Tutorial: ESP8266/ESP32 Addon (Wifi LED Controller UDP)

  • Danke raspbastler, aber habe ich, schau nochmal meinen ersten Beitrag ;). Die config wäre mir erstmal am wichtigsten. Stimmt die denn?


    Ps: Mit rpi3 habe ich schon 406 LEDS perfekt am laufen...

  • Du nutzt apa102 richtig?


    Bei dir steht aber

    #define CONFIG_LED_SPI_CHIPSET WS2801


    Falsch!! Bei apa102




    #define CONFIG_LED_SPI_CHIPSET APA102


    Richtig!


    Dann musst du eben noch die Data und CLK Pins dementsprechend anschließen wie du sie definiert hast.

    Wenn's brennt 112 hilft weiter!

  • Hab ich zwischendurch abgeändert, der fehler bleibt der gleiche :(....du hast auch die APA) stimmts? Bin sonst nicht so und bekomme seit Jahren fast alles alleine hin und helfe selber immer gern, aber hier scheitere ich ;(

  • SmilyHM


    Sorry wo war dein Problem?


    nfidel


    Du musst dort bei dem Punkt define Data und CLK zum Beispiel D2 UND D3 angeben (schau aber unbedingt, dass dein Board die auch hat!)

    Dann schließt du alles dementsprechend an, wenn du den Code hochgeladen hast.

    Wenn's brennt 112 hilft weiter!

  • Ich fasse es nicht, es läuft. Zwei Fehler waren es. Trotz sorgfältiger Prüfung war entweder die erste LED defekt, oder die Lötstelle. Und der zweite Fehler lag doch an der config. Ich hatte Pin Order D1 gewählt, mit RAW ging es dann. Danke euch allen :) und ein schönes Wochenende ;)

  • Hi raspbastler,


    Danke Dir :) Der Stand ist leider unverändert (wie im Post vor ein oder zwei Seiten): Die Installation etc ist kein Problem (WS2812B), aber ich bekokmme die LEDs nicht ans Laufen (bleiben komplett aus). Mit FastLED-Beispiel-Sketch (DemoReel100) läuft es einwandfrei und mit McLighting auch.


    Die Config muss doch eigentlich analog FastLED erfolgen - oder ist hier irgendetwas anders?


    Nur zur Sicherheit: Der ESP8266 (NodeMCU v1) ist doch auch Stand-alone mit der HyperionRGB lauffähig --> oder liegt mein Problem hier beim Verständnis? Mit Stand-Alone meine ich, dass ich keine Hyperion-Instanz eines RPi nutze, sondern lediglich über die Android-APP bzw. aus FHEM heraus steuern will.


    Verbindung mit der App funktioniert auch ("Server synchronized").


    Viele Grüße

    Sascha

  • Quote

    Nur zur Sicherheit: Der ESP8266 (NodeMCU v1) ist doch auch Stand-alone mit der HyperionRGB lauffähig --> oder liegt mein Problem hier beim Verständnis? Mit Stand-Alone meine ich, dass ich keine Hyperion-Instanz eines RPi nutze, sondern lediglich über die Android-APP bzw. aus FHEM heraus steuern will.

    Richtig, dieses ist nicht zwingend notwendig. Aber deaktiviere mal bitte derweil die FHEM Instanz, damit habe ich noch leichte Probleme. Sobald die läuft bleibt der ESP gern hängen.


    Code
    #define FASTLED_ALLOW_INTERRUPTS 0 //Comment in if clockless stripe (ex. WS2812B) is flickering

    Daran wird es sicher nicht liegen, aber der Teil fehlt bei dir. Hast du eine ältere Git Version?


    Wenn alles nichts hilft, mache nach dem Ausschlussverfahren weiter. Stripe an RPI z.b. hängen geht ja/nein...wenn ja ist es der ESP bzw. config/nein ist es der Stripe usw.


    VG fidel

    Edited 2 times, last by nfidel ().

  • Ich nochmal kurz....läuft und passt. Paar kurze Fragen wären da aber noch. :)


    Ist es normal das der Wemos zwischen 3 und 5 minuten braucht (nach dem start) ehe er reagiert? Habe den eindruck da läuft irgendwas im Hintergrund.

    Genauso ist es wenn man "HSV" versucht, funktioniert eh nicht, aber wenn man es benutzt legt es den ESP minutenlang lahm. Alternativ, nutzt man die hyp config die weiterleitet, dort kann man dann live Helligkeit usw. einstellen (betrifft nur UDP).


