[Motor gesucht] Futterautomat via Förderschnecke gesteuert mit einem Raspi

  • Hallo Liebe Community,


    ich möchte einen Futterautomat bauen der Trockenfutter mit einer Futterschnecke transportiert.


    Ich bin auf der Suche nach einem passenden Motor.


    Der Motor soll mit einem Raspberry Pi gesteuert werden.


    Nun bin ich mir nicht sicher welcher Motor genug Leistung hat um diese Arbeit zu bewerkstelligen.


    Die Futterschnecke hat einen Durchmesser von 36,3mm und einen innendurchmesser von 20mm
    in dieses innere Loch von der Schnecke wird eine "Welle" hineingeschweißt. Am Ende der Welle
    möchte ich eine Wellenkupplung befestigen diese wiederrum soll dann an/am Motor befestigt werden.


    Nun die Frage welchen Motor nimmt man für so ein Vorhaben?


    Ich habe an sowas gedacht: HIER (Affiliate-Link)


    400x400


    Informationen die ich zur Zeit sammeln konnte was das Material angeht:


    20cm Förderschnecke wiegen 100g


    Meine Projektmappe

    Edited once, last by Heggeg ().

  • Das kommt auf die Länge, die Lagerung und das Gewicht der Schnecke und natürlich auch die Art des Futters an. Ein Getriebemotor ist schon mal eine gute Idee. Ich weiß nicht, wie genau Du dosieren möchtest, unter Umständen wäre ein Schrittmotor besser. Den "normalen Motor steuerst Du üblicherweise über Zeit, einen Stepper könntest Du über die Umdrehungen steuern.

  • Getriebemotor? da weiss man doch nie wo der steht und wieviel gefördert wurde.


    Ich würde es mit Stepper machen, anfangen mit olle Floppymotore ausgeschlachtet und mich dann der gewünschten Leistungsklasse nähern.


    Was wieviel wie schnell soll den gefördert werden? ohne diese Daten kann kaum einer die Leistung abschätzen, ich nicht mal mit den Daten deswegen würde ich experimentell rangehen

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Danke zuersteinmal für eure Antworten.


    Gehen wir davon aus der Motor darf gerne stärker sein als er sein muss.
    Der Motor soll nicht teuerer sein als 40€.
    Und mit dem Motor soll es ziemlich genau möglich sein "Futter" - Portionen zu definieren. (Sprich 05:30 20g Trockenfutter, 18:00 30g Trockenfutter)
    Die Angaben sollen natürlich nur als Beispiel dienen wen ich dann auf die genauen werte kommen möchte muss ich natürlich das ganze einmal
    testen und dementsprechend auswerten. Allerdings möchte ich schon das ich dem Motor genau sagen Start / Stopp nach x Umdrehungen.


    Ich glaube da eignet sich wie einige hier schon gemeint haben ein Schrittmotor am besten.


    Hat jemand einen den er mir empfehlen kann?

  • welche menge an futter soll transportiert werden?
    wie genau muß die dosierung sein?


    getriebemotor ist gut, aber guck mal bei c* da gibt es schöne teile.

    das leben ist hart, aber wir müssen da durch.

  • C und R habe ich schon geguckt.
    Mir fehlt bloß die Technische Erfahrung.


    Genau kann ich die Futtermenge noch nicht bestimmen aufjedenfall immer eine
    Mahlzeiten Portion für eine Katze. Die Portionsmenge sollte bis auf +-5g eigentlich
    sehr genau definierbar sein.

  • [Offtopic]
    Warum hältst du eine Katze wenn du keine Zeit hast, um sie zu füttern? Meinst du wirklich, dass ein Automat das Richtige für ein Lebewesen ist?
    Wieso baust du dir keinen Roboter? Da kannst du mehrere Schrittmotoren verbauen und sparst die Fütterung (OK, Akkus laden musst du auch).
    [/Offtopic]


  • [Offtopic]
    Warum hältst du eine Katze wenn du keine Zeit hast, um sie zu füttern? Meinst du wirklich, dass ein Automat das Richtige für ein Lebewesen ist?
    Wieso baust du dir keinen Roboter? Da kannst du mehrere Schrittmotoren verbauen und sparst die Fütterung (OK, Akkus laden musst du auch).
    [/Offtopic]


    Ich mag keine Leute die über das Leben der anderer Menschen urteilen.



    Aber dennoch beantworte ich dir deine Frage gerne:
    1. Weil ich Lusst zu habe so etwas zu bauen.
    2. Weil ich Sonntags gerne einmal ausschlafen möchte.
    3. Weil ich durch mein Vorhaben etwas lernen möchte.



