Expansions Boards

  • Frage an alle. Hat jemand Erfahrungen mit den Expansions Boards X400 oder X600 für den Raspberry B+ oder v2 von Ali... oder DX... .... oder aus der Bucht, der Bezugsmöglichkeiten gibt es viele.


    Habe selbst ein X400 geordert. GPIO's herausgeführt, IR Receiver, 3,5mm und RCA Audio, Audioeingang, DC Output, Amplifier 2x20Watt, Burr DAC
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Input Voltage
    - 6V to 24Vdc converted to 5V, 3A via step-down DC/DC converter to power the Raspberry Pi


    Audio
    - Full-HD audio – up to 24-bit/192kHz playback
    - Class leading audio; 112db SNR, and THD of 0.0019%
    - Audiophile TI Burr Brown 32-bit/384kHz DAC (TI PCM5122)
    - Uses the digital I2S audio signals to reduce CPU load over USB audio solutions
    - Integrated hardware volume control
    - Mute can be enabled / disabled via jumper
    - Built in High quality audio headphone amplifier (TI TPA6133A)
    - Earphone AMP can be enabled / disabled via jumper
    - Built in High quality Class-D stereo audio amplifier (TI TPA3118D2)
    - Up to 2 x 20W into 4 ohm
    - AMP can be enabled / disabled via jumper
    - Phono/RCA connectors
    - 3.5mm stereo audio jack
    - Speaker terminals

    Wireless -
    Built in IR sensor (38KHz)


    Misc
    - Power output socket
    - DIP switch to remove connection from RPi’s pin header
    - Directly connected on top of the Raspberry Pi using the board GPIO header pins
    - No wiring nor soldering is required
    - Duplicated the 40-pin header of the R-Pi in order to support existing expansion boards
    - Suitable for Raspberry Pi Model B+ and Raspberry Pi 2 Model B NEW!

    Dimensions: 85 x 56mm (Same size as Raspberry Pi)


    paulaner

    Edited once, last by paulaner ().

  • Nach einiger Zeit des Wartens kam mein neues Erweiterungsboard.


    Wer mehr Informationen zu den verfügbaren Boards haben möchte schaut hier
    http://www.suptronics.com/Xseries.html


    Ich musste zwar einige Zeit fummeln, suchen im Net und programmieren doch dann funktionierte es. Die Anleitungen vom Hersteller sind nicht ganz schlüssig, bei Fragen her damit, ich werde versuchen diese zu beantworten.


    Ansonsten kann ich nur sagen SUPER, bei einem Preis von 30€, einen DAC, 2x20W (abschaltbar) mit Lautstärkeregler, IR, Kopfhörer oder Boxenausgang, rausgeführten GPIO Pins, etc..
    Super Klang und auch super Verstärker (digital).


    Ich werde noch ein Display draufsetzen und damit die Informationen vom mpd anzeigen lassen. Zur Zeit läuft das 1.55 Volumio Image.
    Mit Fernbedienung MC377Z/A klasse.


    Aber was ist außer dem doppelte Preis des HifiAMP+ (ich habe zwei davon) der Unterschied?
    X400: Mute sämtlicher Aus-/Eingänge, integrierter Lautstärkeregler (z.B. Grundlautstärke), IR, Buchsen -> Eingang, Kopfhörer, Verstärker.


    HifiBerry AMP+: So groß wie der Raspberry +, 2 1/2 mal so teuer


    Kaufempfehlung X400


    paulaner


  • Hallo paulaner,


    das sieht sehr interessant aus. Wie hast du es zum laufen gebracht?


    Erstmal danke für dein Interesse.
    Ich habe mich an die Anleitung, wenn du auf das Foto klickst, gehalten.


    Zuerst habe ich den DAC zum laufen gebracht, dann IR. Erst über Klinke, dann den Verstärker -> Munny Speaker.


