Mikrofon für meinen PI?

  • Da ich ja noch immer an der Sprachsteuerung für meinen PI arbeite bräuchte ich jetzt ein paar Infos zu Mikrofonen.


    Gibt es ne Möglichkeit mehrere Mikros parallel zu schalten,Z.B. um jedes Zimmer mit einem Mikro auszustatten? Evtl. sogar über die GPIO's?


    Evtl. kennt sich ja hier jemand ein wenig besser damit aus!


    Gruß

  • Das Problem dabei....ich kann die mikros schlecht verdeckt unterbringen.

  • "Verdeckt" => Meinst du wireless?, wenn ja müsstest du mit Bluetooth headsets tricksen (wenn dies bei ~5 bluetooth donglen überhaupt noch flüssig läuft aufm Raspi) da richtige wireless Mikrofone nach meiner kurzen Nachforschung um die 129$~ kosten (pro Mikro).

    Edited once, last by Tasty ().

  • Nein, nicht wireless. War eher auf die SingStar Mikrofone bezogen. Ich dachte nämlich eher an mikro kapseln.

  • Zuersteinmal müsste man nen USB-Hub mit entsprechend vielen USB Sound Karten an den Pi hängen, da dieser keinen Mikrofon Input besitzt. Es wäre aber fraglich und gleichzeitig Interessant zu sehen - ob den der Raspi soviele Mikrofone bzw. Sound Karten aushalten würde?

  • Die andere Möglichkeit wäre, die Mikrofone an ein Mischpult anzuschließen und dieses an den Pi zu hängen - auch nicht die tollste Lösung, aber eleganter als 5 Soundkarten..


  • Das ist schon nicht schlecht...aber ich werde den ton dann doch von einem Handy abgreifen.

  • Ich bin auch noch auf der suche nach der "Enterprise" Lösung. Sprachbefehle ohne Tastendruck oder Handy (mit einem Kommunikator könnte ich mich anfreunden ;) ). Leider kosten vernünftige Raummikros unendlich viel Geld :(

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

    Edited once, last by dbv ().

  • Die neue Smartwatch Samsung Gear wäre ne Lösung aller Night Rider. Einfach den Befehl in deine Uhr sprechen.

  • Konnte die gear bei der IFA locker mit meinem HTC verbinden.

  • Hi,
    hab ne kurze Frage zum Micro (an meiner Fragestellung werdet ihr vielleicht feststellen, dass ich noch <NULL> Ahnung vom Pi habe). Ich habe zwei Wireless PS3-Micros die ich gerne am Pi betrieben möchte, allerdings nur zum durchschleifen. D.h., ich will am (analogen) Ausgang sofort hören, was am anderen Ende ins Micro gesprochen wird. Und das möglichst ohne Zeitverzögerung.
    Mich würde interessieren, ob "der Kleine" das hin bekommt, was weder mein Mac mini, mein iMac oder mein Dell Laptop hinbekommen. Da habe ich immer einen ordentlichen delay von mindestens 0,2s, was sich einfach grauenhaft anhört. Vor allem wenn man damit ein Sing-Along veranstalten will!
    Wenn die PS3-Micros von Haus aus am Pi laufen, wie bekomme ich den Ton dann direkt wieder auf ein paar Aktivlautsprecher ausgegeben?


    Grüße vom Noob,
    petjek