GPIO Ports Zusammenlegen


  • Ich bin ebenfalls Neuling im Forum.
    Ich hatte ebenfalls auf die Lösung mit einer Relaiskarte verwiesen, ein Beispiel mit einer Relaiskarte und ULN 2803 beigefügt. Aus meiner bescheidenen Sicht sollte das die Lösung sein.


    stimmt und dafür ein Daumen hoch!
    haben wir hier im Forum auch schon mehrfach durchexerziert!



    Es liegt am Themenersteller selbst sich das für ihn Passende rauszusuchen.


    Das Problem ist immer wieder das soviel im Netz steht,
    -> auch Relaiskarten für Arduino die kompatibel für den PI angeboten werden was eben nicht JEDER pi vertägt weil er dann ausserhalb seiner Spez. betrieben wird und er sterben kann und dadurch schon einige hier gestorben sind.


    ------------------------------------------------------------------------------------------
    FETT:
    Ein PI ist kein Arduino, er arbeitet nicht mit 5V!
    Ein PI kann am Port keine 40mA liefern!
    Ein PI hat keine Schutzschaltung an den Ports wie ein Arduino/AVR, das endet dann oft böse für den PI und gut für die Verkäufer bzw. deren Umsatz.
    ------------------------------------------------------------------------------------------



    Es gibt sicherlich die Möglichkeit die Herstellerangaben zu überschreiten. Das passiert aber auf eigenes Risiko und ist für Anfänger nicht geeignet.


    Stimmt auch nur in welcher Anleitung oder Relaiskarte steht das?


    Diese Diskussion mit samt aufeinander Rumgehacke hilft dem TS nicht weiter


    ich hoffe doch das es den Blick schärft und nicht aus Nebensächlichkeiten und Unwahrheiten der PI vom TO getötet wird.



    LEUTE!
    denk BITTE an den TS (EliteX13).


    ich denke permanent an alle PIs und damit an den TO, ich mag nicht wenn ein PI abraucht weil Stromlegasteniker Tipps geben!



    @ jar; wie kann man sich nur an so einem doofen Emotikon aufhängen?


    du kennst die Hintergründe nicht, es wird schon einen Grund haben warum er dort den fies smilie setzte, also nochmal warum tut er das? keine Antwort ist auch eine Antwort.



    Sollte es hier ein Problem geben, dann diskutiere doch mit meigrafd per PN das Ganze aus.


    leider sinnlos, alles schon versucht er ändert sich nicht!
    http://www.forum-raspberrypi.d…-tag?pid=196549#pid196549



    Gleichzeitig kann ich auch gut verstehen, daß es zu Diskussionen kommt, wenn hier Leute mit viel Wissen aufeinander treffen und unterschiedliche Lösungsansätze geben. Es gibt eben wie immer viele Wege die nach Rom führen.


    nicht bei Strom, da gibt es keine 2 Meinungen, ist ja nicht wie Software reversibel.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Ich hatte in meinem Beitrag auf eine Relaiskarte verwiesen (mit Besorgungsquaelle) die auch für den PI passt mit dem ULN 2803 dazwischen sind die 5V für den PI kein Problem udn der PI stirbt nicht. Man kann hier nur Stichworte für Tante Google geben. Mit dem Link in meinem Beitrag wird sogar die Verkabelung und mögliche Probleme mit dem PI 2 angezeigt. Falls es dem TO hilft kann ich hier meine Bestelliste mit Bestellnummern angeben. Dann hat er alle benötigten Bauteile beinander.
    weiterer Anschlussplan hier:
    http://www.forum-raspberrypi.de/attachment.php?aid=2504
    Wenn man diesen nicht lesen kann -> Finger weg vom basteln!



    Stimmt auch nur in welcher Anleitung oder Relaiskarte steht das?


    Hm, ich verweise auf den Hausverstand. Man solte nicht basteln anfangen, wenn man nicht die Hintergründe versteht und sich nicht in die Materie einliest.Wenn jemand an den PIOS mit Strom spielt und das dann schief geht dann war ist der Ratgeber aus der Anleitung Schuld? Jeder handelt hier auf eigenes Risiko und wer sich der Gefahr den PI zu braten nicht bewußt ist der sollte sich an jemanden wenden der das kann. Du kannst nicht jeden PI vor Basteleien retten! Das ist meine bescheidene Meinung.



    du kennst die Hintergründe nicht, es wird schon einen Grund haben warum er dort den fies smilie setzte, also nochmal warum tut er das? keine Antwort ist auch eine Antwort.


    Richtig - und so wird es vielen anderen auch gehen. Daher ist diese Diskussion hier fehl am Platz. Macht doch einen eigenen Thread dafür auf - mein Vorschlag.
    Wenn sich jemand nicht äußern mag, dann hat er wohl alles gesagt was zu sagen war. Man kann nicht alles zu Tode diskutieren. Auch wenn ich mich wiederhole - hier gehört das nicht her!



    nicht bei Strom, da gibt es keine 2 Meinungen, ist ja nicht wie Software reversibel.


