MCP3008 und 5V Sensor

  • Hallo,


    ich habe einen analogen Sensor, der 5V braucht. Um diesen auszulesen, wollte ich einen MCP3008 IC nehmen, um mit dem RPI die Daten auzulesen.


    Nun ist aber die Frage, da SPI bzw die gpios auf 3.3V laufen, was hier sinnvoller ist: Schalte ich vor den analog Ausgang vom MCP3008 (Datenblatt) einen Widerstand (wie hier zu sehen) oder verbinde ich VDD an 5V aber VREF an 3.3V oder gibt es eine bessere Möglichkeit?



    Danke

    Edited once, last by mlt ().

  • Also entweder du Betreibst den Aufbau komplett mit 3,3V und hängst am analogen Signal einen präzisen Spannungsteiler hin, oder aber besser wäre, wenn du alles mit 5 V betreibst und einen Pegelwandler für die Anbindung an den Raspi verwendest, z.B. einen TXS0104 (gibts halt nicht im Steckbrettgehäuse)
    Vorteil an der 5 V Variante ist die höhere Wandlungsgeschwindigkeit und höchstwahrscheinlich bessere Genauigkeit (abhängig von den verwendeten Komponenten, insbesondere der Genauigkeit des Spannungsteilers)


    kobold254

  • Hallo mlt,
    was ist das für ein Sensor, der mit 5V betrieben wird.
    Wenn dessen Ausgangsspannung zwischen 0 und 5V liegt brauchts du einen Spannungsteiler von 5 auf 3,3V.
    Ich verwende auch so einen ADC mit Spannungsteiler um Spannungen bis 20V zu messen.


    Gruß hydropi