kein WLAN mit OpenELEC

  • Hallo OpenELEC User,


    nachdem ich meine XBMC Anfänge mit RaspBMC gemacht hatte, habe ich mich entschlossen mal OpenELEC zu verwenden.


    So weit so gut. Es ist wesentlich schneller als RaspBMC und es hat auch über LAN alles funktioniert.


    Nun wollte ich mein Raspi wieder ins Wohnzimmer bringen und mittels WLAN meine Musik über die Anlage hören.


    Benutzen tue ich einen Edimax WLAN Stick, der schon unter Debian und RaspBMC funktionierte.


    Nun leider nicht mit OpenELEC. Ich kann in den Optionen alles einstellen, er tut jedoch nicht viel. Am Anfang mal kurz Blinken, aber nicht im Rhythmus einer Verbindung.


    Nun habe ich die Karte in unter Linux durchsucht, kann aber nirgends ein Verzeichnis Network finden, in dem man z.B. RaspBMC, Daten fürs Netzwerk eintragen kann.


    Nun meine Frage an die OpenELEC Gemeinde:


    Wo kann ich meine Netzwerkeinstellungen eintragen oder wie bekomme ich meinen WLAN Stick zum laufen?


    Ohne WLAN kein Putty. Wie kann ich ein Terminal öffnen? STRG-C funzt nicht. Wenn ich OpenELEC neustarte, kann ich den Bootvorgang nicht unterbrechen, bzw. weiß nicht wie!


    Leider habe ich in diesem Forum nichts über mein Problem gelesen, daher meine Frage an Euch.


  • Schade,
    anscheinend hat/kennt niemand das selbe Problem, oder es weiß wie man es lösen könnte.:huh:


    ich weiss nicht ob es hilft, aber


    ich fand nach raspbmc 12.1 openELEC zu lahm und habe alle Versuche damit aufgegeben, hatte aber mit raspbmc 12.2. dieselben wlan Probleme wie du (mit 12.1 ging es noch) und bin dann zu LAN gewechselt.


    Kann ja sein das es irgendwie am XBMC liegt welches auch auf openELEC läuft.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Was bekommst Du bei

    Code
    ifconfig; iwconfig; iwlist scan | grep -i cell; route -n; cat /etc/resolv.conf


    ?


    Hast Du mal in /var/log/messages nach fehlermeldungen gesehen?

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert? Kein Backup - kein Mitleid :no_sad: . Sieh Dir mal raspiBackup an ;)


  • Was bekommst Du bei

    Code
    ifconfig; iwconfig; iwlist scan | grep -i cell; route -n; cat /etc/resolv.conf


    ?


    Hast Du mal in /var/log/messages nach fehlermeldungen gesehen?


    Hallo,
    hört sich jetzt vielleicht dumm an, aber wie öffne ich bei OpenELEC ein Terminal?
    Der Raspi bootet direkt durch und wenn ich einen Neustart mache, geht kein ESC oder STRG+C!


    Gruß Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    du kannst dich auch von einem anderen System per SSH (unter Windows zum Beispiel mit PuTTY) mit dem Raspberry Pi verbinden und dann die Befehle ausführen.


    Gruß Georg


  • Hallo Jürgen,


    du kannst dich auch von einem anderen System per SSH (unter Windows zum Beispiel mit PuTTY) mit dem Raspberry Pi verbinden und dann die Befehle ausführen.


    Gruß Georg


    Hi Georg,
    schon klar, aber wie mach ich dass ohne WLAN?


    Geht mom ja nur mit LAN, aber dann müsst ich den Raspi ins Büro mitnehmen, oder nur die Karte und den WLAN-Stick in einen anderen, im Büro stecken.


    Hm dass sind aber dann andere Voraussetzungen, oder?


    Kann man bei OpenELEC kein Terminal öffnen?


    Gruß Jürgen



    editiert 13:05


    habe den Raspi nun im Büro, allerdings habe ich dort keine WLAN Zugang. Router ist zu weit weg.


    LAN funktioniert, aber mich wundert es, das bei XBMC Systeme/Systeminfo/Info oder Netzwerk eine ganz andere IP-Adresse und Sek-DNS-Server angezeigt , bzw. benutzt werden, als ich eingetragen habe. Ich benutze feste IP-Adressen! Gateway und Subnetzmaske stimmen.



    editiert 13:20


    Versuche über WinSCP oder PuTTy auf den Raspi zuzugreifen scheitern.
    Nach dem öffnen erscheint das gewohnte Fenster mit der Aufforderung: login as:
    - Eingabe: root


    - Text im Fenster: OpenELEC - The living room PC for everyone. usw usw
    - OpenELEC (offizial) Version: 3.0.6


    Dann öffnet sich ein Fehlermeldungsfenster mit dem Inhalt:
    Disconnected: No supported authentication methods available (server sent: puplickey.keyboard-interaktive)

    Edited once, last by Wataba ().

  • So,
    nachdem ich hier und mit OpenELEC nicht weiterkomme, habe ich mir heute Xbain Beta 1 gezogen und installiert.


    Keine viertel Stunde später habe ich eine Verbindung per WLAN, mit der gleichen Hardware, und mit meinem NAS gehabt. :D:D:D:D


    Von der Geschwindigkeit beim Booten und Bedienen steht Xbain, OpenELEC in nichts nach.


    Jetzt kann ich in Ruhe meine Musik hören und mit einem meiner anderen Raspi nachforschen warum OpenELEC bei mir nicht funzt und vielleicht finde ich eine Lösung die ich hier posten kann. :huh::huh:


    Gruß Jürgen


  • Hallo Jürgen,


    ich hatte genau das gleiche problem wie du... und habe es gelöst.


    eigendlich ganz einfach:irre:.


    unter Einstellung


    OpenELEC


    Netzwerk


    Netzwerk Adapter


    Netzwerk Technologie WLAN einstellen
    Netzwerk Gerät wlan0 einstellen


    dann unter


    Wlan Einstellungen


    WLAN SSID dein Netzwerknamen eintragen
    WLAN Sicherheit WPA/WPA2 einstellen
    WLAN Passwort dein WLAN-Passwort eintragen


    dann auf OK
    einen Neustart....und es sollte funktionieren.


    gruß benno!

  • Hallo,
    ich habe das gleiche Problem. Ich hab den Pi als Modell B+ und einen originalen WiPi WLAN Stick von Element14. Mein System ist auch OpenELEC.


    Der WLAN Stick wird beim booten nie erkannt. D.h. in den Einstellungen muss ich nach dem booten immer wieder das WLAN aktivieren.


    benno: Die Einstellung :Netzwerk Adapter finde ich bei mir gar nicht?


    Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe.
    Gruss
    Arndt

  • Ich denke er hat sich nur verschrieben. Er meinte:


    Optionen - OpenELEC - Netzwerk - Drahtlose Netzwerke


    Dort den Haken bei Aktiv setzen (enter) Wenn vom Stick unterstützt, dann kannst Du auch den Haken bei WLAN-Access Point aktivieren setzen. Wenn das nicht geht, dann geht das mit Stick nicht. So dann viel Spass mit openELEC bzw. Kodi.

  • Wow, vielen Dank für die Antwort (ein Quartal später)..... ;)


    Ich habe den Stick, der in der Schweiz knapp CHF 60,- kostet und somit teuere ist als der ganze Pi, längst zurück gegeben und ein Lan-Kabel angeschlossen. Das ist aber einfach nicht die Lösung, die ich gesucht habe. Ihr wisst ja sicherlich: des Menschen Wille, ein Himmelreich. Aber solche Antworten scheinen in den meisten Foren scheinbar einfach üblich zu sein. Und ich bin vielleicht auch etwas Ubuntuuser-verwöhnt.


    Selbstverständliche habe ich den Haken bei "aktiv" gesetzt. Bei jedem neunen booten des Pis war jedoch diese Einstellung wieder weg, wie ich ja auch schon in #10 erwähnt habe.


    Freundliche Grüsse aus Basel
    Arndt

  • Okay, dann hast Du ja deine Lösung gefunden :-) Ich habe mir auch einen neuen Stick bestellt, denn durch Dein Problem, habe ich gesehen, das ich mit openELEC auch ein Problem habe :-)
    Warum die Antwort so spät kam, mich hat bis zu jenem Tag, openELEC überhaupt nicht Interessiert. War einfach nur Zufall, Sorry.

  • Hi Peter, Sorry, ich wollte nicht jammern oder so.


    Mich würde jetzt trotzdem interessieren, ob Du das Problem mit dem neuen Stick gelöst hast?


    Also, beim booten von openelec ist die Einstellung WLAN direkt aktiv und das Netzwerk wird über den Stick bedient? Das ging nämlich bei mir nicht, wäre aber schön gewesen. Ich musste jedesmal nach dem booten in den Einstellungen zuerst auf WLAN klicken. Diese Einstellung wurde scheinbar nirgends gespeichert.


    Grüsse
    Arndt

  • Nein, kam auch so nicht an, also alles gut.


    Wegen dem WLAN-Acces Point "tethered", das kann ich immer noch nicht testen, denn der neue Stick kommt erst Anfang März ... aber der alte Stick wird beim starten immer erkannt, und behält auch die Verbindung. Habe das extra umgestellt, also eth0 nicht angeschlossen. Es klappt mit der "openELEC Version 5.0.1 Kodi 14.1"

  • Hallo zusammen,


    ich habe auch ein Problem mit meinem Wlan. Erst seitdem ich versucht habe XBMC auf KODI upzudaten.
    Seitdem habe ich kein wlan mehr.
    Nun habe ich das Openelec Image 5.0.3 geladen und installiert.
    Nach der Installation gehe ich in die Einstellungen, aktiviere WLan und versuche zu verbinden.
    Obwohl ich schon ca 10 mal den Wlan Schlüssel eingegeben habe, verbindet der sich nicht mit meiner Box.
    Zustand: Idle


    Verstehe ich nicht. Vorher hat alles einwandfrei funtkioniert.
    Meine FritzBox 7490 blockiert auch nichts. Die Mac Adresse ist auch eingetragen.
    Auch ein Neustart hilft nicht.
    Bei jedem Verbinden möchte der PI schon wieder den Wlan Schlüssel eingegeben haben.


    Wlan: LogiLink N150 - WL0084B


    Hat noch jemand dieses Phänomen oder sogar eine Lösung ?


    Gruß
    boerni

  • Hallo,


    habe OPENelec 5.0.8 drauf und habe das selbe Phänomen.


    Mein Router wird erkannt, der Schlüssel ist richtig aber beim Anmeldeversuch steht dann immer "failure". nach ca. 3h ist der dann aber komischerweise rotzdem Online.


    Das dumme nur das mein Pi kurz darauf wieder abstürzt :( aber das liegt wiederum an den Problem das der Pi Probleme mit meinen mp3-Files hat....


    Wüsste auch gerne warum der Pi solche Probleme mcht mit dem WLAN...