Raspberry Pi als Steuerung zur Bewässerung per Handy

  • Nabend,


    Ich habe die Idee gehabt, den Raspberry Pi einzusetzen, um die Bewässerung meiner Obstanlage fernzusteuern. Eine einfache Zeitschaltuhr funktioniert nicht, da ich abhängig von Ebbe und Flut bewässern muss. Diese Zeiten verschieben sich bekanntermaßen ja von Tag zu Tag.


    Meine Idee war nun, wie in einem Kalender Zeiten zu hinterlegen, zu denen dann bewässert wird.
    Eine weitere Herausforderung wäre das ganze per SMS / übers Internet zu steuern, da die Obstanlage nicht direkt beim Haus liegt, sondern ich momentan immer dort hinfahren muss.


    Zum Starten der Bewässerung ist lediglich ein 9V Impuls nötig, der das Ventil öffnet und ein weiterer Impuls, der das Ventil wieder schließt (Impulsspule).


    Meine Programmierkenntnisse sind zur Zeit eher mäßig, ich bin jedoch lernfähig ;)
    Inwiefern ist das Projekt realisierbar und mit welchem Aufwand? Wie kompliziert ist es, das ganze fernzusteuern?



    MfG Henning

  • [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Einen 9V-Puls mit dem Raspberry zu erzeugen ist einfach, wenn eine 9V-Quelle vorhanden ist.[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Im einfachsten Falls macht man das mit cron, das ist eine Tabelle mit Eintraegen die zu bestimmten Zeiten[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]abgearbeitet werden.[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Die Eingabe ist allerdings nicht lustig, man arbeitet mit einem Text-Editor an einer Tabelle in einem[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]vordefinierten Format.[/font]


    (Geistesblitz: man kann diese Tabelle wahrscheinlich mit einem Script aus einer Gezeitentabelle erzeugen)


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Die komfortablere Version waere ein Prozess der die Definitionen in einem einfacheren Format liest[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]und dauernd abarbeitet. Da koennte man dann auch ein Web-Interface drauf machen.[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Die SMS-Steuerung ist ebenfalls recht einfach zu realisieren, dazu braucht es aber ein GSM-Modul.[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Die werden ueber eine serielle Schnittstelle angesteuert und koennen SMS senden und empfangen.[/font]


    Wenn die Anlage in einem Gebauede aufgebaut wird, sollte es also recht einfach zu machen sein.
    Draussen wird aufwendiger. Die Box muss wetterfest sein und die Stromversorgung ist auch nicht
    so einfach. Es braucht einen Akku, idealerweise 9V, und einen DC-DC-Wandler der den PI
    daraus mit 5V versorgt.

  • blos mal so ne frage - warum nimmst du nicht einen nivoschalter ?


    steigt der Pegel bis zum Auslöser starte ein Signal (wird dem pi mitgeteilt) die pumpe und die bewässerung starte kann man dann noch über eine zeitsteuerung (1-2-3 Std.) machen und das ganze dann 1 x täglich somit wäre es egal wann die flut kommt - immer wenn der Pegel den auslösewert erreicht wird bewässert


    nur so ne Idee


    Gruß

    Edited once, last by genco ().


  • Die Anlage wird draußen aufgebaut, dort ist jedoch ein wetterfester Schuppen neben dem die Pumpe steht mit Stromversorgung.
    Die 9V Versorgung würde ich einfacherweise mit einer 9VBlockbatterie herstellen (da es sich nur um Impulse handelt, die Spule ist nicht durchgehend angezogen). Die Pumpe schaltet automatisch bei Öffnung des Ventils ein.