    Ich kann auch die ganze Vorgehensweise hier posten, doch ich hab mich zu 99% an deren Anleitung gehalten.
    Image das neueste Jessie, keine Probleme. RPi B+


    Solltest du in der /boot/config.txt irgend eine Zeile mit sound=on oder änhlich haben, ist diese auszukommentieren. Somit übernimmt NICHT der interne Chip die Soundausgabe.


    paulaner

    Edited once, last by paulaner ().

  • Hallo paulaner,


    laut Liste wird OSMC nicht supported. Wenn ich mir die Anleitung anschaue und es auch mit Volumio geht, dann sollte man es doch auch mit OSMC hinbekommen, oder?
    Wenn du mal Zeit hast, könntest du es ja mal testen.


    mex_


  • Hallo paulaner,


    laut Liste wird OSMC nicht supported. Wenn ich mir die Anleitung anschaue und es auch mit Volumio geht, dann sollte man es doch auch mit OSMC hinbekommen, oder?
    Wenn du mal Zeit hast, könntest du es ja mal testen.


    mex_


    Ohne es probiert zu haben sage ich mal JA es geht. Warum?
    Kein Support weil X400 nur Audio macht. OSCM aber ein Mediacenter darstellt welches auch Videos wiedergeben kann und das müsste dann der RPi übernehmen.
    Kein Support heißt ja in dem Fall nicht unterstützt!


    Ehrlich habe ich mich mit OSCM noch wenig beschäfftigt. Ich selbst habe an meinen ASUS Monitor eine Vesahalterung mit RPi 2B+ und irgendeine Version von Kodi. Läuft.


    OSCM soll auch auf einen Raspberry Pi Zero laufen, meinen hab ich mit pHAT DAC und mpd/mpc, einen 7Port Mini Hub Wifi + 3x USB 32GB bzw. SD-Adapter laufen.
    Demnächst erhalte ich weitere 3 RPi Zero mit DAC, Pirmoroni Gehäuse hab ich schon hier. 3x 8GB MicroSD sind auch bestellt.


    Ich werde mal auf eine MicroSD OSCM installieren und dem RPi B+ mit X400 geben und testen.


    paulaner

    Edited once, last by paulaner ().

  • Hallo paulaner,


    "pHAT DAC" - du zauberst ja eine coole Platine nach der anderen aus dem Weihnachtssack ;)
    Ich bastle gerade an einen RFID MP3 Player mit OSMC und Hifiberry DAC+ pro.
    Die Platinen von dir wären da sehr gute Ideen für Variationen. Somit könnte Oma dann auch kostengünstig ein Internetradio bekommen ;-P
    Die X400 als TronRadio wäre da mein Favorit.


    LG
    mex_


  • Schau dir mal den Aufbau an x400, RPi, Touchdisplay, NT. Ziemlich anspruchsvoll.
    Die Kondensatoren (3x 470µ/50V 105°) auf der x400 müssten kleiner (niedriger) werden, wenigsten so hoch wie die RCA auf dem Board, du willst ja sicher noch das Touchdisplsay draufstecken. RPi B+ und x400 sind bei mir jetzt schon 50mm.
    E-SMD 50V 470µF 105° ESR, teuer, 16x16,5mm



    Heute mal zu meinen Versuchen X400 und OSMC.
    Kurz, trotz meiner Aussage weiter oben hab ich auch nachdem ich fast einen Tag
    daran gesessen habe, diese Erweiterung nicht zum laufen gebracht.


    Erstmal habe ich selbst nicht den Ergeiz so ein System zu erstellen.
    Habe jetzt eine A+ mit HifiBerryAMP+ gesteuert durch das Handy, Software die MusicBox.
    Ein 7Port Minihub, damit ich diverse Sticks etc. einstecken kann.


    OSMC ist ja eigentlich nicht weitentfernt von Kodi, habe bei meinen Versuchen auch mal die Kodi GUI eingestellt.
    X400 wird in 3 Dateien wie eine iqaudio_dacplus gehändelt.
    /boot/config.txt, /etc/modprobe.d/raspi-blacklist.conf, /etc/modules


    OSMC bringt in seinen Pi-Einstellungen ein iqaudio_dacplus-overlay mit.
    Aber selbst nach Aktivierung ging es nicht!


