Kaufberatung erbeten - was braucht man ?

  • Hallo Freunde!
    Ich beschäftige mich zum ersten Mal mit dem Pi und möchte mir nun HW zulegen.
    Beschäftigt habe ich mich gerade mit openHAB und möchte das laufen lassen. D.h. es geht um Home&Garden Automation.
    Ich möchte dass der Pi am Netz per Lan&Wlan läuft, übers Web erreichbar ist und mir E/A schaltet (24V?), dann noch eine Steckerleiste zum Lichschalten (zum Test fürn Anfang), Netzteil, Tastatur, Maus, Display, SD-Card...
    Denke das Betriebssystem kann man selbst auf eine SD-Card installieren, richtig ?
    Bei Conrad, RS usw. gibts ja viel, aber was wäre eure Zusammenstellung für den richtigen Start ?
    vielen Dank für euren Input!
    lg


  • Ich möchte dass der Pi am Netz per Lan&Wlan läuft, übers Web erreichbar ist und mir E/A schaltet (24V?), dann noch eine Steckerleiste zum Lichschalten (zum Test fürn Anfang), Netzteil, Tastatur, Maus, Display, SD-Card...


    Schau mal hier. Eine Liste mit Geräten, die sicher funktionieren. http://elinux.org/RPi_VerifiedPeripherals
    Für Maus und Tastatur wird aber wahrscheinlich eh alles problemlos funktionieren


    Netzeil: 5V, >=1A
    Tastatur, Maus nach Belieben, USB-Anschluss
    Display, mit HDMI Anschluss
    SD-Card nach Belieben, vielleicht ist was schnelleres (Class 10 oder so) von Vorteil
    WLAN Stick: http://elinux.org/RPi_USB_Wi-Fi_Adapters einen der Working USB Wi-Fi Adapters


    Welches Modell hast du? Eins mit nur 2 USB-Anschlüssen? Dann bräuchtest du jetzt schon einen Hub: http://elinux.org/RPi_Powered_USB_Hubs


    Was ist E/A?! Ein/Aus? Je nachdem, was für ein 24V Gerät du da schalten willst, brauchst du entweder einen bipolaren Transistor, ein MOSFET oder ein Relais.


    Steckdosenleiste hast du schon, oder brauchst du noch? Zum Schalten, halte dich am einfachsten da dran: http://www.forum-raspberrypi.d…r-schalten-und-darstellen
    Benötigte Hardware wird da genannt.


    Viele Grüße

  • Hallo Kurt
    Nein ich habe noch nichts gekauft, d.h. ich start von Null.
    E/A sind Ein-/Ausgänge zum schalten von 24V Komponenten (Relais), ginge sicher auch 5V, kommt auf den Strom dann drauf an
    Steckerleiste meine ich 230V schalten (egal was dran hängt), denke an Sytemsteckdosen (Unterputz) oder auch Funkdosen (wie in deinem Link).
    Kann ich das Betriebssystem (welches?) selbst auf die SD packen?
    Danke!

  • ich würde mal klein anfangen


    1.raspi kaufen
    2. netzteil
    3.sd-karte
    4.hdmi kabel für monitor
    5 funk tastatur und maus
    6. w-lan stick bzw kabel


    7. dem raspi erst mal zum laufen bingen
    wenn er läuft kannst du weitermachen


    glaub mir als kompletter anfänger und windows junky wie ich war ist es ein weiter weg bis er läuft und das macht was du willst (meiner macht es teilweise heute noch nicht)


    gruß

  • Hallo 4711,


    ich würde mit einem einfachen Raspberry Pi z.B. Modell Pi2 (ohne Paket mit Zubehör) beginnen, da das Zubehör meistens übertrieben teuer mit verkauft wird.


    Stattdessen würde ich mir ein Buch kaufen wie z.B. Erik Bartmann: Die elektronische Welt mit dem Raspberry Pi entdecken besorgen.


    Dieses Buch würde ich durcharbeiten. Das hat den Vorteil, dass Du das Gelernte sicher anwenden kannst.


    Jedes Experiment, das Dich interessiert und Du ausprobieren möchtest, enthält u.a. eine Beschreibung der benötigten Komponenten. Diese würde ich im einschlägigen Elektronik-Handel erwerben.