    Jetzt bin ich am überlegen, wie es am einfachsten ist dem RPi später die Daten zu übermitteln, wann und wie lange er die nachfolgenden Tage bewässern soll. Wäre das auch problemlos über Bluetooth per Iphone möglich? Dann könnte ich auf das GSM Modul und die SIM verzichten. Oder habt ihr noch andere Ideen?




    blos mal so ne frage - warum nimmst du nicht einen nivoschalter ?


    steigt der Pegel bis zum Auslöser starte ein Signal (wird dem pi mitgeteilt) die pumpe und die bewässerung starte kann man dann noch über eine zeitsteuerung (1-2-3 Std.) machen und das ganze dann 1 x täglich somit wäre es egal wann die flut kommt - immer wenn der Pegel den auslösewert erreicht wird bewässert


    Das hat den Grund, dass das Wasser bei auflaufendem Wasser deutlich schmutziger ist als bei ablaufendem Wasser. Ich versuche also möglichst immer nur bei ablaufendem Wasser die Tröpchenbewässerung einzuschalten.
    Ich hab mir gedacht es ist somit einfacher das ganze per Uhrzeit zu schalten.

    Edited once, last by Bauer1 ().

  • > Die Anlage wird draußen aufgebaut, dort ist jedoch ein wetterfester Schuppen neben dem die Pumpe steht mit Stromversorgung.
    Gut, schon ein Problem weniger ;)


    > Die 9V Versorgung würde ich einfacherweise mit einer 9VBlockbatterie herstellen (da es sich nur um
    > Impulse handelt, die Spule ist nicht durchgehend angezogen). Die Pumpe schaltet automatisch bei
    > Öffnung des Ventils ein.
    Diese Batterien haben recht wenig Kapazitaet. Wieviel braucht die Spule ?


    Wenn's da ein Haeuschen mit Stromanschluss hat, ist das aber auch kein wirkliches Problem,
    da kann man ja immer noch auf etwas besseres Upgraden.


    > Jetzt bin ich am überlegen, wie es am einfachsten ist dem RPi später die Daten zu übermitteln,
    > wann und wie lange er die nachfolgenden Tage bewässern soll. Wäre das auch problemlos
    > über Bluetooth per Iphone möglich?
    Ich wuerde mal ganz simpel anfangen. Ein Crossover-Kabel und einen Laptop, und damit
    per SSH die Crontab direkt bearbeiten. Das gibt erste Erfahrungen ohne grossen Aufwand.


    Was mit Bluetooth moeglich ist, weiss ich nicht.


    Fuer das iPhone braucht es einen WLAN-Dongle oder einen alten Accesspoint und dann kommt es auch auf den PI.
    Dann muesste man mal checken, was fuer Apps es auf dem iPhone gibt. Moeglich waeren:
    - Ein Remote-Desktop
    - Ein SSH-Client
    - Ein File-Transfer


    Ganz sicher geht ein Web-Interface, aber das muss man natuerlich erst mal bauen...


    > Dann könnte ich auf das GSM Modul und die SIM verzichten.
    Beim GSM-Modul dachte ich an eine direkte Steuerung.
    SMS: Wasser ein
    SMS: Wasser aus


    Hmmmmm, ich glaube es gab sogar mal ein Modul mit digitalen Ausgaengen.
    Das wuerde sogar den PI ueberfluessig machen :)


    Mit einem passenden Modul kann man aber auch Daten von einem Web- oder
    FTP-Server laden. Dann kann sich der PI seine Konfiguration gleich selber holen.


    #> (Vor 6 Stunden)genco schrieb:
    #> blos mal so ne frage - warum nimmst du nicht einen nivoschalter ?
    >Das hat den Grund, dass das Wasser bei auflaufendem Wasser deutlich schmutziger
    > ist als bei ablaufendem Wasser. Ich versuche also möglichst immer nur bei ablaufendem
    > Wasser die Tröpchenbewässerung einzuschalten.
    Aus dieser Idee koennte man wohl auch was machen:


    So lange der Pegel steigt, wird nicht bewaessert. Wenn der Pegel sinkt, wartet man
    xxx Minuten und dreht dann das Wasser an.


    (Ich bin viel zu weit vom Meer weg um das realistisch einschaetzen zu koennen. Aber
    denkbar ist es auf jeden Fall)


    > Ich hab mir gedacht es ist somit einfacher das ganze per Uhrzeit zu schalten.
    Und genau das ist ein Schwachpunkt, weil der Raspberry keine Hardware-Uhr hat.
    Nach einem Stromausfall weiss er nicht mehr wie spaet es ist!


    Eine Hardware-Uhr muesste also schon dazu, wenn es oefter Stromausfaelle gibt.


