Erdfeuchte - Bewässerung

  • Ok, das ist ja mal 'ne Idee: Den Sensor in ein mit Sand gefülltes Rohr stecken.... :thumbs1: :bravo2:


    Verzögert sicherlich die Anzeige, ist aber (fast) nebensächlich... - wobei... wenn ich sehe, wie schnell sich der Feuchtewert bei praller Sonne ändert... hm, mal drüber nachdenken... könnte ich als Parallelsensor ins Hochbeet setzen.


    Hast du mal Kurven bzgl. der Nass/trockenverläufe der Frequenz?


    Das mit dem Nachkalibrieren: Wie macht sich das bemerkbar?
    Ich meine: Wie merkst du, dass es nötig ist?


  • Hast du mal Kurven bzgl. der Nass/trockenverläufe der Frequenz?


    Das mit dem Nachkalibrieren: Wie macht sich das bemerkbar?
    Ich meine: Wie merkst du, dass es nötig ist?


    Leider habe ich noch keine Kurven mitgezeichnet.
    Werde ich aber nachholen :-)


    Das mit dem Nachkalibrieren ist leicht:
    Finger rein in Erde.
    Zu feucht (eher selten) > Schwellwert erhöhen
    Zu trocken > Schwellwert absenken


    Wie gesagt, brauchen die Pflanzen mit Ihrem Wachstum immer mehr Wasser.

  • Ideennachtrag:
    Kannst du die Datenpunkte des Giesomat und des Chinasensors exportieren?
    Vielleicht kann man da einen direkten Zusammenhang herstellen.
    Entweder über eine Wertetabelle, oder über eine Formel.


    z.B. Chinasensor zwigt 56% Giesomat hat dann XXX Herz Ausgangsfrequenz.

  • Klar kann ich das... liegen in 2 MySQL-DBs + in der InfluxDB


    Allerdings habe ich seit ca. 5 Tagen immer wieder Ausfälle meines zentralen Datenerfassungs-RasPi: Nach einer Uptime von > 230 Tagen hängt der sich aktuell (und öfters immer zur gleichen Zeit (ca. 14:06 Uhr) ) auf... Somit sind ein Teil der Daten verloren gegangen... sieht man auch in den Lücken...


    Noch ist an diesem Teil kein Netzfilter drin, ich vermute ja, dass da was " über die Leitung" reinkommt... (Vielleicht hat ein netter Nachbar eine rottige Bohrmaschine oder die nette Nachbarin 'n Staubsauger, wo die Entstörung tot ist... - wir haben neue Mieter im Haus...).


    Werde mich über die Feiertage mal hinsetzen und die Filter einbauen... dann komme ich nochmal auf das Thema zurück...


    ... könnte auch eine sterbende SD Karte sein... die, die drin ist, ist mehrere (2-3) Jahre alt ... wäre die erste, die mir in einem RasPi stirbt...

  • Ja.
    Hatte ich auch in diesem Tread gepostet:
    http://www.forum-raspberrypi.d…-duale-stromversorgung-pi
    Wurden beide gelöscht und somit dem interessierten Forumsbesucher weggenommen.


    Wurde wohl als Werbung GEGEN die Forumlinks zu Amazon eingestuft.


    Was lernt man draus: Keine Gutscheincodes in diesem Forum mehr.
    Obwohl ich auch Affiliate Marketing unterstützen würde...

  • Ne, ne, lass mal gut sein:
    Bitte "missbrauche" den Thread nicht als Werbeplatform... du hast 'nen Link auf dein Geschäft in der Fußzeile, dass sollte reichen.


    Die letzten ca. 10 Beiträge hier liegen thematisch neben dem Anliegen des Threads, ggf. mach einen eigenen Thread auf...


    Ich werde demnächst (wenn alles gut geht, 1-2 Wochen) wieder was zum Stand der Sensortests posten, nur soviel vorab: Ich bin weg von den Giess-o-mat -Sensoren, incl. der PUR-isolierten.

  • Bin gerade dabei eine Interpolation der chinesischen Dingends mit meinen Giesomat Sensoren zu erstellen.
    Wir aber auf eine Aproximation höheren Grades rauslaufen.


