Diverse Fragen - Was kann ich mit dem PI so alles anstellen?

  • Hallo Leute,


    ich bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Florian, bin 28 und möchte mich nun etwas näher mit dem Raspberry beschäftigen.
    Ich überlege gerade an welches Projekt ich mich rantrauen soll, allerdings sind mir die Möglichkeiten des Raspberrys noch nicht so ganz klar, deshalb hier meine Fragen die ich leider nicht so im Internet gelöst bekommen habe:


    Brauche ich zum Betrieb immer ein Betriebssystem?
    Sind die Bootzeiten immer so lange? Kann ich Beispielsweise den Raspberry einschalten und innerhalb von 1 Sekunde reagiert er auf angeschlossene Taster etc. (ähnlich Arduino)?
    Kann ich ein einfaches schnelles (Einschalten --> nach 1s bereit) Betriebssystem das bspw. Videos abspielt selber schreiben?
    Kann der Raspberry 1 B Videos ruckelfrei wiedergeben?


    Ich hoffe Ihr könnt mir an dieser Stelle vielleicht weiterhelfen...


    Vielen Dank im Voraus
    Gruß Florian

  • Servus Florian


    willkommen im Forum!


    hier mal kurze Antworten zu Deinen Fragen:
    * Irgendein Betriebssystem braucht der RPi (wie jeder Computer) immer! Wobei Dir die Wahl des Betriebssystems prinzipiell völlig freisteht.
    * Die Bootzeiten von 20 Sekunden und mehr resultieren in der Regel aus der Verwendung von diversen Linux-Derivaten. Linux ist ein sehr vielseitiges und umfangreiches Betriebssystem, ähnlich wie Windows aber meiner Meinung nach in den betriebssystemrelevanten Aspekten wesentlich ausgereifter. Alleine aufgrund der vielen Möglichkeiten und der daraus resultierenden unspezifischen Ausrichtung müssen beim Booten neben dem Kernel noch sehr viele Treiber u.Ä. gestartet werden. Experten entfernen alle unbenutzen Teile (aber da gehöre ich nicht dazu :) )
    * Es gibt neben Linux auch viele wesentlich kleinere Betriebssysteme (hier im Forum fiel mal das Stichwort ChibiOS) mit vermutlich wesentlich kürzeren Bootzeiten oder man geht über in die sogenannte "Bare-Metal-Programmierung", bei der man (ähnlich zu einem Mikrocontroller) die gesamte Anwendung inkl. "Mini-Betriebssystem" selbst programmiert.
    * Ich nutze einen RPi Modell B+ (also die erste Generation mit 700 MHz Takt und 512MB Hauptspeicher) als Mediacenter im Wohnzimmer und bin sehr zufrieden, siehe >> hier << Bei mir hat noch nie ein Video geruckelt oder höchstens wegen unzulänglicher Internet-Anbindung, nicht wegen fehlender Performance des RPi 1B+ (>> Big Buck Bunny << Auflösung 1920x1080), Hardware-Decodierung über die GPU des BCM2835 vorausgesetzt.

  • Danke erstmal für die antworten. :danke_ATDE:


    Jetzt ergibt sich bei mir eine weitere Frage. Ich möchte vielleicht etwas mit einem LCD Display machen auf welchem ich Fotos und Videos abspielen möchte. Da stelle ich mir gerade die Frage welche Programmiersprache hierfür am besten geeignet ist...


    Phyton
    C
    C#
    Shell Skript


    Könnt ihr mir hier vielleicht weiterhelfen?


    Danke Gruß Florian

  • Hallo Florian,


    ein solches Programm kannst Du mit so ziemlich jeder Programmiersprache schreiben. Ich habe sowas vor zwei Jahren mit der Programmiersprache Icon geschrieben, wobei ich da noch einen Graphik-Converter verwendet habe, so dass auch jedes exotische Graphikformat verarbeitet werden kann.


    Du bist beim Raspberry Pi entgegen vieler anderer Empfehlungen nicht auf Python angewiesen, auch wenn das Pi von Raspberry Pi ursprünglich als "Python Interpreter" verstanden werden sollte.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.