Recalbox findet Festplatte nicht

  • Hi bin neu hier und bin froh das es solche Forums gibt wo einem geholfen wird.
    Mein Problem ist es wie bekomme ich meien Roms Sammlung von der Festplatte zum laufen was ?
    Habe die Festplatte 500gb gross per root Login über Putty mit dem Folgenden befehl cp -rv /recalbox/share/* /media/usb0/
    soweit alles umkopiert . Die Festplatte am Pc angeschlossen und die ganzen roms rübergezogen.
    Festplatte wieder an den Raspberry angeschlossen. Mit dem zweiten befehl vi /etc/fstab
    den Mount punkt bearbeitet sprich ein Raute davor gesetzt #/dev/mmcblk0p7 on /recalbox/share type vfat (rw,relatime,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=ascii,shortname=mixed,errors=remount-ro).
    Als nächstes habe ich noch das darunter eingefügt
    /dev/sda1 /recalbox/share vfat defaults,rw 0 0 .
    ESc von der bearbeitung rausgegangen wie speicher ich die bearbeitung ab in der Beschreibung steht Enter und wq drüchen was mache ich flasch
    für die bearbeitung der mount punkte habe ich i gedrückt .
    Hier ist auch nochmal die Anleitung unter dem Link
    https://github.com/recalbox/re…ce-of-share-partition-(EN)

  • Kenne die Beschreibung und habe selbst auch an der RecalBox alles auf einen USB Stick verschoben.
    Folgendes solltest du beachten:


    Quote

    ESc von der bearbeitung rausgegangen wie speicher ich die bearbeitung ab in der Beschreibung steht Enter und wq drüchen was mache ich flasch
    für die bearbeitung der mount punkte habe ich i gedrückt .


    Benutzt doch einfach "nano /etc/fstab"


    Und hier die Tastenkombinationen du dann im Nanoeditor brauchst zum bearbeiten:

    Code
    STRG + X oder F2 Nano Schließen/Beenden
    STRG + O oder F3 Speichern



    Quote

    Als nächstes habe ich noch das darunter eingefügt
    /dev/sda1 /recalbox/share vfat defaults,rw 0 0 .


    Ja so steht es in der Beschreibung aber du musst auch schauen ob deine Festplatte als "sda1" bezeichnet wird. Bei mir war es zb nur "sda"
    Schließ deine Platte an und schau mit dem Befehl "mount" nach wie die Festplatte bezeichnet wird. Musst du dann entsprechend anpassen...


    Wenn du hilfe brauchst poste einfach mal den Console Output vom mount Befehl.

    Edited once, last by MrVinc ().

  • Danke für die Antwort das änder hat geklappt
    leider habe ich was falsch gemacht bekomme die Meldung NOGAMEERRORMESSAGE:
    WO und was habe ich falsch gemacht.
    Und so sah meine mount aus was muss ich jetzt alles machen bitte schritt für schritt.
    Mfg
    Automatisch zusammengefügt:
    [hr]
    login as: root
    root@192.168.178.26's password:
    [root@RECALBOX ~]# mount
    /dev/root on / type ext4 (rw,relatime,data=ordered)
    devtmpfs on /dev type devtmpfs (rw,relatime,size=241384k,nr_inodes=60346,mode=755)
    proc on /proc type proc (rw,relatime)
    devpts on /dev/pts type devpts (rw,relatime,gid=5,mode=620,ptmxmode=000)
    tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw,relatime,mode=777)
    tmpfs on /tmp type tmpfs (rw,relatime)
    sysfs on /sys type sysfs (rw,relatime)
    /dev/mmcblk0p7 on /recalbox/share type vfat (rw,relatime,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,errors=remount-ro)
    /dev/mmcblk0p5 on /boot type vfat (rw,relatime,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,errors=remount-ro)
    /dev/sda1 on /media/usb0 type vfat (rw,sync,nodev,noexec,noatime,nodiratime,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,errors=remount-ro)
    [root@RECALBOX ~]# login as: root
    Password:

    Edited once, last by quato ().

  • Kannst du bitte mal deine "/etc/fstab" hier posten.
    Wie ist deine Festplatte angeschlossen? Oft reicht der USB Port vom Pi nicht aus um Festplatten stabil mit Strom zu versorgen. Dann muss man die Festplatte über einen HUB anschließen.
    Wichtig ist auch die Frage ob deine Festplatte in FAT32 formatiert ist?


    Edit:

    Edited once, last by MrVinc ().

  • Hi die fstab datei ist doch die Auflistung wo bei
    #/dev/mmcblk0p7 on /recalbox/share type vfat


    eine Route kommt und ganz unte muss ich noch die datei /dev/sda1 /recalbox/share vfat defaults,rw 0 0


    ist da richtig . Das habe ich gemacht un bekomme die Meldung nogameserror habe nahc dem Kopieren der Share dateien auf die Festplatte unter Roms
    bzw snes roms eingefügt .
    Wo liegt dann der fehler.



    Mfg

  • Ja soweit stimmt es alles.
    Aber bitte beantworte auch die anderen Dinge die ich geschrieben habe wie das FAT32 Format und die Stromversorgung der Festplatte.

  • Ja Festplatte wurde in Fat32 Formatiert share datein auf die Festplatte kopiert Stromversorgung über HUb angeschlossen

  • Dann müsste es theoretisch klappen.
    2 Dinge kannst du noch versuchen:
    1. Poste denn kompletten Inhalt deiner fstab.
    2. Versuch es einfach mal als Test mit einem USB Stick

  • Es lag daran das wenn ich den Stromanschluß
    vom Rasperry rausziehe das Gerät imme noch strom über den USB anschluss bekommt und ich dieses später rausziehen muss . Beim wieder reinstecken habe ich immer den Strom anschluß zuerst eingesteck und den USB später in dieser kürzen Zeit konnte die Festplatte nicht früh genug hochfagren und wurde nicht erkannt. Hört sich komisch an aber jetzt wird die Festplatte erkannt und die Spiele kann ich aufrufen danke die nochmals

  • Hallo


    das Thema ist zwar schon alt aber häng mich hier mal an!

    Habe den RPi4 und die aktuelle Recalbox am laufen.
    Wenn ich genau diese Anleitung durchgehe kommt der folgende Fehler:

    Code
    Error writing fstab: Read-only file system

    kann mir einer helfen büdde :D