    Am Ende des Buches solltest Du mit den wichtigsten elektronischen Bauteilen (Widerstände, Kondensatoren, Dioden, LED, Transistoren, AD-Wandler, Port-Expander, Schieberegister, Relais, Motoren, ...) sicher umgehen und auf dem Raspberry Pi in Python / C und ggf. anderen Sprachen programmieren können.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Ich würde dir noch raten wollen die Preise für die einzelnen Komponenten (inkl. Versandkosten) bei den ganzen Shops genau zu vergleichen - oft fallen einem da die Augen heraus was es für Unterschiede gibt...

  • Wir bei RasPiProjekt halten eigentlich wenig von "Startersets" weil der Kunde immer irgendwas mitkauft, was er nicht benötigt. Zudem ist sich der Käufer als Anfänger selbst oft nicht sicher, was er überhaupt anstellen will. Wir haben uns ja auf die Bastler konzentriert und damit gute Erfahrungen gemacht. Dadurch fällt bei uns die Mediacenter Sache zwar etwas hinten runter, aber wir sind der Meinung, dass es da bessere Lösungen als den RAspberry Pi gibt. Also wenn jemand Basteln will empfehlen wir immer ein Breadboard, ein Gehäuse (man glaubt gar nicht, wieviel RasPis dran glauben, weil sie ungeschützt auf einer Arbeitsfläche liegen. Ich habe mal ein paar Links aus unserem Shop genommen, wie im Thread hiervor sollte man aber wirklich Preise vergleichen, zudem gerade in dem Geschäft "Tagespreise" normal sind. Benötigt man keinen Support und hat man Zeit gehts natürlich auch aus Fernost, da kommt man als deutscher Händler natürlich nicht mit.


    Als "Gehäuse" find ich sowas nicht schlecht, da der RAsPi nicht rumliegt, man aber überall rankommt: https://raspiprojekt.de/kaufen…-pi-transparent-lila.html (Andere Gehäuse haben wir natürlich auch)
    Wenn es ums ausprobieren von Softaware geht und nicht so sehr ums basteln haben wir inzwischen auch ein paar schöne Erweiterungen: https://raspiprojekt.de/kaufen…smodule-raspberry-pi.html
    Breadboards sin dann für die Selbermacher eigentlich Pflicht, am besten gleich mit Kabel und Braekout für den RasPi: https://raspiprojekt.de/kaufen/shop/steckplatinensets.html
    Unser 2A Netzteil wechselt zwar ab und an die "Marke" ist aber immer ausgiebig mit allen RasPis getestet: https://raspiprojekt.de/kaufen…zteil-5v-2a-microusb.html
    Falls Ihr in unserem Shop seit, findet Ihr Bausätze, Sensoren und andere Sachen von selbst. Und Ihr könnt uns glauben, wir haben vielleicht nicht ein riesen Angebot, aber alles wenigstens einmal ausprobiert (Das ist übrigens der schönste Teil am Shop, nach dem schlimmsten könnt Ihr das Finanzamt fragen ;) ).

  • Morgen und Danke Jungs für den großen Input!
    Ich stehe der Elektronik nicht unwissend gegenüber, ein Multimeter bzw. mehrere zieren mein Haus ;)
    Mir gehts um die kompatible Zusammenstellung, daher der Gedanke der Packages. Natürlich wird dort das drumherum teurer verkauft, aber eine Rechnung ist mir lieber als mehrere.
    Es gibt soooooo viele Möglichkeiten, dass ich noch gar nicht rechts weis was ich nehmen soll. Reizüberflutung.
    Wenn ihr es erlaubt möchte ich es etwas abkürzen, möchte mich jetzt nicht wochenlang damit beschäftigen.


    Sind diese Packages die ich oben gepostet habe OK ? (Preis vernachlässigen)
    raspiprojekt - bist du ein Händler, mit dem Forum verbunden, Forum hat auch einen Shop ? bei vielem steht nicht lieferbar?


    Fürs Erste, denke so sollte ich starten:
    Ich möchte einen stabil laufenden Pi 2 B mit Gehäuse und Anschluß ans W/Lan, Funk Tastatur&Maus, HMDI(Monitor habe ich), Relaisstation
    damit mache ich dann mal meine ersten Gehversuche, d.h. gerade openHAB(welche HW ich da brauche weis ich noch nicht).
    wenns ein Sets wird, würds mich nicht stören, zum testen braucht man eh viel Kram, ein Steckboard habe ich schon von früheren Tagen...


    lg


  • Sind diese Packages die ich oben gepostet habe OK ? (Preis vernachlässigen)
    raspiprojekt - bist du ein Händler, mit dem Forum verbunden, Forum hat auch einen Shop ? bei vielem steht nicht lieferbar?


