owncloud entpaken

  • hallo da ich neu bin und nicht weiter komme bitte ich um eure hilfe


    das entpacken von owncloud geht nicht und ich komm nicht weiter


    osmc@osmc:~$ sudo tar xvf ./owncloud-9.0.0.tar.bz2
    tar (child): cannot run bzip2: No such file or directory
    tar (child): trying lbzip2
    tar (child): lbzip2: Cannot exec: No such file or directory
    tar (child): Error is not recoverable: exiting now
    tar: Child returned status 2
    tar: Error is not recoverable: exiting now


    danke

  • cool :
    Wäre schön wenn du uns (mir) noch mitteilen würdest was an Seafile besser ist als an Owncloud ?
    Auf Anhieb fällt mir nur auf dass Seafile jünger ist als Owncloud und wohl scheinbar in Deutschland entwickelt wird.
    Beide sind aber OpenSource.
    Im Regelfall nutze ich eigentlich immer lieber gerne bekannte Software die von möglichst vielen eingesetzt wird (ich denke da hat Owncloud einen Vorteil gegenüber Seafile), in der Hoffnung dass die Masse der Leute die meisten Bugs schon rausbügeln wird...


    Thomas

  • Versuch mal mit:

    Code
    1. tar xjvf ./owncloud-9.0.0.tar.bz2


    nope geht auch nicht :(
    ich hab schon verschiedene videos nachgearbeitet immer hängt es woanders... da verliert man langsam die lust nach ka 20 versuchen

  • Versuch mal mit:

    Code
    1. tar xjvf ./owncloud-9.0.0.tar.bz2


    nope geht auch nicht :(


    Dann poste mal von deinem PI, die Ausgaben von:

    Code
    1. pwd
    2. ls -la ./owncloud-9.0.0.tar.bz2
    3. file ./owncloud-9.0.0.tar.bz2


    und die von:

    Code
    1. touch tar_bz2_test.txt && tar cjvf tar_bz2_test_txt.tar.bz2 ./tar_bz2_test.txt --remove-files && ls -la tar_bz2_test_txt.tar.bz2 && tar xjvf tar_bz2_test_txt.tar.bz2 && rm tar_bz2_test*

  • Seafile ist fast genauso bekannt wie Owncloud aber man kann beide nicht direkt miteinander vergleichen.


    Seafile beschränkt sich auf Datenvorhaltung, während Owncloud auch noch weitere Funktionen mitbringt.


    Aber trotz alle dem bin ich ebenfalls lange von Owncloud weg, weil es einfach zu langsam lief und nicht so prickelnd stabil war.


    Seafile wird ebenso sehr oft eingesetzt und dürfte einen deutlich besseren Background haben, wobei mich der letzte Test auf dem Pi 2 auch ein wenig enttäuscht hat, da es auch mit jeder neuen Version immer langsamer wird. Der Client für iOS ist übrigens spitze .... ;):D


    Wenn es rein um Cloudfunktionen im Dateimanagement geht, würde ich eben Seafile 1000x eher vorziehen als Owncloud.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic/Win10IoT) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Unabhängig der gerade stattfindenden Diskussion hier, ob man nun Seafile oder Owncloud nutzen sollte (in der ich mich erstmal nicht einmischen werde):


    Ihr wisst schon, dass Fehlermeldungen nicht zum Spaß so detailliert ausgegeben werden, oder? o_O

    tar (child): cannot run bzip2: No such file or directory
    tar (child): trying lbzip2
    tar (child): lbzip2: Cannot exec: No such file or directory

    Zur Erklärung: Das Archiv wurde nicht nur mit .tar, sondern auch mit .bz2 gepackt (wie man am Dateinamen erkennen kann). "tar" erkennt das und versucht seinerseits, erst das bzip2-Entpackprogramm zu starten - findet aber keins ("cannot run bzip2: No such file or directory"). Lösung: Einen bz2-Entpacker installieren.


    Ich habe gerade kein Raspbian zur Hand, glaube aber, dass das erforderliche Paket "bzip2" heißt. Einfach installieren mit:

    Code
    1. sudo apt-get install bzip2

    Nach dessen Installation sollte das Entpacken mit tar einwandfrei funktionieren...

    Edited once, last by Astorek86 ().