    Auch ein händisches ändern der 3 Dateien brachte nicht den Erfolg.
    * sudo nano /boot/config.txt

    Code
    dtparam=i2c_arm=on
    dtoverlay=iqaudio-dacplus


    # snd-bmc2835 und ähnlich in den Deiteien auskommentieren!!!


    * sudo nano /etc/modprobe.d/raspi-blacklist.conf checken!

    Code
    #blacklist i2c-bcm2708
    #blacklist snd-soc-pcm512x


    * sudo nano /etc/modules

    Code
    snd_soc_bcm2708
    snd_soc_bcm2708_i2s
    bcm2708_dmaengine
    snd_soc_pcm512x
    snd_soc_iqaudio_dac


    * sync
    * sudo reboot


    Ich denke solange der HDMI steckt kommt auch nichts raus mit dem Overlaytreiber.
    Morgen mach ich noch einen Versuch, mit einer 'echten' IQaudIO Pi-DAC+ Karte, so
    einen Pi mit dieser Karte ist noch in meinem Fundus.
    Dann werd ich ja sehen, auch den Unterschied.


    Ein Wort zu OSMC, ich persönlich nehme das nicht, weil es noch nicht stabil läuft,
    es stürzte bei mir oft ab. Einige Sachen sind besser geworden, aber was nutzt es
    wenn ich 'ewig' auf einen Dienst warten muss oder das Programm einfach abstürzt.
    Ich vermisse auch 'was macht das OSMC gerade', es rödelt.


    Ich melde mich mit den Testergebnissen der 'echten' IQaudIO Pi-DAC+.


    paulaner

    Edited once, last by paulaner ().

  • Mein Zweiter und Dritter Test.


    RPi 2B+, Image OSMC_TGT_rbp2_20151129.img, 8GB class10
    Nun muss ich mal meine Ausagen im 1. Beitrag zum OSMC revidieren, nachdem ich mich etwas belesen habe.
    OSMC ist sozusagen ein OS welches als erstes Kodi als Mediencenter hat.
    Dh. wir können das MC Kodi jederzeit beenden und sogar am Start hindern.
    Da das Betriebssystem auf Jessie baut, gelten die folgenden Befehle:


    sudo systenctl start mediacenter
    sudo systemctl stop mediacenter
    sudo systemctl disable mediacenter
    sudo systemctl enable mediacenter


    Ich habe auch die IQaudIO DAC+ über die internen Einstellungen nicht zum Laufen bekommen, auch nach dem händischen Ändern der 3 Dateien.


    Über SSH habe ich
    sudo apt-get update
    sudo apt-get upgrade


    durchgeführt. Nachdem ich das Mediecenter mit obigen Befehlen abgestellt hatte ging es. (Sound ertönt)


    Test it -> aplay -l


    Code
    apt-get install mpd mpc alsa-utils


    mpc add http://...


    Dann habe ich Kodi wieder aktiviert und nix mehr, auch über die internen Einstellungen, reboot etc..


    Irgendwo liegt noch mein Fehler, wenn es die Einstellungen gibt.


    paulaner

    Edited once, last by paulaner ().

  • Hallo!


    Ich weiß, dass der Thread nicht ganz taufrisch ist, aber da ich über google sonst nichts gefunden habe, wollte ich gerne meine Erfahrungen mit dem Suptronics x600 Expansion Board hier mit euch teilen. Ohne paulaners Posts hätte ich es wohl nicht gekauft, also danke an dich!