  • Danke für deine Antworten!


    Bisher wurde das Ventil auch nur mit einer Zeitschaltuhr mit 9V Blockbatterie geschaltet. Hat problemlos den ganzen Sommer funktioniert, daher würde ich wohl bei einer 9V Blockbatterie bleiben.


    Meine Idee ist momentan mit dem RPi einen Accespoint zu erstellen, und dann über einen Webserver (auch auf dem RPi) per Smartphone die Uhrzeiten zu schalten.


    Jetzt meine Frage dazu: Ist es möglich gleichzeitig auf dem RPi den Accespoint laufen zu lassen und gleichzeitig den Webserver?



    Ich werde mir erstmal nen RPi besorgen und hier etwas rumexperimentieren.


    MfG Henning

  • [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]> Bisher wurde das Ventil auch nur mit einer Zeitschaltuhr mit 9V Blockbatterie[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]> geschaltet. Hat problemlos den ganzen Sommer funktioniert, daher würde ich[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]> wohl bei einer 9V Blockbatterie bleiben.[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Wenn das so ist, dann ist alles andere wirklich Overkill.[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Unterdessen hatte ich noch eine ganz andere Idee: Ebbe und Flut kommen doch[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]regelmaessig. Nach Wikipedia ist ein Zyklus etwa 25 Stunden.[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Wenn das bei Euch so regelmaessig vor sich geht, waere es viel einfacher, einen simplen[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Timer zu machen:[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Zum passenden Zeitpunkt einschalten, x Stunden spaeter wieder ausschalten, 12.5 - x[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Stunden warten, Zyklus von vorne beginnen.[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Das laeuft mit einer einzigen Eingabe ![/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"](Man koennte das sogar mit einem simplen Timer machen, ganz ohne PI)[/font]


  • Toll, dass du so viele Ideen hast :)
    Leider geht das nicht immer ganz regelmäßig vor sich (siehe Anhang).


    Außerdem soll es für mich ja auch eine kleine Spielerei und Herausforderung sein ;)


    Um nochmal auf meine Frage zurück zukommen:
    Stellt es irgendein Problem dar, den RPi mit Wifi Dongle als Accesspoint zu nutzen und gleichzeitig den Webserver darauf laufen zu lassen, um dann via Iphone auf ein WebInterface zuzugreifen?

    Images

    • tide.png
  • [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]> Toll, dass du so viele Ideen hast[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Tja, ich bin professioneller Ideenlieferant ;-)[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]> Leider geht das nicht immer ganz regelmäßig vor sich (siehe Anhang).[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Eine halbe Stunde Abweichung ist ganz schoen viel. Mehr als ich gedacht haette.[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Aber irgendwann [/font][font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]mus[/font][font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]s der Zyklus doch wieder kuerzer werden, damit der[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Mittelwert auf [/font][font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]die 25 Stunden kommt?[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Wie lange laeuft das Wasser ?[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]> Außerdem soll es für mich ja auch eine kleine Spielerei und Herausforderung sein[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Nu ja, das kann man fast beliebig ausbauen. Fuer Spielerei ist also gesorgt.[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]> Um nochmal auf meine Frage zurück zukommen: [/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]> Stellt es irgendein Problem dar, den RPi mit Wifi Dongle als Accesspoint zu nutzen[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]> und gleichzeitig den Webserver darauf laufen zu lassen?[/font]
    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]Das kann ich nicht mit Sicherheit sagen, aber es muesste eigentlich moeglich sein.[/font]


    [font="Source Sans Pro, Tahoma, Helvetica Neue, Arial, sans-serif"]-> Was bringt die Forensuche zu Access Point ?
    [/font]


  • Ich habe gelesen, dass es möglich ist, den RPi als Accesspoint zu nutzen.
    Ebenso als Webserver. Wusste nur nicht, ob das auch heißt, ich könnte beides gleichzeitig drauf laufen lassen...



    Mit 'PowerPi' kann man ja auch die GPIOs zeitgesteuert schalten. Weiß jemand, ob man das z.b. für die nächsten 14 Tage für jeden Tag individuell machen könnte?

    Edited once, last by Bauer1 ().