RasPiBox Zero Gehäuse

  • Hi,


    ich habe mal wieder ein kleines Gehäuseset entwickelt. Dieses Mal ist es ein Hutschienengehäuse für den Raspberry Pi Zero, dass neben dem 3TE Gehäuse auch eine Leiterplatte mit Stromversorgung, 4fach USB Hub und Breadboard beinhaltet. In diesem Zusammenhang habe ich mich auch an einer Kickstarter Kampagne versucht. Hier ein kurzes Video, dass alle Funktionen beschreibt:





    Zusätzliche Infos gibt es dazu auch auf Projekt-Website.


    Viel Spaß


    Hartmut

  • Hallo hwhardsoft,


    herzlichen Glückwunsch zu diesem Projekt. Es gehört sehr viel dazu, eine Idee bis hin zur Serienreife zu entwickeln. Insbesondere, wenn mehrere Gewerke (HW, Mechanik, Produktmarketing, ...) inbegriffen sind. Und dann sind da noch die diversen Gesetzgebungen, die einem das Leben als Hersteller hierzulande auch nicht gerade leichter machen. Schade, daß viele Verbraucher darüber i.d.R. wenig Einblick haben. Da kann ich nur sagen - Hut ab und viel Erfolg! :bravo2:


    Schöne Grüße


    schnasseldag

  • Na denn mal viel Erfolg damit, sieht sehr gut aus.


    Aber ein Zero mit 4fach USB Port widerspricht sich irgendwo, vor allem, weil man das (und mehr) ja über den Pi B+ und Pi 2 (deutlich schneller) auch schon hat.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT


  • Aber ein Zero mit 4fach USB Port widerspricht sich irgendwo, vor allem, weil man das (und mehr) ja über den Pi B+ und Pi 2 (deutlich schneller) auch schon hat.


    Nicht unbedingt, wenn man den kleineren Formfaktor berücksichtigt. Zudem kannst Du jetzt einen USB-LAN Adapter anschließen und hast zur Not immer noch Anschlüsse frei (um z.B. mit einem Arduino zu reden). Allenfalls könnte man sich fragen, wieso nicht gleich ein Arduino. Aber dann kommt das Linux in's Spiel und die Welten teilen sich in der SW.
    Ich finde dieses Teil eine Bereicherung der Produktvielfalt.


    Aber eine andere Frage drängt sich mir auf - gibt's den Zero denn jetzt wieder zu kaufen?

  • Bei nem B+ oder 2 B brauchste keinen Lanadapter und hast noch einen Port mehr.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT


  • Bei nem B+ oder 2 B brauchste keinen Lanadapter und hast noch einen Port mehr.


    Ist mir schon klar, dafür kommen die aber auch nicht in dem kleinen Formfaktor daher. Will ich klein bauen und USB-Anschlüsse haben, dann ist der HUB eben eine sinnvolle Ergänzung. Hätte man dem Zero einen Netzwerkanschluß spendiert, dann könnte man vermutlich auf den USB-Hub verzichten und ein USB-Port würde reichen. Hat man aber nicht. Und das erste, was man sich am Zero wünscht, ist zumindest eine weitere Kommunikationsschnittstelle. Ansonsten geht der Spaß mit externen USB-Hubs nämlich los und der Genwinn des kleinen Formfaktors ist schwupps zum Teufel.


    Aber vielleicht verrät uns der Erfinder ja, was er sich dabei gedacht hat :)

  • Hallo,


    erstmal vielen Dank für Eure Kommentare.


    Outlaw hat natürlich nicht unrecht, aber im Schaltschrank oder Verteilerkasten ist Platz meist knapp (und natürlich schon alle Hutschienen belegt). Ich habe ja auch ein entsprechendes Gehäuse für den B+ und 2B, aber das ist doppelt so groß! Hinzu kommt, dass der Zero ja nur 5$ kostet, sofern man denn einen bekommt. Das war schon bei diesem Projekt ein kleines Abenteuer. Dank eines hilfsbereiten Bekannten aus Uk habe ich dann doch noch einen bekommen...


    Im Moment sieht es ja für die Kickstarter-Geschichte nicht so rosig aus, aber mal schauen, vielleicht wirds ja noch. Ich denke, dass liegt auch daran, dass der Zero momentan Mangelware ist (vielleicht hat aber Outlaw auch einfach nur Recht). :thumbs1:


  • Im Moment sieht es ja für die Kickstarter-Geschichte nicht so rosig aus, aber mal schauen, vielleicht wirds ja noch. Ich denke, dass liegt auch daran, dass der Zero momentan Mangelware ist (vielleicht hat aber Outlaw auch einfach nur Recht).


    Ich denke, der Punkt der Mangelware ist tatsächlich das Problem. Ich muß gestehen, auch schon mit dem Zero für meinen Hubo geliebäugelt zu haben. Per Pfostenleiste direkt auf der Leiterplatte angebracht verbleibt viel Raum für IO Zubehör. Und im Schaltschrank benötige ich keine Grafikausgabe und sonstigen Schnickschnack. Aber was nutzt es, wenn das Ding nicht in Serie geht - also Großserie meine ich. Man kann fast meinen, es wäre ein Werbegag gewesen. Ich habe jedenfalls nirgendwo einen für 5$ oder 5€ gesehen. Immer nur im Bundle mit Kabeln und dann gleich erheblich teurer. Naja, sei's drum.
    Dennoch, viel Erfolg mit dem Zero!!! Die Idee finde ich sehr gut und ohne solchen Idealismus wäre die Welt recht langweilig. :thumbs1:

  • Das Teil sieht für mich auf dem Bild halt fast so groß aus wie ein B+ oder 2 B.


    Ich habe mich halt ausgiebig gekümmert und recht schnell meine beiden Zeros bekommen. Hätte sogar bei 2 UK Shops gleichzeitig geklappt aber bei einem von beiden hätte ich mir für die Versandkosten gleich nen Pi 2 B holen können ....


    Einfach auf ne Mailingliste setzen und schnell reagieren. So hätte ich damals auch locker mehr als 2 bekommen können.


    Meine sind von Pimoroni für 4 Pfund das Stück + 4 Pfund Versand das Stück (Limit war 1 pro Bestellung, daher habe ich 2x bestellt).

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT