Adafruit SSD1306 128x64 i2c über Python

  • Guten Morgen.


    Ich hatte am Freitag bei Watterott ein paar Adafruit Displays bestellt. Um genau zu sein ein "
    CharLCDPlate negative RGB"
    und ein "Monochrome 0.96" 128x64 OLED graphic display"
    Weil i2c durch Adressierung mehrere Komponenten abfragen bzw. verwalten kann. Und allgemein einfacher zu handhaben sei, wollte ich es damit probieren.
    Gestern (Samstag) sind die beiden Displays bereits geliefert worden... ich war auch überrascht.
    Auf alle fälle hab ich dann gestern alles gelötet (und das wo ich nicht mal wirklich löten kann). Die CharLCDPlate mit seinen >100 Lötstellen funktionierte nahezu auf Anhieb. Und ich hab auch schon ein paar Modifikationen im Python Testprogramm von Adafruit gemacht. Anyway.
    Das Monochrome OLED bring ich aber nicht mal zum leuchten.
    Eine eigene Adresse hat es. "i2cdetect 1" zeigt mir die Adresse 3d...
    Und ab hier komm ich nicht mehr weiter... Hab keine Ahnung ob ich per i2cset oder i2cdump es an oder abschalten kann um wenigstens mal zu sehen ob die Lötstellen überhaupt passen.
    Ich bin ein programmier Anfänger die Treiber und Testprogramme die ich so bisher gefunden habe sind in C und C++ (kann ja Python noch nicht mal gut genug)... ich hab einen einzigen gefunden, der für die kleinere Version (also 128x32) an einem RPi via Python per SPI am laufen hat. Der weist aber darauf hin, das die Bibliotheken, die er aus C Quellen von Adafruit erstellt hat, nur per SPI funktionieren und auch nur auf dem 128x32.
    Ich könnte dabei etwas Hilfe gebrauchen

  • Hab ich wohl gesehen... und ich kann mit C++ recht wenig anfangen. Die Tutorials sind alle samt für Arduino

  • Naja, wenn ich mich nicht irre dann steht da u.a. auch, dass das OLED Display nur per SPI angesprochen werden kann.


    Und was für eine Art Unterstützung schwebt Dir jetzt so vor?
    Willst Du da irgendwas nach python portieren?
    Da muss ich allerdings passen, weil von python habe ich - im Gegensatz zu C und ein bisschen C++ - absolut keinen Plan.


    bye,
    -ds-

  • Das 128x64 hat 2 Lötbrücken die man schliessen muss. Dann soll man es per i2c verwenden können. Wenn ich diese Brücken schliessen erhält es eine i2c Adresse... wenn sie offen sind erhält es keine. Das ist im Grunde alles was ich zusätzlich dazu sagen kann.
    Ich würde das Display gerne unter python oder auch bash betreiben... wenn sich niemand findet der da was portieren kann (ich kanns nicht) ist es halt ein weiteres Teil das nutzlos bei mir rum liegt.

    Edited once, last by SierraX ().

  • Danke für den Tip!


    Hmmm... mit dem muss ich mich mal kurzschliessen...


    scheint nicht so wirklich zu funktionieren... ist ja auch schon etwas älter... vielleicht war das noch mit dem wiringpi 1 oder ich hab was mit wiringpi falsch gemacht oder vergessen.

    Edited once, last by SierraX ().