Hardware für Belüftung TV-Bank

  • Hallo liebe Community,


    ich wünsche frohe Ostern.


    Ich habe frei und somit genug Zeit mir Gedanken zu neuen Projekten zu machen.
    Und dann fällt mir ein, dass in meinem TV-Tisch die Geräte zu warm werden.
    Hierbei handelt es sich um meine Fritzbox, eine Bridge von Sonos und eine PlayStation.
    Mein schwedischer Fernsehtisch besteht aus Naturholz und ist ungefähr 1,20 m breit auf dem mein TV steht. Die TV-Bank besteht aus 3 Kammern die jeweils mit einem kleinen Spalt verbunden sind.
    In der rechten Kammer steht mein Router und meine Sonos Bridge. In der mittleren Kammer steht meine PlayStation, mein Raspberry Pi 3 und die 6 fach-Steckleiste mit Überspannungsschutz (angeschlossen sind TV, PlayStation, Router, Raspberry Pi 3, Sonos Bridge und NAS). Die linke Kammer ist leer.



    Da mein Router und die PlayStation im Betrieb sehr viel Wärme erzeugen und der Fernsehtisch aus ästhetischen Gründen geschlossen ist, entsteht eine warme Umgebung im Schrank. Ich hatte mir daher überlegt einen oder zwei Lüfter pro Kammer zu installieren um frische Luft hinein und die Abwärme hinaus zu leiten.


    Die Steuerung soll über mein RPi 3 laufen.
    Jede Kammer soll bezüglich Temperatur überwacht, die Temperatur auf dem RPi 3 ausgewertet (Temperatur >=30 Grad Celsius = Lüfter an; Temperatur <30 Grad Celsius = Lüfter aus) und mit dem jeweiligen Lüfter geregelt werden.



    Meine Fragen wären jetzt:
    * Welche 120 mm Lüfter kann ich hierfür verwenden? Die Lüfter sollten unter allen Umständen "lautlos" sein und das auch bei geringer Umdrehung / Spannung. Die Lüfter und Temperaturmessfühler sollten, wenn möglich ohne Lötarbeiten mit dem Raspberry funktionieren.
    Strom sollte über das Raspberry an die jeweiligen Komponenten gehen.
    * Was für Komponenten benötige ich zusätzlich?


    * Gibt es hierfür schon fertige Programme für das Raspberry?
    Habt ihr etwas ähnliches schon mal realisiert?


    Ich hoffe Ihr könnt mir hierbei helfen.


    Schöne Grüße
    Daniel

    Schöne Grüße


    Daniel


    P.S.: Ich bin ein Anfänger

  • warum dafür einen PI?


    1. überqualifiziert
    2. unzuverlässig, SD-Karte, SD-Slot, Updates usw.


    mal ehrlich, es gibt fertige temperaturgeregelte Lüfter von Papst mit Sensor.
    Wer basteln will, arduino mit DS18B20

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • warum dafür einen PI?


    Weil ich ein Raspberry Pi 3 schon besitze.


    1. überqualifiziert
    2. unzuverlässig, SD-Karte, SD-Slot, Updates usw.


    Warum ist eine SD-Karte bzw. ein -Slot unzuverlässig?



    Quote from jar


    mal ehrlich, es gibt fertige temperaturgeregelte Lüfter von Papst mit Sensor.
    Wer basteln will, arduino mit DS18B20


    Die Lüftervariante von Papst schaue ich mir gleich mal an.

    Schöne Grüße


    Daniel


    P.S.: Ich bin ein Anfänger


  • Warum ist eine SD-Karte bzw. ein -Slot unzuverlässig?


    warum?


    was für eine Frage, ist ein vollwertiger PC, mit allen Schwächen in Hard- und Software.


    Wem her noch nie das OS oder die SD über 2 Jahre ausgefallen ist der sollte sich mal melden.
    Kann man alles hier nachlesen.


    PI1 Slotbruch
    PI allgemein oppen ssh update Zertifikat abgelaufen
    PI allgemein OS zerschossen, verschiedene Ursachen, Strom Mysterium


    Ich denke mein Papstlüfter mit Sensor aus den 90er im Atari läuft noch immer.
    Mein Webserver mit Atmel AVR läuft seit 6 Jahren.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Quote


    Ich denke mein Papstlüfter mit Sensor aus den 90er im Atari läuft noch immer.
    Mein Webserver mit Atmel AVR läuft seit 6 Jahren.


    Kannst du auch einen leisen Lüfter mkt integriertem Temperaturmessfühler von Papst empfehlen?
    Wie funktioniert dort die Stromversorgung? Steckdose, oder über die von dir erwähnte Variante des Arduino?
    Vielen Dank im Voraus für die Infos.

    Schöne Grüße


    Daniel


    P.S.: Ich bin ein Anfänger

  • und du nennst dich dermaster?


    nicht mal ein wenig gurgeln kannst du selber?


    Bei Papst gibt es Angaben zur Lüfterleistung m³/h Lautstärke, Spannung, dort kannst du dir was aussuchen.
    Im Atari hatte ich nur einen 40mm Lüfter platzbedingt, allgemein gilt je größer 80-120mm umso langsamer und leiser läuft er.


    https://www.buerklin.com/de/ka…0-N-Variofan-B119100.html
    für Nennspannung 12 VDC, mit temperaturgeführter Drehzahlregelung ..... Der Temperaturbereich beträgt +30 bis +50 °C.
    Bei dem Typ 8412 NGMI ist der Temperatursensor bereits in der Lüfternabe integriert. Bauform, Maße und Eigenschaften entsprechen der vorher beschriebenen Lüfterserie 8400.


    leider 12V aber mit einem 12V Netzteil und/oder stepdown, kann der PI auch versorgt werden
    8412 NGMI, 58 m³/h, 26 dB(A), 2600 U, 2,0 W, Gleitl.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().