    Zuerst die Specs:


    Input Voltage
    - 6V to 20Vdc converted to 5V, 3A via step-down DC/DC converter to power the Raspberry Pi and SATA device


    Audio & Video
    - Allows you to extract audio signals from HDMI of your Raspberry Pi
    - Converts HDMI audio to digital optical or Coaxial or stereo RCA analog
    - The SPDIF optical or Coaxial audio output supports all audio formats up to 5.1CH Dolby Digital 5.1CH / AC3 &
    DTS 5.1CH audio
    - Extract digital 2CH PCM stereo audio signal from the HDMI input and convert it to 2CH analog stereo output
    through its RCA style L/R analog output or earphone jack
    - Provides the Best Flexibility through Three NEW Audio EDID Settings: Pass, 2CH and 5.1CH
    - Maintains surround format when converting to digital optical audio
    - Supports high definition input up to 1080p@(24/60)Hz, output resolution follows input
    - Supports HDMI signal amplification and equalization output for repeater function
    - HDMI output supports all audio formats including more advanced Dolby Digital Plus, PCM5.1CH and beyond SATA
    - Allows you to connect SATA devices to your Raspberry Pi


    Wireless
    - Built in IR sensor (38KHz)


    Misc
    - Power output socket
    - Directly connected on top of the Raspberry Pi using the board GPIO header pins
    - No wiring nor soldering is required
    - Duplicated the 40-pin header of the R-Pi in order to support existing expansion boards
    - Suitable for Raspberry Pi Model B+ and Raspberry Pi 2 Model B NEW!


    Dimensions
    - 85 x 56mm (Same size as Raspberry Pi)


    Notes
    1. The RCA L/R output will not have sound if the incoming audio is multi-channel audio (>2CH). Set EDID switch to 2CH for RCA L/T stereo application.


    2. TOSLINK optical audio output does not support Dolby Digital Plus (used by Roku and Chromecast) and higher formats, such as HD audio (Dolby TrueHD, DTS-HD Master Audio, PCM5.1 and beyond).


    3. Set audio EDID to 5.1CH for DD5.1CH / DTS5.1CH, use optical output to connect to audio receiver for surround sound.



    Es ist wahrscheinlich die nicht ganz so audiophile Version der Boards, dafür hat sie folgende Vorteile:
    - einfachste Installation (draufstecken, HDMI-Brücke rein, 1-3 Zeilen in der config bearbeiten/hinzufügen, fertig (für den IR-Sensor noch etwas mehr))
    - da es über HDMI und nicht über I2S funktioniert, wird Pin 5 (GPIO 3), welcher für das Ein- und Ausschalten über einen Taster benötigt wird nicht blockiert
    - kein Treiber nötig, sollte also mit allen Distributionen laufen, bei denen man eine Soundausgabe über HDMI erzwingen kann (ich nutze Volumio)


    Wer wirklich nur den Ton über die Platine extrahieren will, muss softwareseitig nur mit
    sudo nano /boot/config.txt
    die folgende Zeile einkommentieren oder hinzufügen:
    hdmi_force_hotplug=1


    Um auch das Bild richtig über HDMI weiterzugeben, muss man noch folgende beiden Zeilen einkommentieren/hinzufügen/bearbeiten (auch in der configs.txt):
    hdmi_group
    hdmi_mode
    Wobei an jede der beiden Zeilen noch eine Zahl gehört, beispielsweise:
    hdmi_group=2
    Welche Möglichkeiten es hierzu gibt, findet ihr auf der Seite von Suptronics (einfach googlen nach "Suptronics x600". Auch die Inbetriebnahme des IR-Sensors wird dort beschrieben.


    Ich hoffe, dass jemand der wie ich, nach einer günstigen, flexiblen und wirklich unkomplizierten Audiolösung für den Raspberry Pi sucht(e), auch über diesen Thread stolpert. Ich kann das Platinchen nur empfehlen!

    Edited once, last by Chillman ().

  • @ Paulaner
    Hast du dein X400 mit NewTron Radio zum laufen bekommen? Mein X400 kommt am Montag. NewTron Radio liegt fertig eingerichtet samt display bereit. Frage nur ob ich es so nutzen kann oder meinen Plan eines Radios über den haufen werfen kann.
    Greetz

  • So habe es zum laufen bekommen. Bin fast irre geworden weil`s einfach nicht laufen wollte. Man muss die Jumper bei den Chinch Buchsen auch ziehen^^. Dachte der schaltet den Chinch Ausgang tot. Läuft aber jetzt und mit schicken Teufel Lautsprechern kommt da auch was gutes raus.


