tmpfs nach reboot nicht leer?!

  • Hallo zusammen,


    mein erster Eintrag hier :)


    Ich betreibe seit geraumer Zeit einen Raspi mit raspian (wheezy) als DNS/DHCP, OpenVPN- & Proxy-Server. Soweit kein Problem.


    Ab und zu läuft mir aber das /var/log voll. Ich bin mir ziemlich sicher, das ein reboot "früher" sich darum gekümmert hat, das die Filesysteme, die Standardmäßig im tmpfs liegen geleert werden. Gestern ist mir allerdings zum ersten mal aufgefallen, das dem offensichtlich nicht (mehr) so ist. Sprich, nach einem Reboot war mein /var/log noch immer zu 100% belegt. Habe dann ein paar Logfiles genullt, auth.log z.B. Nun sind noch 44% belegt. Und das auch nach einem Reboot.


    Habe ich hier was falsch verstanden?! /var/log, wie auch anderen Filesysteme liegen doch im Ram, oder nicht?


    Code
    root@infrapi ~ # mount | grep tmpfs
    devtmpfs on /dev type devtmpfs (rw,relatime,size=88596k,nr_inodes=22149,mode=755)
    tmpfs on /run type tmpfs (rw,nosuid,noexec,relatime,size=18576k,mode=755)
    tmpfs on /run/lock type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,size=5120k)
    tmpfs on /run/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,size=37140k)
    tmpfs on /tmp type tmpfs (rw,relatime,size=102400k)
    tmpfs on /var/tmp type tmpfs (rw,relatime,size=20480k)
    tmpfs on /var/log type tmpfs (rw,relatime,size=71680k)
    tmpfs on /var/cache/apt/archives type tmpfs (rw,relatime,size=153600k)


    Code
    root@infrapi ~ # grep tmpfs /etc/fstab
    tmpfs           /tmp                     tmpfs    size=100M         0       0
    tmpfs           /var/tmp                 tmpfs    size=20M          0       0
    tmpfs           /var/log                 tmpfs    size=70M          0       0
    tmpfs           /var/cache/apt/archives  tmpfs    size=150M         0       0
    root@infrapi ~ #


    Code
    root@infrapi ~ # df -h | grep tmpfs
    devtmpfs         87M       0   87M    0% /dev
    tmpfs            19M    216K   18M    2% /run
    tmpfs           5,0M       0  5,0M    0% /run/lock
    tmpfs            37M     68K   37M    1% /run/shm
    tmpfs           100M     16K  100M    1% /tmp
    tmpfs            20M       0   20M    0% /var/tmp
    tmpfs            70M     31M   40M   44% /var/log
    tmpfs           150M       0  150M    0% /var/cache/apt/archives
    root@infrapi ~ #

  • Ich betreibe seit geraumer Zeit einen Raspi mit raspian (wheezy) als DNS/DHCP, OpenVPN- & Proxy-Server. Soweit kein Problem.


    Code
    root@infrapi ~ # df -h | grep tmpfs
    tmpfs            70M     31M   40M   44% /var/log


    Wie ist sofort nach dem reboot, auf deinem PI die Ausgabe von:

    Code
    ls -laR /var/log


    ?


    EDIT:


    BTW: Für libssl/openssl gibt es noch immer kein Sicherheitsupdate, auf wheezy.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

    Edited once, last by rpi444 ().


  • Was ich jetzt noch spannender finde ist, das ich vor dem reboot den Folder tor und privoxy gelöscht habe, er aber direkt nach dem reboot wieder da ist. Beide Programme sind aber garnicht mehr installiert? Auch die *.gz-Dateien sind alle wieder da. :/

    Edited once, last by stauraum ().


  • Was ich jetzt noch spannender finde ist, ...


