RaspBerry optimierte Festplatte von WD

  • "Das WD PiDrive sei speziell auf die Verwendung mit dem Raspberry Pi 3 zugeschnitten. ... Laut Western Digital habe man den Schreibprozess sowie die elektrischen Komponenten speziell auf die Verwendung mit einem Raspberry Pi hin optimiert. So wollt WD eine gute Balance zwischen geringem Stromverbrauch und ausreichender Leistung finden. Angeschlossen wird die Festplatte via USB.


    Außerdem haben die WDLabs mit dem BerryBoot-Entwickler eine angepasste BerryBoot-Variante für die WD PiDrive entwickelt. Viele Apps können dadurch auf dem PiDrive abgelegt werden. BerryBoot erlaubt zudem beim Booten über wenige Mausklicks aus verschiedenen Betriebssystemen auszuwählen.


    Western Digitals PiDrive ist mit den Modellen B+, 2 Model B und 3 kompatibel. Die Festplatte basiert auf dem 2,5-Zoll-Modell mit 500 GByte der WD-Blue-Baureihe, verfügt aber neben der Reduzierung der Kapazität auch über eine andere Schnittstelle. Da der Raspberry Pi keine SATA-Schnittstelle aufweist, wurde diese bei dem PiDrive getauften Modell gegen eine USB-3.0-Schnittstelle ausgetauscht. Diese ist zur USB-2.0-Schnittstelle des Raspberry Pi abwärtskompatibel, die Festplatte aber somit für eine spätere Edition des Pi mit USB 3.0 bereits gerüstet. Zudem wurde der Stromverbrauch gesenkt, um die geringen Ressourcen des kleinen Rechners zu schonen. Dabei soll die Kapazität der USB-2.0-Schnittstelle voll ausgenutzt werden.


    Das PiDrive wird mit Kabel, Gehäuse und einer zusätzlichen, vier GByte großen SD-Karte ausgeliefert. Um den Kunden das problemlose Aufspielen mehrerer Distributionen auf dem PiDrive zu ermöglichen, wurde der Bootloader BerryBoot vorinstalliert. "


    http://www.computerbase.de/201…te-fuer-den-raspberry-pi/


    Das ist meiner Meinung nach nur Marketing, da gestern offiziell Pi-Day war. Zumal es bereits ein PiDrive gibt, was aber via GPIO angeschlossen wird und kein deut schneller ist. Der Flaschenhals bleibt die Anbindung des LAN/USB Chips über nur eine USB2.0 Leitung.

  • Wenn man die WD Seite auf Groß Brittanien stellt und PiDrive als Suchbegriff eingribt, bekommt man mehr als die Festplatte angezeit. Vom Ntezteil über die Festplatte mit 314GB oder 1TB bis zu passenden Gehäusen.
    Ich frage mich nur, wieso dieses nicht in Deutschland verfügbar ist? :huh:

  • so ein Unfug, nicht der Beitrag sonden die "PI-Platte"


    Ich habe 4 WDpassport von 1TB bis 3TB


    keine zickt an meinen PI2, am PI3 sollte es auch gehen, also eine spezielle PI-Platte gehört zu Dinge die die Welt nicht braucht.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)