    Die Packages sind OK. Sie sind ja alle ein wenig unterschiedlich, beinhalten aber für den Start alles. Schau nur genau hin oder Frage nach, dass Du keine UK Ausführung kaufst, da ist ein Netzteil mit falschem Stecker. Bei einem Set aus CN pass auf, dass Du die Zollgrenze nicht übersteigst. Die Leute aus Fernost schreiben selbst bei gewerblichen Lieferungen beinahe immer Geschenk und 5$ drauf. Derzeit kontrolliert der Zoll wieder viel und es könnten dann Einfuhrsteuern, zusätzliche Postgebühren und noch längere Wartezeiten dazu kommen. Einige Kunden haben mir davon berichtet.


    Damit sind wir beim meinem Shop. Ja ich (eigentlich wir, weil wir eine GbR sind) bin ein Händler und nein ich bin nicht mit dem Forum verbunden (ausser im Geiste :D ). Ich schreibe und lese aber schon ziemlich lange hier, weil es dass einzige komplett unabhängige deutsche Forum für den RPi ist. Wenn es um konkrete Fragen zu Bauteilen geht werde ich hier mit meinen Links tolleriert. Obwohl ich ein eigenes Supportforum auf der Seite habe, leiste ich hier beinahe öfter Support über PN als dort.


    Der Shop hier auf der Forenseite ist eine Amazon-Linksammlung, die ab und an nicht ganz aktuell ist, aber dazu dient mit Hilfe der Werbeeinnahmen das Forum zu finanzieren. Leider hast Du Recht, ich habe gerade ebend auch mal geschaut, es sind viele Links die zu nicht mehr lieferbaren Produkten führen. Wir selbst bieten nicht auf Amazon an, es ist uns einfach zu teuer :stumm:

  • Alles klar!
    Ich habe gerade ein wenige Gegoogelt und mir ist das Thema Tastatur und Maus aufgefallen.
    Was sagt ihr eigenlich zu diesem HTPC Keyboards, wenn ich das richtig sehe ist da keine Maus sondern ein Pad dran. Ist sowas eine Überlegung wert? bin skeptisch.
    Suche eine Funktastatur&Maus, das auch mitgenommen werden kann (also praktisch ist).


  • Sind diese Packages die ich oben gepostet habe OK ?


    Ich beziehe mich mal auf das erste Package mit dem Raspi 2B.


    Es enthält einen Raspi 2B - von dem kennt man die Spezifikationen und weiß was man bekommt, da gbt es nichts zu meckern.


    Ein immer wieder kritischer Punkt ist jedoch die Stromversorgung des Raspi und der möglicherweise an ihn angeschlossenen Geräte wie RaspiCam, Wifi Dongle, Wireless Keyboard, vielleicht eine USB Festplatte etc. Um die Geräte alle vernünftig mit Strom versorgen zu können brauchst du ein amtliches Netzteil mit 5V/2A, das auch bei Last nicht zusammenbricht. Zur Leistung des Netzteils steht in der Beschreibung des Packages nichts, es besteht also die Gefahr dass du dir ein amtliches Netzteil nachkaufen musst.


    Wenn ich dann noch folgende Bewertung bei Amazon lese:


    Quote


    Nur durch Zufall habe ich einige Stunden später im Büro einen leicht verbrannten Geruch wahrgenommen. Das Netzteil ist extrem heiß geworden. Bei Anlieferung war ich wegen dem Netzteil kurz irritiert, weil es kein CE TÜV oder Anbieterkennung hat. Sorry, aber nach dem Vorfall muss ich von Betrug ausgehen, weil es sich bei dem Netzteil um eine Fälschung handelt.



    Ein weiterer Punkt ist der des Wifi Dongles.


    Es gibt es Wifi Dongles, die dich im Betrieb dauerhaft ärgern werden weil du nach jedem Kernel Update einen neuen Treiber nachinstallieren darfst (z.B. der TP-Link TL-WN725N) oder welche, die von Raspbian direkt und Problemlos unterstützt werden (z.B. der Edimax EW-7811Un ). Zu dem in diesem Package mitgelieferten Wifi Dongle gibt es aber ebenfalls keine Beschreibung oder keine Typenangabe. Das wäre auch etwas, was mir nicht in den Kram passen würde und potentiell Äger machen kann.


