Wlan sehr langsam


  • Hallo Leute,


    ist es normal, dass wlan sehr langsam ist (60kb/s), normal mit lan 1,6mb/s ?


    mfG
    Philip ;)


    Hi,
    zunächst mal eine Frage zur Klarstellung:


    60 kb/s oder 60kB/s bzw. 1,6Mb/s oder 1,6MB/s ?


    dann, um Boandlkramer mal vorzugreifen ;) :


    Welches OS?
    Welcher WLAN-Stick?



    cu,
    -ds-

  • Hallo zusammmen,


    Quote from dreamshader

    dann, um Boandlkramer mal vorzugreifen


    Es geht noch weiter...


    - Welcher Access Point?
    - In welcher Entfernung steht dieser?
    - Welcher Kanal wird verwendet?
    - Welche anderen Funknetzwerke gibt es in der Nähe und eventuell auf dem gleichen Kanal?
    - ...


    Gruß Georg

  • Hey,


    Danke für die schnelle antwort ;)


    Quote


    60 kb/s oder 60kB/s bzw. 1,6Mb/s oder 1,6MB/s ?


    grade: 127.97KiB/s



    Quote


    Welches OS?


    Raspbian wheezy (aktuell)



    Quote


    Welcher WLAN-Stick?


    RTL8192CU (genaue bezeichnung und hersteller steht nicht drauf.)


    Quote


    Welcher Access Point?


    Fritzbox 7170


    Quote


    In welcher Entfernung steht dieser?


    1 Meter



    Quote


    Welcher Kanal wird verwendet?


    Ist das nicht egal ?!? Kanal 7


    Quote


    Welche anderen Funknetzwerke gibt es in der Nähe und eventuell auf dem gleichen Kanal?


    gar keins :D


    mfG
    Philip ;)

  • Hallo philidinator,


    da keine anderen Funknetzwerke stören und die Distanz zwischen Access Point und WLAN Client sehr gering ist, ist die Übertragungsrate wirklich nicht berauschend. Hast du vielleicht noch andere Geräte am USB angeschlossen? Hast du schonmal die Ausgaben von dmesg überprüft ob das Fehlermeldungen bezüglich USB kommen? Hast du schon Verbindungsabbrüche bei der WLAN-Verbindung festgestellt?


    Gruß Georg

  • Gabs da nicht auch noch die Geschichte mit den doppelten Routen, wenn beide Interfaces aktiviert sind?
    cu,
    -ds-


    Nachtrag: 1,6 MegaBytes bzw. knapp 13 MegaBits sind für LAN nun auch nicht unbedingt der Reißer ;) ...
    Oder redest Du hier nur über die Verbindung Pi <-> Router/Internet?

  • ja, verbindung lan -> internet :)


    nur ein usb-gerät.


    kein fehler:

    Code
    [    3.470371] usb 1-1.2: Product: 802.11n WLAN Adapter
    [    3.492230] usb 1-1.2: Manufacturer: Realtek
    [    3.501125] usb 1-1.2: SerialNumber: 00e04c000001
    [    3.612406] usb 1-1.3: new full-speed USB device number 5 using dwc_otg
    [    3.739044] usb 1-1.3: New USB device found, idVendor=0403, idProduct=6001
    [    3.760090] usb 1-1.3: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
  • Na dann ist das mit dem LAN ja ok ...


    Wie gesagt, ich bilde mir ein mich zu erinnern, dass es evtl. ein Problem gibt, wenn beide Interfaces aktiv sind und dadurch gleiche Routen verwendet werde, weil der Pi nicht weiß, welches Interface er jetzt nutzen soll.


    Hast Du schon mal probiert, ob sich die Geschwindigkeit verbessert, wenn Du nur über WLAN ins Netz gehst?
    (ifdown eth0 reicht evtl. nicht, weil ich nicht weiß, ob dann auch alle zugehörigen Routen gelöscht werden)


    Ist nur so eine Idee und vielleicht einen Versuch wert.


    cu,
    -ds-

  • bin nur im wlan drin, also daran liegst nicht. Habe auch schon ein anderen probiert, klappt auch nicht besser.


    Vielleicht habe ich ja bei der konfiguration was falsch gemacht, habe:
    im x desktop auf "WiFi Config" dann scan, fritzbox ausgewählt und das passwort eingetippt... muss man vielleicht treiber nachinstallieren, damit es richtig klappt ?


  • bin nur im wlan drin, also daran liegst nicht. Habe auch schon ein anderen probiert, klappt auch nicht besser.


    Vielleicht habe ich ja bei der konfiguration was falsch gemacht, habe:
    im x desktop auf "WiFi Config" dann scan, fritzbox ausgewählt und das passwort eingetippt... muss man vielleicht treiber nachinstallieren, damit es richtig klappt ?