    Hast Du evtl. einen Linux-PC (oder gleichwertig) mit einem Kartenleser, so dass Du nach dem "shutdown -h now" (oder gleichwertig) deines PI, die SD-Karte in deinem Linux-PC nach "/var/log" durchsuchen kannst?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Normalerweise ist /var/log/ kein tmpfs. Dh du musst schon irgendwas gemacht haben damit es zum tmpfs wird und das wiederum bedeutet auch das etwas drüber gemounted wurde, also unter dem tmpfs liegen noch die alten Dateien.


    Desweiteren würde ich erst mal prüfen Wieso es "voll läuft". Sehr viele Logeinträge innerhalb kürzester Zeit sind nicht normal. Das deutet meist auf Probleme hin, die man dann lieber beheben sollte statt sie zu ignorieren. Beispielsweise /var/log/apache2/error.log ist bei dir ziemlich groß - kein gutes Zeichen.


    Allerdings sieht man auch eine gewisse OScam.log und somit endet mein Support hier! OScam ist illegal und illegales wird hier in diesem Forum nicht toleriert!

  • Also einen Linux-PC hab ich leider nicht zur Hand, aber nachdem ich vorhin versucht habe, nach Deiner Info zu libssl, direkt auf Jessie upzugraden, hat es mir das OS komplett zerissen. :/


    Ich werde nun alles frisch machen und dann mal beobachten, wie es sich entwickelt.


    meigrafd: Ich bin der Meinung das geht auch freundlicher. Unabhängig davon, was auf meinem Raspi sonst noch so installiert ist, ging es um ein komplett anderes Thema. Das kannst Du weit oben nachlesen. Da interessiert mich oscam.log am wenigsten im Moment. Aber ich werde Deinen Tip, das Problem zu lösen anstatt zu booten, sicher berücksichtigen. Ich hatte definitiv Probleme mit dem auth.log. Das alleine war Zeitweise bis zu 50MB groß und sollte sicher genauer betrachtet werden. Und in einer Sache muss ich leider auch wiedersprechen. An der fstab hab ich nichts rumgerubelt. Das bedeutet, das auch /var/log von "Haus aus" direkt im tmpfs gelandet ist. raspian hab ich direkt installiert, ohne Umwege über noobs oder so. Wie gesagt, werde es jetzt mit der neuinstallation auf Jessie genauer beobachten.


    ;)

    Edited once, last by stauraum ().


  • Also einen Linux-PC hab ich leider nicht zur Hand, aber nachdem ich vorhin versucht habe, nach Deiner Info zu libssl, direkt auf Jessie upzugraden, hat es mir das OS komplett zerissen. :/


    Schade, denn so sind evtl. interessante Informationen verloren gegangen.


    Jessie sollte man neu installieren und nicht von wheezy upgraden. Am besten auf eine 2. (neue) SD-Karte (... und danach hättest Du die SD-Karte mit wheezy, in deinem PI(+Kartenleser) mit jessie, anschauen/"durchsuchen" können).

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Quote


    Jessie sollte man neu installieren und nicht von wheezy upgraden. Am besten auf eine 2. (neue) SD-Karte (... und danach hättest Du die SD-Karte mit wheezy, in deinem PI(+Kartenleser) mit jessie, anschauen/"durchsuchen" können).


    Genau so mach ich das gerade, Upgrade gleich mal von 4GB auf 32GB MicroSD :) Werde es mir dann nochmal genauer anschauen, aber im Moment gehen DNS&DHCP nicht mehr im Haus, meine Handysüchtige Tochter flippt gerade aus :D :lol:


  • ..., aber im Moment gehen DNS&DHCP ...


    Mit deinem PI brauchst Du nicht zwingend DHCP und für DNS, ist lediglich der Internetzugang erforderlich. D. h., auf DHCP und DNS von deinem Router im (W)LAN, kannst Du (evtl. auch nur temporär) verzichten.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Mit deinem PI brauchst Du nicht zwingend DHCP und für DNS, ist lediglich der Internetzugang erforderlich. D. h., auf DHCP und DNS von deinem Router im (W)LAN, kannst Du (evtl. auch nur temporär) verzichten.


    Ich weiß, aber ich lasse sie gerne auch mal zappeln ;)