    Zentris : Könntest du mir eine Datensatz eines Monats im csv (o.ä.) zukommen lassen?
    Ich schätze die Chinamannen haben die Kennlinie auch durch Beobachtungen/Vergleichsmessungen linearisiert.


  • Bin gerade dabei eine Interpolation der chinesischen Dingends mit meinen Giesomat Sensoren zu erstellen.
    Wir aber auf eine Aproximation höheren Grades rauslaufen.


    Zentris : Könntest du mir eine Datensatz eines Monats im csv (o.ä.) zukommen lassen?


    Äh? Aja... :s


    Du kannst dir die Daten gerne von meiner Visualisierung holen:

    • Seite aufrufen
    • in die Überschrift des jeweiligen Fensters klicken (RechtsLinks-Klick) [edit 04.07.17]
    • das "Döner-Menü" anklicken
    • dort hast du die Wahl des Downloads als CSV-Serie... da kommen u.U. Daten von 3 Monaten oder mehr


    (Wenn das nicht reicht, nochmal melden, das dauert dann aber ein paar Tage, da ich derzeit wenig Zeit habe).


    Der oberste Screen in meiner Darstellung vergleicht DIREKT zwei ca. 3cm Abstand nebeneinander im gleichen Topf steckende Giess-o-mat und MiFlora-XiaoMi Sensoren... Oben rechts lässt sich der zu betrachtende Zeitbereich einstellen...


    Erwartet hab ich eine gewisse Synchronität (ok, man muss beachten, dass die Kurven gegenläufig sind: Trockener heisst beim Giess-o-mat steigende Frequenz (also Kurve geht nach oben), der MiFlora-Xiaomi-Sensor dagegen zeigt die Feuchte "sinnrichtig" an...)


    Zu sehen ist beim Giess-o-mat jedoch ein recht unruhiger Frequenzverlauf, welcher teilweise komplett gegen den Trend geht...
    (Die Zeitachsen sind sychron!).




    Ich schätze die Chinamannen haben die Kennlinie auch durch Beobachtungen/Vergleichsmessungen linearisiert.


    Möglich, oder die verwenden eine andere Schaltung/Frequenz. Evtl. rechnen die auch den Leitwert mit rein:
    Auf der Seite http://bss135.selfhost.eu:5888…d/db/xiaomi-me-sensorpark ist seit gestern auch der übermittelte Leitwert zu sehen.


    Ich habe aktuell noch keine direkte Vergleichsmessung zw. 2 MiFlora Sensoren gemacht (hatte bis letzte Woche nicht genug, ist jetzt anders..). Könnte mir nämlich durchaus Abweichungen vorstellen.


    Z.B.:
    Die Anzeige des Sensors "Hochbeet" und "Kamelie" (beide stehen auf dem Balkon, die Kamelie etwas im schattiger, dafür aber weiter weg vom der Hausmauer weichen stark voneinander ab (Feuchte):


    Die Kamelie ist ein relativ kleiner Topf (Dms ca 23cm), zeigt jedoch immer eine echt hohe Feuchte an... (auch, wenn sie mal etwas trockener fällt...).


    Das Hochbeet hat inzwischen eine eigene Pumpe + Ringleitung + Mikrodüsen und wird sorgfältig bewässert...(noch nicht automatisiert, der wetterfeste "Schaltschrank" sollte morgen kommen - aber das ist eine andere Geschichte) dennoch steigt die Feuchte nur mäßig... (Aufgrund des aktuelle Regenwetters müsste das Hochbeet 100% zeigen, die Beet-Entwässerung lässt schon Wasser ab..)

    Deswegen wird am WE das Hochbeet einen weiteren Sensor bekommen (Der steckt dann allerdings ca. 50cm entfernt...).

  • [/quote]
    Äh? Aja... :s


    Du kannst dir die Daten gerne von meiner Visualisierung holen:

    • Seite aufrufen
    • in die Überschrift des jeweiligen Fensters klicken (Rechts-Klick)
    • das "Döner-Menü" anklicken
    • dort hast du die Wahl des Downloads als CSV-Serie... da kommen u.U. Daten von 3 Monaten oder mehr

    [/quote]


    Uuuiiii. Das werde ich mir gleich mal näher ansehen :-D

  • Danke für die Beschreibung.
    So funktioniert es jetzt :-)


    Das "Dönermenü" kannte ich bis jetzt nicht.