    Stimmt - aber hier geht es um eine Lösung für Relais und nur indirekt um Strom. Lösung wie Du schon gesagt hast mehrfach durchgesprochen -> Relaiskarte!
    Jetzt sollten wir das Thema erledigt haben bis der TO sich wieder mit konkreten Fragen meldet.

    Wer einen Schreibfehler findet darf ihn behalten!
    Adler-Suchsystem ist auch nicht ganz einfach zu handhaben...


    In einem wankenden Schiff fällt um, wer stillesteht, nicht wer sich bewegt.
    (Ludwig Börne)


  • Man kann nicht alles zu Tode diskutieren. Auch wenn ich mich wiederhole - hier gehört das nicht her!


    richtig auch damit dein Beitrag, das hilft dem TO nun wirklich nicht!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • ... aus dem Link ist nicht ersichtlich welches Relais du hast.
    Ich würde aber wie schon gesagt nie ein Relais direkt an den Raspi schalten.
    Hier ein Beipiel wie du es machen könntest
    http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-gpio-relais-schalten


    Hallo Liebe Gemeinde,


    Leider ist der Topic etwas aus dem Ruder gelaufen, ich entschuldige mich hierfür vielmals.


    Die oben gennante lösung finde ich persönlich am passenden, für mich.


    Falls ihr da verbesserungsvorschläge habt, immer raus damit.


    Die 5V sind für mein Relai relativ unschädlich, habe ich mit einem Bekannten der Meister Elektriker/troniker ist besprochen.



    meigrafd


    Danke für die hitzigen Diskussionen, und für die Fachlichen beiträge.




    Mit elektrisierenden Grüßen,


    EliteX

  • Na hier gehts ja mal wieder zur Sache!
    Wie hier nun schon richtig erwähnt wurde, sollten die GPIOs wirklich nur zur Ansteuerung genutzt werden. Insofern ist die Entscheidung von EliteX13 zu begrüßen, eine Transistorstufe zu nutzen.
    Unabhängig davon hat Gert van Loo, ein Mitglied des Entwicklerteams sich ausgiebig zu den GPIOs ausgelassen und tatsächlich sagt auch das Datenblatt des BCM etwas dazu aus. Der folgende Link fasst das nach meiner Meinung sehr gut zusammen. http://www.mosaic-industries.c…electrical-specifications
    Und es ist wirklich so, dass ein GPIO 16mA liefern kann, ohne Schaden zu nehmen. Ich entwickle mich ja auch weiter und lerne nie aus. Die Endstufen der GPIOs können (nur) als Block eingestellt werden, in welchem Bereich ein optimales Schaltverhalten erreicht wird. Dachte ich früher, die GPIOs sind so wenig zu belasten wie möglich, ist es heute etwas anders. 2mA sind ok, aber auch das kleinste womit der RasPi vernünftig läuft. Eingestellt ist er nach jedem Neustart auf ein Optimum von 8mA. Das Bedeutet aber nicht, dass er da drunter oder drüber nicht funktioniert. Das Optimum kann für den ganzen Chip in Kaskaden von 2mA eigestellt werden und geht bis 16mA. Dadurch wird aber in keinster Weise irgendeine Strombegrenzung ein- oder ausgeschaltet. Es ist einfach nur so, dass in diesem Bereich die Endstufen optimal schalten, also das Verhältnis der Widerstände von high zu low am größten ist. Das hat für uns als Basteler kaum Auswirkungen. Einzig und allein, die Summe aller gleichzeitigen Entnahmen aus den GPIOs sollten 50mA nicht übersteigen, denn das ist die größte Stromstärke (mit Reserve natürlich) die ein Bond (das dünne Drähtchen vom "Beinchen" des Schaltkreises zur eigentlichen internen Schaltung) abkann. Und da +Vcc (3,3V) nur über einen einzigen Bond gehen, ist das der Grund für die Summe.

  • Danke für die tolle Zusammenfassung!
    Jetzt fände ich es echt stark wenn ***Alle*** (jar inbegriffen) dies als "Sprachregelung" für zukünftige Threads in diesem Forum verwenden könnten. Damit dieses Gezänk ein Ende hat. Es langweilt langsam. Echt.
    Einverstanden? :danke_ATDE:


    Allerdings kann ich die Verwirrung mehr als gut verstehen, weil ja selbst Eben Upton in seinem Buch "Raspberry Pi - Einstieg und User Guide" für eine 25mA LED einen 68 Ohm Widerstand errechnet und dann nur schreibt dies sei zum Schutz der LED! Klar dass da jemand auf die Idee kommt und ein 8-fach Lauflicht....