  • Ich habe einen RPi B+, 16BG SD, Whezzy, X400, Adafruit 2,8inch kapazitives PiTFT, WLAN und Neutron laufen.


    Hi,


    Ich habe derzeit auch einen Pi2 mit 3.5" Touch Display mit newtron Radio laufen und warte gerade auch auf das X400 Board.



    Kann man Auf den Pi 2 das X400 stecken und darauf das touch Display, Dr Header wird ja rausgeführt, habe da jedoch bedenken mit doppelt Belegung der pins, damit nichts zerstoerrt wird.
    Kannst Du mir die Einbindung des X400 Boards in Neutron erklären?


    Danke!


    Gruß

  • Hi,


    Danke für deine schnelle Rueckmeldung, ich verwende das


    https://www.amazon.de/gp/product/B01CNLYL1C/ref=s9_simh_gw_p147_d0_i2?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=desktop-1&pf_rd_r=0Q77QAWQRXV856CEP984&pf_rd_t=36701&pf_rd_p=640a7bd4-e0b4-4315-b2ed-3ef3fbf3896b&pf_rd_i=desktop (Affiliate-Link)


    Nach Prüfung der beiden Schnittstellen wird kein pin doppelt benutzt, ist das bei deinem Display auch so?


    Dann kann ich ohne Bedenken alles drei zusammenstecken, oder?


    Gruß
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Hi, ich nochmal.


    Ok, es gibt keine Doppel Belegung, ich hab das erst jetzt gesehen, da ich nach einer Belegung für das Display gesucht habe, bei eBay gab es keine dazu. Dann habe ich jedoch festgestellt, dass das Display bei Amazon genauso aussieht, mit der gleichen Beschriftung jedoch nur doppelt so teuer.


    Jetzt weiter zum Aufbau, wenn alles zusammengesteckt ist, dann wird der Aufbau ja vom X400, über ein Netzteil versorgt, in meinem Fall ein 19V Laptop Netzteil. Das X400 versorgt dann den Pi 2 und das Display, stimmt doch, oder?


    Wenn das alles so geht, dann brauche ich jetzt deine Hilfe bei der Einbindung des X400 in Newtron Radio.


    Danke für deine Hilfe.


    Gruß

  • Hallo,


    erstmal ist es egal ob doppelt oder nicht, kaputt kannst du dadurch 'fast' nichts machen, machst ja keinen Kurzschluss, plus minus etc., die anderen IO's sollten strombegrenzent sein.


    Aber es gibt verschiedene Belegungen der Pins, auch bei 3,5" HVGA V3
    Ich hab mal zwei Bilder angehangen. Attachmend Pins http://www.forum-raspberrypi.de/attachment.php?aid=8017 hab ich auch und als Bild Belegung von amazon.



    Ansonsten versorgt der x400 den RPi und natürlich das Display mit.


    Ich selbst habe ein 2,8" kap. Adafruit Touchdisplay mit dem x400 'gekreuzt'.
    Ist durch seine Bauhöhe und ohne Gehäuse nicht mein Favorit und hat auch keinen WAF.
    Die Platine bietet zum Preis ne Menge, aber man muss schon Gehirnschmalz und 2 rechte Hände mit 10 Fingern haben um ein passendes Gehäuse zu kreieren.


    Zum basteln geht es so und verschwindet dann wieder in der Schublade.


    Update: Software: MusicBox, OSMC, piCorePlayer, Volumio, Newtron, lemar

  • Hallo,


    Danke für die umfangreiche Rueckmeldung.



    Eine Farge zu deiner Excel tab vom x400, auf der Zeichnung des Boards sind die pins teilweise anders dargestellt, oder verstehe ich da etwas falsch?


    2 SDA kein Problem
    3 SCL. kein Problem
    17 IR kein Problem
    18 BCLK kein Problem


    19 LRCIN doppelt mit Display Mois/SPI out


    20 Masse


    21 SDO doppelt mit Display Miso/SPI in



    Welche Versorgungsspg. verwendest du?


    Gruß