    Tja, dann bin ich jetzt erstmal mit meinem Latein am Ende.
    Zusätzliche Treiber kann ich mir nicht vorstellen und die Konfiguration über das X-Programm habe ich unter wheezy auch gemacht und das läuft ohne Probleme.
    Ich habe da einen Durchsatz von gut 3 MByte/s - also grob 24 MBit/s und das ist, wenn ich 54 MBit/sec durch zwei teile, vollkommen ok.
    Hast Du schon mal im Zusammenhang mit Raspberry nach deinem WLAN-Chip im Netz gesucht? Vielleicht gibt's da ein known issue.


    cu,
    -ds-


  • Wenn ich die verschlüsselung ausschalte, habe ich volle Geschwindigkeit ?!?!


    Naja ... jetzt hab' ich wenigstens einen Anhaltspunkt, wieviel CPU-Last diese elende Crypterei verbrät.
    Eine hohe CPU-Last durch https hatte ich schon lange vermutet ( siehe auch hier ).


    Aber dass das so krass ist, hätte ich jetzt nicht gedacht.


    Na dann hast Du ja jetzt den Grund und ich eine Info mehr ...


    bye,
    -ds-


  • Ja... ähm.. nur ist es nicht gut ein offenes netzwerk zu haben :s


    Aha ... hab' ich mir fast gedacht.
    https hat mit einem offenen Netzwerk eher nix zu tun.
    Bei https wird nur der Datenstrom zwischen Server und Browser verschlüsselt, und daher weitgehend abhörsicher gemacht.
    Das ist für so ne kleine CPU ganz schön heftig, wie Du bemerkt hast.
    Mit anderen Worten: eine "Man in the middle" Attacke würde z.B. mit den mitgeschnittenen Daten nichts anfangen können.


    Dein WLAN ist weges des Schlüssels abgesichert, den man eingeben muss, um sich damit zu verbinden - nicht wegen https.

    Ich glaube, da besteht bei vielen hier ein Missverständnis, deshalb lese ich auch immer wieder erstaunt https und wundere mich, welche sensiblen Daten hier übertragen werden ...


    cu,
    -ds-


  • Wenn ich

    Code
    wget HTTP://link


    mache, ist das doch kein https ? mit ohne verschlüsselung meinte ich ohne wpa :)


    Nö, das ist wohl wahr ...


    OK, ok ... jetzt habe ich verstanden ... Du meinst die Verschlüsselung zwischen Pi <-> WLAN-Router ... puh, manchmal sind einige Dinge für mich scheinbar nur schwer verständlich.
    Die WPA-Verschlüsselung solltest Du natürlich auf keinen Fall ausschalten.


    Hmm ... dass die aber jetzt so reinhaut habe ich bisher noch nicht gehört.


    Hast Du evtl. bei wheezy die Version mit Soft-FP erwischt?
    Die ist imho eher für Java-Anwendungen gedacht und soll bei Rechenoperationen erheblich langsamer sein.


    cu,
    -ds-

  • Habe:

    Code
    2013-05-25-wheezy-raspbian.zip


    Ich sehe grade, dass es eine

    Quote


    Out Of Box Software


    gibt, soll ich die mal probieren ?

  • "2013-05-25-wheezy-raspbian.zip" sagt nun erstmal nix aus.
    Wenn Du die von hier hast, dann sieht das schon mal gut aus, denn die Soft-FP Version heißt 2013-05-29-wheezy-armel.zip.


    Zu diesem "Out of the box"-Teil kann ich leider nichts sagen.


    Zumindest sehe ich jetzt wirklich keinen Grund mehr, warum das WLAN so langsam ist.
    Mal sehen, vielleicht stolpere ich bei meinen Streifzügen über ein ähnliches Problem.
    Ich würde an Deiner Stelle jetzt mal auf unseren Boandlkramer warten, was der noch so an Ideen hat.


    cu,
    -ds-


    Nachtrag:
    Ich würde an Deiner Stelle jetzt mal auf unseren Boandlkramer und/oder andere Benutzer warten, was da noch so an Ideen vorhanden sind.

  • Zeige doch mal die Ausgabe von

    Code
    iwconfig wlan0 | sed 's/ESSID:"[^"]*"/ESSID:"@@@"/'

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

    Edited once, last by framp ().

  • Hier:

    Code
    wlan0     IEEE 802.11bg  ESSID:"@@@"  Nickname:"<WIFI@REALTEK>"
              Mode:Managed  Frequency:2.442 GHz  Access Point: bssid
              Bit Rate:54 Mb/s   Sensitivity:0/0
              Retry:off   RTS thr:off   Fragment thr:off
              Power Management:off
              Link Quality=100/100  Signal level=55/100  Noise level=0/100
              Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
              Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0