist es mir klar.

    M.f.G.


    Andreas


    Über eine positive Bewertung oder ein Danke würde ich mich freuen.



    Begeistert vom DoorPi Projekt!

  • Der PullUp ist nicht dazu da, denn Strom zu begrenzen. Das macht ein Vorwiderstand. Der PullUp zieht den Eingang auf 5V, wenn der Schalter offen ist, damit ein definierter Pegel am Eingang anliegt. Wenn aber statt eines Schalters der PIR am Eingang hängt, liefert der PIR für beide Zustände definierte Pegel, nämlich 3,3V bzw. 0V. Der PullUp ist damit unnötig.