Die Systemzeit über die GPIO auf einem Radioweckerdisplay ausgeben

  • Hallo,


    Ich hoffe man kann mir hier helfen. im internet (eigentlich kaum zu glauben) finde ich zu meinem vorhaben kein Tutorial.


    Ich habe einen Raspberry PI 2, die GPIO schnittstelle* unterscheidet sich von der vom Model B+ (ich hätte beide) möchte aber den PI 2 nutzen.
    Das OS ist derzeit das NOOBs Raspbian.


    Ich habe folgendes vor, ich möchte ein altes Radioweckerdisplay
    450x312
    Dieses hier :D
    450x312




    an die GPIO schnittstelle des Raspberry 2 anschließen. Da dachte ich an 22 mal female-female jumperkabel
    Meine erste Frage wäre, kann ich diese, beliebig auf die GPIO´s am raspberry verteilen ?


    und dann wäre da noch der Code den ich mit Python schreiben müsste,
    ich kenne mich mit HTML, php und CSS aus, leider nicht mit Python.
    ist es einfach machbar, die Systemzeit auf das Radioweckerdisplay auszugeben ?



    Ich wäre echt sehr Dankbar für eure Hilfe oder ein Tutorial zu meinem vorhaben, ich finde leider keins.

  • Hallo Octobär,


    herzlich Willkommen in unserem Forum!



    Zu Deinen Aussagen:


    Die GPIO-Schnittstelle der Raspberry Pi Modelle Pi 2 und B+ sind identisch.


    Willst Du nur das Display ansteuern?


    So ganz einfach mit 22 Jumperkabeln wird das nicht funktionieren. Auf der Lötseite des Display sind zwar 22 Anschlüsse erkennbar. Aber die 4 Ziffernfelder bestehen aus 7 Segmenten, macht 28 Segmente. Dazu kommen noch die 6 Punktsegmente. Zusammen sind das 34 Segmente.


    Also muss die Ansteuerung über sogenannte Port-Expander (z.B. MCP23017) erfolgen. Und dazu gibt es zahlreiche Tutorials...


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Ich bin mir sicher das das Display gemuxt wird (4 Digit + 7 Segmente) evtl 2 pro Punkt.
    Und was zu klären wäre: Gemeinsame Anode/Kathode?


    Und für das Geld was man an Treiberchips ausgiebt, bekomme ich komplette Displays mit SPI Schnittstelle.

    Geht nicht, gibts nicht. Reine Preisfrage....

  • Besten Dank für die schnelle Antwort,


    die GPIO schnittstellen sehen auf den ersten Blick nur irgendwie unidentisch aus.
    bzw. die des PI 2 wirkt optisch länger.


    312x500



    Okay das hört sich ja erstmal alles Komplexer an als ich mir das vorstellte.
    Dieses Display gehört zu einem Gehäuse, welche ich für den Raspberry 2 nutzen wollte
    Mir kommt es dabei auf die Maße des Displays und den Stromverbrauch an.


    Ich werde aber auf jeden Fall euren Hinweisen nachgehen und gucken ob ich verstehe wie es geht.
    ich dachte aber echt, soetwas wäre einfacher :blush:

  • Hallo Octobär,


    das Raspberry Pi Modell mit den 2x13 GPIO-Pins ist dann nicht Pi B+ sondern dessen Vorgänger, das Modell B


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • oh okay, dann war es ja gut nochmal ein foto gemacht zu haben :blush:


    gibt es denn die möglichkeit den microcontroller des radiowecker boards anzusteuern ? oder wäre das ein individueller aufwand, den man nicht einfach so verallgemeinern kann ?

  • ... wie schon Dale geschrieben hat, werden die 7-Segmentanzeigen wohl gemuxt.
    Beispiel kannst du z.B. hier finden http://www.ipd.uka.de/~buchmann/microcontroller/7seg.htm
    Vermutlich übernimmt das IC auf der Hauptplatine diese Funktion.
    Wenn es da eine Typebeschriftung gibt kannst du ja mal nach dem Datenblatt für dieses IC suchen.
    Einfach wirds aber bestimmt nicht und die GPIOs des Raspi zu überlasten ist relativ gross.
    Besser und einfach wieauch schon erwähnt ist die Ansteurung einer neuen Anzeige per SPI oder seriell.

    Gruß

    Golmic:)

  • Hallo Octobär,


    dann bräuchtest Du das Datenblatt von dem dort verbauten Chip... Kannst Du die Beschriftung entziffern und mal hier verbreiten?


    Wenn es sich dort um einen Mikrocontroller handelt, was noch zu zeigen wäre, dann stellt sich wirklich die Frage, welcher Aufwand geringer wäre
    - ein passendes Display zu kaufen und direkt ansteuern
    - in eine Schaltung Zeit zu investieren, bis man herausgefunden hat, ob und wie man an die 7Segment-Anzeigen herankommt.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • das hört sich alles viel komplexer an, als ich mir das jemals vorgestellt habe.
    von dem Controller des Radioweckers konnte ich jetzt noch dieses Foto machen, ich weiß nicht ob du darauf etwas erkennen kannst ?


    500x312


    aber ich schätze, ich suche dann wohl besser ein etwas leihenfreundlicheres display mit etwa diesen maßen
    500x312

  • Man könnte das Display auch "ausklingeln"
    5 Volt Netzteil, 470 Ohm Widerstand.
    An die Anschlüsse und sehen was leuchtet.
    Ne Arbeit für doofe, hab ich aber auch schon gemacht.... :D

    Geht nicht, gibts nicht. Reine Preisfrage....

  • Hallo Octobär,


    ich entziffere auf dem IC101 folgende Kennzeichnung CS8560GP. Diesen Chip gibt es tatsächlich - aber bislang konnte ich dazu kein Datenblatt finden. Das Teil existiert(e) aber.


    Ohne Datenblatt ist aber hier kein Weiterkommen.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • der Radiowecker war ursprünglich mal von philips mit der Modelbezeichnung AJ3112/12
    Nur wie kann ich mir das vorstellen, löte ich jumperkabel an den Controller an ?

  • STOP!!!!
    Klemm ja nichts direkt an Raspberry an.
    Der Chip hat aller Wahrscheinlich nach alles intern (Uhr, Leistungstreiber.....)
    Klemmst Du ohne Zusatzselektronik was an den GPIO an, kannst Du den Raspberry in die Tonne kloppen.

    Geht nicht, gibts nicht. Reine Preisfrage....

  • Danke für die Warnung :D mein feinlötkolben kam leider nie an ... vor 2 jahren auf ebay bestellt.


    Nein ich mache da erstmal noch garnichts, ich will erstmal nur die trockene Theorie zum Thema ... Rahmen.
    ich suche erstmal nach einem SPI-Display mit den richtigen maßen.
    dabei ist die abkürzung "SPI" sehr hilfreich gewesen, doch leider könnte das länger dauern die richtigen maße zu finden.