Fragen zum Motortreiber

  • Hallo Leute,


    ich arbeite derzeit an einem Projekt fürs Studium in dem ich eine Steuereinheit mit dem Raspberry realisieren soll. Nun geht es darum einen Motor anzusteuern und zwar einen Nanotec L4118M1804-T6x2-A50
    Produktdatenblatt: http://de.nanotec.com/fileadmi…n/L41/L4118M1804-T6x2.pdf


    Bei dem Motor handelt es sich um einen bipolaren Schrittmotor mit Linearführung und Trapezsspindel, der eine Feder auf eine bestimmte Last dehnen soll.
    Strom: 1.8 A/Phase
    Widerstand: 1.1 Ohm/Phase
    Spannung: 24-48 V


    Das Netzteil liefert 24V und insgesamt 2.7A. Da das Netzteil vorher einen ähnlichen Motor betrieben hat, weiß ich, dass es ausreicht.


    Das Ziel meiner momentan Recherche ist, einen Motortreiber zu finden. Ich denke zur Auswahl stehen ein L298-Treiber auf einem Platinenmodul oder eine SMCI12 Motorsteuerung der Firma Nanotec.




    Datenblatt SMCI12: http://de.nanotec.com/fileadmi…ngen/SMCI12/de_SMCI12.pdf
    Datenblatt L298: https://www.sparkfun.com/datas…obotics/L298_H_Bridge.pdf


    Leider kann ich keine Entscheidung treffen, welcher denn nun besser geeignet ist, weil ich ein paar Fragen nicht klären konnte. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen :) . Ich würde den L298 vorziehen, da er günstiger ist und sich vermutlich besser mit dem RPi programmieren lässt.



    1. Wozu wird die Spannung von 24-48 V benötigt, obwohl die Spannung in der Phase nach dem Ohmschen Gesetz nur 1,98 V beträgt?


    2. Stimmt es, dass der L298 nicht zur Steuerung von Motoren mit sehr geringen Phasenwiderstand verwendet werden kann und daher ohnehin ungeeignet ist für diesen Motor?


    3. Schafft der L298 1.8A für 2 Phasen zu liefern? Ich glaube ja, bin mir aber nicht sicher, ob ich das Datenblatt da richtig verstehe.
    3.1 Ich habe auch gelesen, dass solch hohe Ströme nicht realisiert werden können, weil die Wärmeentwicklung zu hoch ist.


    4. Das Netzteil liefert nur 2.7A maximal. Da ich aber eigentlich 3.6A brauche ( 2 Phasen zu je 1.8A) kann ich wohl erwarten, dass das Drehmoment geringer ausfällt, bzw. der Motor langsamer dreht, richtig?


    5. und lässt sich der L298 überhaupt mit einem Raspberry steuern, da der L298 eine Logic Supply Voltage von 5V benötigt? :helpnew:


    6. Gibt es noch irgendetwas wichtiges zu beachten, das ich vielleicht übersehe?



    Ich hoffe ihr könnt etwas Licht ins Dunkle bringen :)


    Viele Grüße
    H4ti

    Edited once, last by H4ti ().

  • Hallo,


    1. Spannungsversorgung, hier wirkt kein rein Ohmisches Gesetzt, sondern eine komplexe Rechnung.


    2. Steht im Datenblatt.


    3. Steht im Datenblatt.


    4. Sieht danach aus.


    5. Steht auch im Datenblatt.


    6. was ist die maximale Ansteuerungsfrequenz für den Treiber, abhängig vom Voll-, Halb, Viertel, Achtel- etc.- Schritt ist die Frequenz sehr hoch?
    Der RPI läuft mit einem nicht RT Betreibssystem, d.h. bei "hohen" Frequenzen wird keine saubere Frequenz erzeugt. -> Schrittmotor rotiert asymmetrisch.

    Edited once, last by Semetex ().

  • Ich werde leider aus den Datenblatt nicht wirklich schlauer :/
    Wo stehen denn die Informationen, bzw. was genau such ich da denn? :s

  • So hab´s ausprobiert. Fazit, es geht nicht.


    Das Netzteil ist zu schwach und schaltet sich von selbst ab. Hab dann eine andere Stromquelle verwendet. Die Steuerung mit dem RPi klappt dabei problemlos, man muss lediglich den 5V Pin mit dem +5V des Treibers verbinden, um die Logikspannung bereitzustellen. Vorher den Jumper entfernen!


    Leider sind die Ströme zu viel für den Treiber und er stirbt den Hitzetot.