Raspberry Pi 3


  • Hier gibt es eine Anleitung für einen 64-Bit Kernel für den Pi3:
    http://www.golem.de/news/raspb…el-tanzt-1611-124475.html


    Wer den Artikel aufmerksam ließt wird das raus lesen was ich zum 64bit Thema auch schon sagte:



    //EDIT: http://www.forum-raspberrypi.d…eren?pid=251872#pid251872

  • Moin,


    Quote

    Also wenns von der Foundation mal ein Image gibt, ok. Aber ansonsten brauche ich das nicht.


    Es gibt zwar kein Images von der Foundation, aber hier:


    https://www.suse.com/de-de/eva…974A~&event_id=DGSLE12SP2
    kann man sich ein 64 Bit Image von Suse Server für RPI3 runterladen. Kostenlos, aber man muß sich registrieren.


    Näheres dazu hier:
    https://www.raspberrypi.org/bl…se-server-for-raspberry-p


    und hier:
    https://www.suse.com/communiti…rise-server-raspberry-pi/


    Anmerkung: ich habe es vielleicht mißverständlichausgedrückt, es ist eine Version
    des SUSE Linux Enterprise Server für Raspberrypi.


    Ich habe das Image nicht ausprobiert und
    werde es auch nicht probieren -kein Bedarf.

    Edited once, last by ait ().

  • Für die wenigen Archlinux-Nutzer hier grabe ich den Thread mal kurz aus^^:


    Mittlerweile hat auch die Archlinux-Community eine ARMv8-gebaute Distro veröffentlicht:
    https://archlinuxarm.org/platf…8/broadcom/raspberry-pi-3


    Allerdings geben die Entwickler wohl noch keine vollwertige Garantie, wenn man den Text weiter unten liest:

    Quote

    This provides an installation using the mainline kernel and U-Boot. There is no support for the vendor-provided libraries, extensions, or related software. Some of the hardware on the board may not work, or it may perform poorly.

    Dennoch: Für mich (und gefühlte 1% aller RPi-Nutzer) ist das toll^^...