USB-(Fax-)Modem

  • Hallo,


    ich wollte eigentlich meinen Pi (Model B) als Faxserver (Hylafax) einrichten, scheitere aber an der Einrichtung des USB-Modems.


    Es handelt sich um ein älteres Modell von Acer mit Conexant Chipsatz, angeschlossen an einen aktiven USB Hub.


    Code
    sudo lsusb


    zeigt, dass das Modem durchaus als USB Gerät erkannt wird:

    Code
    Bus 001 Device 011: ID 0572:1300 Conexant Systems (Rockwell), Inc. SoftK56 Data Fax Voice CARP


    Jedoch finde ich keinen brauchbaren /dev/tty* Anschluss, die Ausgabe von ls /dev/tty* ist immer dieselbe - egal ob das Modem angeschlossen ist oder nicht.


    Habe schon einige Foren durchstöbert, aber noch keinen hilfreichen Ansatz gefunden. Muss ich noch weitere Firmware oder Treiber installieren?


    Ansatzweise hilfreich war das Debian Wiki mit Hinweis auf die Installation von sl-modem-daemon. Das Paket lässt sich aber auf dem Pi nicht installieren, da es in den Repositories nicht vorhanden ist.


    Hat vielleicht noch jemand einen heißen Tipp?


    Vielen Dank schon mal im Voraus,
    Markus

  • Hallo orb,


    danke für die schnelle Antwort, ich hatte so etwas schon befürchtet. Das Modem ist tatsächlich um die 10 Jahre alt, und ich hatte gehofft, es auf seine alten Tage noch einer sinnvollen Verwendung zuführen zu können. Sei´s drum.


    Leider findet sich aber auch in der offiziellen Hardware-Kompatibilitätsliste nicht ein einziges Faxmodem. Ich wäre ja schon froh, wenn mir jemand sagen könnte, welches Modell von welchem Hersteller funktionieren könnte.


    Viele Grüße,
    Markus

  • TRENDnet TFM-561U ist ein USB-Modem, klein, billig und funktioniert auf jeden Fall mit Hylafax auf Debian ab Lenny.

  • Auch wenn der Beitrag schon älter ist/war..



    TRENDnet TFM-561U ist ein USB-Modem, klein, billig und funktioniert auf jeden Fall mit Hylafax auf Debian ab Lenny.


    genau dieses Modem habe ich mir jetzt daraufhin gekauft.


    Bei mir zeigt lsusb= am Bus001 Device0043 ID0572:1329 ein Connexant Systems (Rockwell) ltd.


    Mit "ls /dev/tty*" bekomme ich ein "/dev/ttyACM0" mehr angezeigt, kein ttyUSBxx oder so.


    Kann ich das jetzt doch als FAX-modem nutzen?


    Sorry, bin sowohl auf RASP, als auch in Linux recht neu.


    Wäre für etwas Hilfe sehr dankbar.

  • Du kannst das Modem per sudo faxaddmodem ttyACM0 einrichten, sollte kein Problem sein.


    Habe aber mit den trendnet häufig Probleme. Das Modem hängt sich irgendwann ab, hylafax steht dann auf Status waiting for modem to come free. Dann hilft nur ein kaltstart des Pis.


    Gruss, Markus

  • hallo elpatron,


    hast Du denn bessere Erfahrungen mit einem anderen USB-Modem gemacht?


    Inzwischen scheint es auch zu laufen.. doch leider erkennt es Hylafax nur als 1.0 FAX.
    Ich weiß jetzt nicht, ob das ein Problem beim faxen darstellen kann.. z.B. an WEB.de-FAX?

  • Ja. Ich kann aus der Erfahrung mit ca. 80 Pis als Hylafax "Server" berichten.


    Wir haben verschiedene Modems mit Connexant Chipsatz getestet - alle fallen früher oder später in den tödlichen "Waiting for modem to come free" Fehler. Seitdem wir das US Robotics 56K USB Faxmodem, USR805637 einsetzen, gibt es keinerlei Probleme mehr. Ich erreiche Uptimes von > 200 Tagen.


    Darunter sind auch Kunden, die an einem Pi 2 Modems an 2 Leitungen einsetzen und einen Durchsatz von > 500 Faxen pro Woche (je ein- und ausgehend) haben.


    Ich will nicht behaupten, dass nicht auch mit dem Connexant Chipsatz ein stabiler Betrieb möglich wäre - wenn man denn die config.tty Modemcommands entsprechend anpasst. Wenn du dem Problem hinterhergoogelst wirst du allerdings schnell verzweifeln. Aber ich lasse mich auch gern vom Gegenteil überzeugen! ;)


    Viele Grüße,
    Markus

  • Hallo elpatron,


    habe gerade den beschriebenen fehler gehabt.. und keine Lust auf langes probieren.


    Du hast ja in der Tat deutlich mehr Erfahrung damit.. und habe mir deshalb gleich mal ein gekauft.


    Werde also in den nächsten Tagen noch mal probieren, wenn das Modem da ist.


    Vielleicht noch Tipps, wie ich es am besten einrichte, das US Robotics?


    Danke.

  • Hi legalstuff,



    Vielleicht noch Tipps, wie ich es am besten einrichte, das US Robotics?


    Danke.


    Vor dem Einrichten des neuen Modems solltest du deine "alte" config.ttyACM0 löschen oder umbenennen. Anschließend dann 'sudo faxaddmodem ttyACM0'.


    Ich glaube, dass 'faxaddmodem' das USR ganz gut erkennt und einrichtet. Ansonsten hätte ich hier noch meine Modemcommands für das USR aus config.ttyACM0:


    https://drive.google.com/file/…6WFc0ZWc/edit?usp=sharing


    Kannst ja mal berichten, ob´s dann gut läuft.


    VG,
    Markus

  • elpatron,


    das ist schon mal ein super Tipp und danke, für Deine Config, das wird mir sicher helfen.


    Was ich gerne erreichen möchte ist, dass von einer WEB-Site, ein Formular ausgefüllt und per spezieller Mail-Adresse an uns geschickt wird.
    Ob dann noch ein eMail-Server her muss, wird sich zeigen.
    Die Mail soll dann wie in der Mail angegeben direkt an die FAX-nr gesendet werden.


    Wir wollen für mehrere Kunden, mit eigener WEB-Site und eigenen Formularen, an jeweils pro WEB-Site eine FAX-Nr schicken.


    So vom Gedanken her, geht das natürlich auch über diverse Dienste, ja das ist bekannt, war aber nicht unbedingt unser Ziel.
    Da Stück für Stück, ein Spezial-Tool enstehen wird, was von uns noch erstellt wird, das immer wieder diese Funktion nutzen wird.
    Da die Daten recht sensibel sind, soll es in unserem Haus bleiben. Datenschutzmaßnahmen, soweit das beim FAX geht und um rechtliche Probleme zu umgehen, wenn es ansonsten übers Ausland laufen würde.


    Jetzt noch meine Frage, wie das mit EXIm läuft, oder was würdest Du mir raten?

  • Geschafft, das US Robotics läuft jetzt, nachdem ich den ModemDialCMD angepasst habe "ATDT0W%s", weil wir ja eine "0" vorwählen müssen, für ein AMT.


    Nun ans den teil, wo ich EXIM & Hylafax so einrichten muss, dass
    1. EXIM, nur Mails für FAXe verschickt, und keine anderen Aufgaben hat
    http://wiki.xtronics.com/index.php/Exim in Section "Hylafax - Exim - and html -- Exim configuration for Faxmail using $local_part as destination"
    Das hat den Vorteil, dass ich mails a la "FAX-Nr@domain1-15.de" von der WEB-Seite verschicken kann.


    2. Hylafax für den Empfang der Mails in dieser Form configurieren.


    Kommt Morgen dran.

  • nachdem du offenbar ein profi bist:

    Quote

    Ja. Ich kann aus der Erfahrung mit ca. 80 Pis als Hylafax "Server" berichten.


    :bravo2:


    kannst du ein bisschen beschreiben wie du die PI's einrichtest?
    also welche pakete usw...
    Sorry ich bin da ein echter Newbie

    • Official Post

    Letzter Besuch: 01.01.2015 01:28
    Erwarte keine Wunder. Selbst ist der Mann ;)

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

    Edited once, last by dbv ().

  • Hallo EPIX,


    hast du eine Google Mailadresse (schick mir ne PM)? Dann kann ich dir meine interne Dokumentation als Google Doc freigeben. Öffentlich kann ich die aus Gründen nicht zur Verfügung stellen.


    Gruß,
    Markus