    Schlussendlich habe ich es - wenn ich mir schon ein Gehäuse kaufe - gerne hübsch. Ob das mitgelieferte Gehäuse deinen Ansprüchen genügt (was ja auch davon abhängt was du mit dem RasPi machen willst) musst du selbst wissen.



    Tastatur? Ich würde eine Logitech K400 nehmen, die hat ein Touchpad und du brauchst keine Maus.


    Micro SD-Karte? 8GB finde ich zu klein, aber für den Anfang reicht sie.


    Kühlkörper? Wer braucht die denn?

  • solche Aussagen suche ich ! Danke !
    ein Pad ist schon ein Ersatz für eine Maus? habe eigentlich immer eine Maus nebenbei und mache fast nix mit dem Pad bei den Laptops...


    die SD-Karte (bzw. ein Stick) ist die HDD/SSD des Pi, richtig ?
    per W/Lan kann ich darauf zugreifen, richig ? als Laufwerk auf einem anderen Rechner
    der Designer von openHAP kann ja dann auf einem anderen Rechner laufen und besser bedient werden, die Bedienung des Pi bedingt diese WLan Tastatur denke ich mal so...


    # jetzt muss ich doch nochmal nachfragen, da ich nicht wirklich Hardware für meinen Plan finde
    der Pi soll mit eine günstige SPS bringen, ich möchte Komponenten über Relais ansteuerung und dig. Ein-/Ausgänge schalten und das auf 12 oder besser 24VDC
    mir scheint der Pi ist jetzt dafür nicht die richtige Wahl

    Edited once, last by 4711 ().

  • Das Touchpad des Logitech K400 Wireless Keyboards kannst du als Mausersatz nehmen. Natürlich ist eine eigene Maus immer besser und genauer als ein Touchpad, aber es geht. Die K400 Tastatur ist noch dazu kleiner als eine normale Tastatur (also gut transportabel) und du könntest sie auch für deinen Smart TV nutzen - ich habe den Kauf nicht bereut.


    Die Micro SD-Karte ist das Bootmedium des RasPi mit dem Betriebssystem (z.B. Raspbian) drauf, weitere USB Sticks und USB Platten kannst du anschließen und als zusätzliche Speichermedien nutzen.


    Ob du Wifi brauchst oder nicht hängt davon ab, was du mit dem RasPi machen willst. Wenn du ihn an ein Netwerkkabel anschließen kannst ist das auf jeden Fall schneller als jeder Wifi Dongle. Zugreifen kannst du auf den RasPi dann z.B. über SSH, dann brauchst du am RasPi selber nicht mal mehr einen Bildschirm. Es hängt eben ganz davon ab, was du mit dem Kleinen anstellen willst...

  • Quote

    # jetzt muss ich doch nochmal nachfragen, da ich nicht wirklich Hardware für meinen Plan finde
    der Pi soll mit eine günstige SPS bringen, ich möchte Komponenten über Relais ansteuerung und dig. Ein-/Ausgänge schalten und das auf 12 oder besser 24VDC
    mir scheint der Pi ist jetzt dafür nicht die richtige Wahl


    Ich möchte eine günstige SPS, das Ziel ist im Garten den Pool und Zisterne steuern und übers Web zu bedienen bzw. visualisieren.


    Sehe die openHAB Geschichte als möglichen Weg zum Ziel, aber bin mir noch nicht sicher.


  • mir scheint der Pi ist jetzt dafür nicht die richtige Wahl


    Wieso das? Natürlich kannst du das alles mit einem Raspberry Pi umsetzen. Wenn du jedoch denkst, dass du nur irgendein Set kaufen musst und das Projekt dann wie von selbst läuft wirst du enttäuscht sein.


    Der Raspberry Pi ist ein 'Bastelcomputer' und du musst schon Eigeninitiative ergreifen um dein Projekt umzusetzen. So du dabei Fragen hast - hier gibt es eine Menge nette und kompetente Leute die dir helfen können. Mit dem was du machen willst anfangen musst du aber selbst, das kann dir keiner abnehmen. Dazu gehört auch, dass du dich an allen möglichen Stellen im Netz informierst wer vielleicht schon etwas Ähnliches wie umgesetzt hat (und da fallen mir auf Anhieb einige ein, wenn ich an Pool und/oder Zisterne + Gartenbewässerung denke).

    Edited once, last by doing ().