Wildkamera Projekt / Powerbank / Solar

  • Hallo Zusammen,


    ich würde mir gerne eine Wildkamera aus einem Raspberry bauen und hab da noch ein paar Fragen.
    (Eigentlich nicht um Wild zu beobachten sondern geht es ehr um ein Zeitrafferfilm von einer Landschaft)


    Also meine Vorstellungen sind:


    Raspberry PI A+ (da er einfach am Stromsparendsten ist)
    Raspberry Kamera Modul.
    Powerbank min 10000mAh
    Solarpanel für die Aufladung.
    Das Softwaretechnische lass ich mal vorab weg.


    Nun stellt sich die Frage ob der Raspberry PI A+ wirklich die beste Lösung ist.
    Hat jemand Erfahrungen bzl. Stromverbrauch mit dem PI B usw. wenn er heruntergetraktet ist?


    Ich würde den PI gerne in der Nacht Herunterfahren um Strom zu sparen ( die Wildkamera soll nur Tagsüber laufen)
    Gibt es da eine Software oder Hardwaretechnische Lösung.
    (Hab dazu leider nicht viel gefunden)


    Also wie gesagt der Pi sollte so stromsparend wie nur möglich sein und über die Powerbank Strom beziehen die wiederum über Solar aufgeladen wird.


    Die Wildkamera sollte alle 30 minuten ein Foto machen das dann per UMTS Stick auf einen FTP Server geladen wird.
    Sollte das UMTS Modul zu viel Strom brauchen tut es auch die Interne SD Karte.


    Hat dazu jemand villeicht Erfahrungen und kann mit Tipps usw. helfen?


    Danke LG

  • Eine Suche hier im Forum wird dir schnell die gewünschten Antworten bringen, z.b. in diesem Thread. Unter dem Strich brauchst du - im Vergleich zur Größe des Pi - ein ziemliches 'Brett' an Solar Panel um eine 10.000mAh Powerbank damit aufzuladen und wolkenlosen, blauen Himmel hat es leider auch nicht immer, was den Wirkungsgrad des Panels nochmal negativ beeinflusst.