    Jetzt meine Frage:


    Woher nimmst du dir das Recht zu sagen das ich keine Zeit dazu hätte meine Katze zu füttern nur weil
    ich einen Futterautomat bauen möchte?


    Bitte absofort keine Offtopic Fragen mehr...
    Automatisch zusammengefügt:[hr]


    katze, trockenfutter da brauchst du keine kraft.
    eventuell lässt sich das problem auch mit zwei servo lösen, ... trichter


    Magst du mir einen Link zukommen lassen?


    Leider bin ich mir nicht sicher was genau du meinst.

    Edited once, last by Heggeg ().

  • Hallo,


    Genau die selbe Idee hatte ich auch schon für mein Aquarium. Hierbei geht es mir (und ich vermute mal dir auch)nicht darum Tiere zu halten für deren Pflege ich keine zeit habe, sondern darum, zu testen was man selbst realisieren kann und ein kleines Projekt zu haben für den Einstieg in die Programmierung und Elektrotechnik.


    Die beste Lösung für den Motor wäre denke ich wirklich ein schrittmotor, da du damit am genausten dosieren kannst. Das ganze braucht auch kein Realismus ja eine problematische Sache ist am rpi) sondern nur einen einfachen Treiber.


    Wie möchtest du es realisieren mit dem Futterbehälter? Also die Aufhängung der Förderschnecke und wie sie sauber in den Behälter geführt wird?




    Mfg

  • ich zeichne in der mittagspause das schnell mal.


    unsere katzen werden von der weiblichen bedienung bedient, weil katzen haben bedienung :D

    das leben ist hart, aber wir müssen da durch.


  • [Blocked Image: http://i.epvpimg.com/6im2h.png]


    Ich hoffe du verstehst was ich meine.


    Die Förderschnecke würde ich denke ich mit zwei Lagern jeweils eins an den Enden des PVC Rohres anbringen.


    Die Förderschnecke ist im ersten Post verlinkt.

    Edited once, last by Heggeg ().

  • Wenn du wirklich gut dosieren möchtest, bleibt nur der Schrittmotor.
    Der von raspiprojekt gepostete reicht mit 1 Nm Haltemoment dicke aus, die Schrittgeschwindigkeit muss ja nicht sehr hoch sein - bedenke aber dass der Treiber auch noch Geld kostet, dadurch wirst du über 40€ sein.
    Die günstigeren machen leider i.d.R. einen ganzen Satz nach unten auf ca. 0,45 Nm Haltemoment - was zu wenig sein dürfte.


    Solltest du diesen Schrittmotor nehmen, denke auch daran, dass dieser beim Halten Strom verbraucht - also abgeschaltet werden muss. Bei 2,8A Phasenstrom wird das ding sonst ziemlich heiss. ^^


    Wenn du doch auf getriebemotoren gehen willst, gibt es auch welche mit Spindel, die sich dafür gut eignen sollten:
    https://www.pollin.de/shop/dt/…l_200680_12_V_rechts.html

  • Ich habe ueber das Thema auch schon nachgedacht - leider ist die Katze zwischenzeitlich verstorben.


    Ich habe mich in meinem Entwurf gegen eine Foerderschnecke entschieden, weil Trockenfutter in meinen Augen zu leicht zum verklemmen neigt. Das heisst das du entweder die Kraft deiner Foerderung so dimensionieren musst, dass sie die Brocken zerbroeseln kann - oder du klemmst.


    Darum hatte ich einen Entwurf gemacht, bei dem ich ein "Riesenzahnrad" (also ca. 25cm Durchmesser) baue, mit grossen Aussparungen. Das sitzt einfach in einem Gehauese, mit oben einem Trichter zum befuellen und unten einem zum Auswurf. Das Zahnrad ist schrittmotorgetrieben, und wird manuell befuellt, in einzelnen Dosen. Denn wenn man da wieder eine Schuette oder so oben drauf baut, hat man dasselbe Problem.


    Alles in allem sehr spannend. Meine Freunden quengelt gerade darum, ein neues Krallentier anzuschaffen - vll baue ich dann doch noch mal so ein Ding ;)

  • So eine Idee mit einem "Zahnrad" kam mir auch schon, jedoch habe ich nichts passendes gefunden. Hätte es so gemacht, dass das Zahnrad wenn es sich um eine Position weiter dreht auf der einen Seite das Futter unten rausfallt und auf der anderen Seite die Kammer von oben befüllt wird.


    Hoffe das ist verständlich. Vermutlich müsste man sich sowas 3d drucken lassen.


    Danke für deine Zeichnung, dachte ich mir auch in etwa so mit der Förderschnecke. Sollte Eig auch gut klappen