Keine Installation von W10 IOT möglich

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir einen Raspberry Pi 3 zugelegt und möchte zum Schluss einen RGB-LED-Cube damit ansteuern.
    Da ich erfahrung mit C# habe, wollte ich mir ein Windows 10 IOT installieren.


    Ich habe zuerst das MS-Tool zum erstellen der SD-Card benutzt, jedoch wird nach dem Einschalten des Raspberry Pi nur ein weißer Balken auf der rechten Seite gezeigt.
    Der nächste Versuch mit Noobs hat ebenfalls das selbe Ergebnis, nach dem runterladen und installieren sehe ich nur diesen weißen Balken und das Windows startet nicht durch.


    Woran könnte das liegen? Bin völlig ratlos.


    Vorab bedanke ich mich für Eure Hilfe.



    Grüße

  • Ich hatte es damals auf dem Pi 2 ohne Probleme installiert, habe aber auch gelesen, dass es da scheinbar noch Probleme mit dem Pi 3 geben soll und es nie selbst probiert.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic + RedMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Hallo ihmSelbst,


    ich verstehe wirklich nicht, was Ihr alle an diesem "Windows IOT"-Image für den RPi findet?
    Schwierig bis besch...en zu installieren und dann noch der ganze Registrierungs-Schmarrn inkl. Microsoft-Kennung für ein (angeblich) freies System. Wohlgemerkt, basierend auf dem virulösen(?) Windows 10.


    Da gibt es bestimmt eine Handvoll vernünftig entwickelter und durchgetesteter Linux-Distributionen für den RPi, allen voran das von der >> Foundation << selbst stammende >> Raspbian <<. Und vor allem neue Mitglieder im Forum wollen immer wieder diesen M$-Rotz verwenden. Meistens kommen sehr wenig Resultate heraus, wenn man die diesbezüglichen Threads von hinten liest. :neutral:
    Ich möchte Dich hier keinesfalls irgendwie heruntermachen! Verstehe es vielmehr als Fingerzeig in die richtige(?) Richtung :auslachen:
    Mich hat der RPi (mitsamt meiner wirklich guten >> Einsteigerlektüre (Affiliate-Link) <<) letztlich auch am PC zu Linux (Debian) gebracht...



    Ich kann durchaus nachvollziehen, dass man in >> C# << programmieren will. Das ist, obwohl oder gerade weil(?) von Microsoft, wirklich gut und mittlerweile auch standardisiert. Auch die zugrundeliegende .NET-Plattform wird von Microsoft selbst mittlerweile leicht in Richtung Freie Software geöffnet. Beruflich programmiere ich für Windows 7 (das letzte einigermaßen "gute" Windows) unter Visual Studio auch mit einem C#-Dialekt (Visual Basic .NET) :)




    Für Linux gibt es das >> Mono-Projekt << mit dem man C#-Programme erstellen kann. Vielleicht ist das für Dich eine echte Alternative zu "Windows IOT"?
    Ich muss gestehen, Mono persönlich noch nicht ausprobiert zu haben. Aber alleine der Wikipedia-Artikel legt nahe, dass dieses Projekt durchaus fortgeschritten und brauchbar ist. Zusätzlich findet man dort weiterführende Links.



    Eine Einführung zu Mono auf dem RPi findet sich im Forum >> hier << Ist zwar schon etwas älter, aber wenn's zu den Anfangszeiten des RPi schon geklappt hat, warum nicht auch jetzt?


    schlizbäda

  • schlizbäda
    Ich denke, Windows IoT hat schon seine Berechtigung, es ist ja auch stark im Kommen (das ganze IoT Gedingsel).


    Ich hatte es auch mal auf meinem Pi 2 laufen und fand es gar nicht so schlecht und wenn man sich von vorne herein klar macht, dass Windows 10 IoT nix mit dem eigentlichen Windows 10 (oder wenig) zu tun hat, dann kann das auch Spaß machen.
    Ist halt kein KlickiBunti mehr, es sei denn, man macht eins draus.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic + RedMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Wenn der Support stimmen würde und die Geheimniskrämerei bei MS aufhören würde (von mir aus auch nur bei IoT) wäre das ja nicht schlecht. Aber mit dem ganzen Brimborium was MS da veranstaltet und es dann nicht mal schafft rechtzeitig eine vernünftige Version für den 3er zu bringen ist traurig. Dabei könnte man die Community des Raspberry Pi echt nutzen, wenn man da etwas zuvorkommender wäre. Z.B. mit einer klenen Entwicklungsumgebung als App, die auf dem RasPi selbst läuft, hätte man bei den verkauften Stückzahlen einen riesen Pool an Entwicklern. Aber so muß ich schlizbäda Recht geben.

  • Also ist die einzige Lösung, dass man sich eine Pi 2 zulegt? Das wäre ja noch vertretbar. Ich versuche auch schon länger, IoT auf meinem Pi 3 zu installieren, nur mal so aus Neugier, aber zufriedenstellende Infos finde ich dazu nicht. Mancher sagt, es geht auch auf dem 3er, die meisten meinen, das geht nicht.
    Ansonsten, schlitzbäda, ist es wenig hilfreich, wenn einer eine Frage stellt und dann den erhobenen Zeigefinger zu sehen bekommt. Wenn einer es probieren will...

  • Hi Thomas,


    ... schon länger, IoT auf meinem Pi 3 zu installieren ...


    nur kurz zur Klarstellung. Auch wenn es sich um Microsoft handelt - IoT ist das "Internet of Things" und kein irgend gearteter Kot ... äh ... Code aus Redmond.


    /EDIT: Und nein, es ist eine Legende, dass MS das Internet erfunden hat :lol:


    cu,
    -ds-