Relais 230V Problem

  • Guten Morgen.


    Ich habe in einem Raum mehrere Arduinos verbaut. Zwei davon sind unter einander mit einer Datenleitung verbunden (ein arduino gibt ein signal weiter an ein zweiten, und nur die Datenleitung ist verbunden nichts anderes, sie dient dazu ein anderen arduino zu reseten). Das klappt auch alles einwandfrei.


    Jetzt habe ich im Raum ein weiteren arduino der ein Relais schalten soll. Das Relais schaltet eine 230V Lampe. Lasse ich das Relais ohne die Lampe angeschlossen schalten klappt alles wie es soll. Schließe ich aber die Lampe an (L1 wird vom Relais getrennt) und lass das Relais schalten ist es so als wenn der eine arduino dem anderen das reset signal gibt. Der Relais arduino ist mit keinem anderen verbunden. Woran kann das liegen?

  • So ganz kann ich Deinen Aufbau nicht nachvollziehen. Könntest Du dazu eine verständliche Skizze anfertigen? Wie genau sind die Arduinos untereinander verbunden? Woher beziehen sie ihren Strom? Sind die Massen verbunden?


    All diese Fragen müssten aus der Skizze hervorgehen, sonst wird das mit der Glaskugel etwas schwierig ;)

  • Kann ich heute abend erst machen.


    Beide Arduino sind nur mit einer Leitung verbunden. Vom 1. geht es in den reset des 2. beide hängen an einem laptop.


    Bekommt jeder sein eigenes USB Netzteil passiert das selbe der 2. Arduino wird in unregelmäßigen kurzen Abständen resetet.


    Beide zusätzlich mit GND verbunden hat nicht geholfen das Problem besteht weiterhin.

  • Es könnte daran liegen das beim Einschalten des Relay eine kleine Spannung zum beispiel vom Vorschaltgerät der Lampe indukziert wird und dann der Ardonino das als ein Signal registriert und neu startet daher würde ich es vielleicht mit einem pullup/pulldown wiederstand versuchen und schauen was passiert ;)

  • Moin,
    mal ganz abgesehen davon, dass ich da ganz Neueinsteigers Meinung mit dem Schaltplan bin,
    und so auf die Schnelle aus dem Bauch würde ich sagen, Du hast drei Problempunkte:



    ...
    Beide Arduino sind nur mit einer Leitung verbunden. Vom 1. geht es in den reset des 2. beide hängen an einem laptop.
    ...


    so wird das nix. Ohne ein gemeinsames Bezugspotential (GND) ist es reiner Zufall ob ein Signalpegel richtig erkannt wird.



    ...
    Beide zusätzlich mit GND verbunden hat nicht geholfen das Problem besteht weiterhin.


    Logisch ... ist ja auch nur einer von drei Knackpunkten.


    Das zweite Problem dürften fehlende Pullups/Pulldowns sein. Ein offener Eingang ist wie eine Antenne. Das Signal wackelt wie ein Kälberschwanz. Deshalb pullups/pulldowns verbauen (die Forensuche ist hier Dein Freund).


    Und drittens denke ich, dass Du noch was zum Funkenlöschen einbauen musst. Bei 220V erzeugt das Relais Störimpulse, die damit weggefiltert werden müssen. Das macht man i.d.R. mit einer sog. Freilauf-Diode. Das ist auch der magische Suchbegriff, der Dir die zugehörigen Infos zutage fördern wird.


    cu,
    -ds-

  • Zu Punkt 3 von Dreamshader.....
    Das was du da geschrieben hast stimmt nicht so ganz.
    Also die Freilaufdiode kommt an die Spule des Relais. Diese sorgt dafür das der Arduino nicht an der hohen Induktionsspannung des abfallenden Relais stirbt. Um das Problem mit den Störimpulsen während des Schaltvorgangs auf 230V Seite des Relais zu beheben muss im Nulldurchgang der Sinuswelle geschaltet werden...Das ist aber eigentlich nicht nötig.


    Ich Betriebe auch eine Schaltung mit uC die eine 230V Pumpe steuert. Diese Steuerung funktioniert schon seit Jahren ohne Nulldurchgangserkennung


    Mfg maxl

  • Hi maxl,


    ...
    Das was du da geschrieben hast stimmt nicht so ganz.
    ...


    stimmt ... da hast Du absolut recht. Ich hab's zwar richtig gemeint aber irgendwie Mist geschrieben ...
    cu,
    -ds-
    Automatisch zusammengefügt:[hr]


    Der arduino mit den Relais ist aber nicht mit den anderen beiden verbunden. Die sind alle nur in einem Raum.


    Du hast jetzt zwei Möglichkeiten: entweder probierst Du die Anregungen mal aus, oder Du versuchst uns klar zu machen, dass es das alles nicht sein kann, weil ... :fies:


    Ich bin dann mal raus hier,
    -ds-


  • Es könnte daran liegen das beim Einschalten des Relay eine kleine Spannung zum beispiel vom Vorschaltgerät der Lampe indukziert wird und dann der Ardonino das als ein Signal registriert und neu startet daher würde ich es vielleicht mit einem pullup/pulldown wiederstand versuchen und schauen was passiert ;)


    Ich meine das hier. Das kann nicht sein weil der arduino mit dem Relais nicht neustartet. Und auch nicht mit den anderen beiden verbunden ist.


    Mit sem pulldown/up wieder stand werde ich nachher testen. Und eine Zeichnung kommt dann auch.

  • Alles klar Dreamshader, habe es mir schon fast gedacht ;). Passiert jeden mal.
    Ich wollte nur nicht, dass hier jetzt gleich einer auf die Idee kommt und eine Diode an die 230V Seite des Relais klemmt :D


    Mfg maxl

  • Freilaufdiode an die Relaisspule und einen Snubber an die 230V-Seite, parallel zum Relaiskontakt. ACHTUNG: 230V~, gefährlich!


    Das sollte dann schonmal Störimpulse wegfiltern. Ist der Fehler dann weiterhin vorhanden, muss man ihn woanders in der Anordnung suchen.

  • Freilaufdiode sollte immer dran sein, wäre hier aber wohl nicht die Ursache, da die Sache ja ohne angeschlossene Lampe läuft. Mich wundert nur das Verhalten bei der geringen Leistung, wobei Schaltnetzteile ja so manche Überraschung bereit halten. Ich kenne solche Löschglieder (Snubber) eigentlich nur von Musikanlagen, aber im Konkreten Fall dürfte so ein Glied bald besser sein als ein Varistor. Was passiert eigentlich, wenn man den Kontakt direkt am Relais mal überbrückt und die Lampe so zum Leuchten bringt?
    https://www.conrad.de/bauelemente/loeschglied.html

  • Dann passiert das selbe. Ist dann auch wie wenn arduino 1 das signal an zweiten gibt. Ich werde heute abend mal die Leitung vom ersten zum zweiten mit einem pulldown versehen und zusätzlich beide arduino mit gnd verbinden.


  • Ich werde heute abend mal die Leitung vom ersten zum zweiten mit einem pulldown versehen und zusätzlich beide arduino mit gnd verbinden.


    Vielleicht solltest du einen PullUp verwenden, die Reset-Leitung ist Low-Aktiv.

    Anfragen ausserhalb des Forums (Mail o.ä.) werden ignoriert!

  • Danke für die Hilfe. Es hat geholfen die Datenleitung von Arduino 1 zu Arduino 2 mit einem Pulldown wiederstand zu versehen und beide mit GND zu verbinden.


    Jetzt kann mit einem dritten Arduino ohne Problem der UV LED Scheinwerfer mittels Relais geschaltet werden.