    Für die linke und rechte Seite habe ich mir für meine a 30 LEDS im Hyperion 30 LEDs eingestellt mit 100% Überlappung. Ich finde das macht dass ganze weicher und der Aufwand ist geringer, als eine LED anzugeben und diese dann zu vervielfältigen....



    Auch wenn es scheinbar nicht mehr weiterentwickelt wird....riesen danke an Scilor und all die anderen! Macht mal wieder Spass ein wenig zu basteln.



    Gruß nfidel

  • Hallo

    Ich habe mir mit einem Nodemcu und einem Strip (APA102) den LED-Controler zusammengebaut.

    Über die App kann ich den Strip steuern. Das heißt ich kann die Farben und die Effekte ändern

    was einwandfrei funktioniert. Das Ansteuern über enigmalight welches auf einer DM900 läuft funktioniert

    überhaut nicht. Ich versuche es schon ein paar Tage hinzubekommen aber ohne Erfolg, bin mit meinem Latein

    am Ende. Vielleicht kann mir jemand den entscheidenden Tip geben. Wäre für Hilfe Dankbar.

    mfg waage

  • Huhu,

    normalerweise sollte es sofort funktionieren. Aber sobald der ESP/Wemos das Ziel von nem UDP-Strom ist geht er in der Regel in die Knie. Es kann helfen das Logging zu deaktivieren.


    Ich mache ab und zu noch was an dem Projekt. Ich habe dort aktuell was im Dev Branch die keiner bisher getestet hat, dann gibt es ein neues Release. Ich sehe aktuell aber auch keine großen Bedarf, oder habe ich was übersehen?


    Danke für das Lob!

  • Das riecht erst einmal nach deiner Config von enigmalight (wo ich mich überhaupt nicht auskenne).

    Bitte immer die Config posten, mit "geht nicht" ohne infos kann keiner helfen!

  • ConfigStatic.hDanke für Deine Antwort ist mir schon klar das es erst mal zu wenig Informationen waren.

    Hier möchte ich noch ein paar nachreichen. Ich vermute ja auch es liegt an der Konfiguration

    von enigmalight, zum Beispiel kann ich als "type" nicht udp einstellen. Folgende Ausgabe habe ich mit

    der angehängten enigmalight.conf und

    root@dm900:~# /usr/bin/enigmalight


    EnigmaLight (c) 2014 Speedy1985 and Oktay Oeztueter.

    (Based on Boblight (c) 2009 by Bob Loosen)


    [InitLog] start of log /home/elight-addons/.enigmalight/enigmalight.log

    [CConfig::LoadConfigFromFile] Opening /etc/enigmalight.conf

    [CConfig::CheckConfig] checking config lines

    [CConfig::CheckConfig] config lines valid

    [CConfig::LoadConfigFromFile] Opening /etc/enigmalight.conf

    [CConfig::BuildConfig] building config

    [CConfig::BuildConfig] built config successfully

    [main] Start device 1 from 1

    [CDevice::Process] ESP8266: starting with output "192.168.179.124:19447"

    [CDevice::Process] ESP8266: setting up

    [CDevice::Process] ESP8266: setup succeeded

    [CEnigmaLight::SetColorSequence]Set colorsequence to RGB

    set adjust 0 0 0

    1[CGuiServer::Process] Start GuiServer

    [CGuiServer::Process] Opening listening socket for Enigma2 GUI on 127.0.0.1:6767

    [CFlagManager::SetVideoGamma] Gamma not set, using 2.2 since this is default for video

    [CMainLoop::Process] Starting grabber..

    [CGrabber::Setup] Lights: 16, Cluster leds: 1 as one led

    [CGrabber::Setup] Channels: 48

    [CGrabber::Setup] Interval: 0.10

    [CGrabber::Run] Mode -> Dynamic

    [CStb::DetectSTB] Detect STB-Type...

    [CStb::DetectSTB] Detected STB-Type: BCM7252

    [CFrameGrabber::Setup] Open memory /dev/mem

    sh: 192.168.179.124:19447: command not found

    [CFrameGrabber::CheckRes] Set Scanrange to 80x45 (Source 1280x720)

    root@dm900:~#


    waage

  • Hallo scilor

    Ich finde das Thema eigentlich sehr Intressant, da man sich damit ohne großen Aufwand ein Ambilight zuammenbauen kann.

    Man benötigt ja eigentlich außer dem Receiver ein Netzteil, ESP32 und Strip. Im Vergeich zu dem Raspberry , Splitter, Grabber u.s.w.

    wie ich es seit ein paar Jahren in Betrieb habe. Deinen Dev-Branch hatte ich noch nicht gesehen, werde diesen morgen testen und

    berichten.


    mfg waage