Heute ist Towel Day

  • Zur Erklärung (für die Unwissenden) :D


    Echte Fans der Buchreihe „Per Anhalter durch die Galaxis“ werfen sich am 25. Mai ein Handtuch über die Schulter. Warum gerade am 25. Mai? Bei der Terminfindung ging 2001 vorrangig darum, möglichst schnell nach dem Tod des Kultautors Douglas Adams am 11. Mai seines Werks zu gedenken.


    Und warum ein Handtuch? Das beantwortet der „Hitchhiker's Guide to the Galaxy“ selbst:
    „Einmal ist es von großem praktischen Wert – man kann sich zum Wärmen darin einwickeln, wenn man über die kalten Monde von Jaglan Beta hüpft; man kann an den leuchtenden Marmorsandstränden von Santraginus V darauf liegen, wenn man die berauschenden Dämpfe des Meeres einatmet […] und nass ist es eine ausgezeichnete Nahkampfwaffe […]


    Was jedoch noch wichtiger ist: Ein Handtuch hat einen immensen psychologischen Wert.
    Wenn zum Beispiel ein Strag (Strag = Nicht-Anhalter) dahinter kommt, dass ein Anhalter sein Handtuch bei sich hat, wird er automatisch annehmen, er besäße auch Zahnbürste, Waschlappen, Seife, Keksdose, Trinkflasche, Kompass, Landkarte, Bindfadenrolle, Insektenspray, Regenausrüstung, Raumanzug usw, usw. Und der Strag wird dann dem Anhalter diese oder ein Dutzend andere Dinge bereitwilligst leihen, die der Anhalter zufällig gerade „verloren“ hat. Der Strag denkt natürlich, dass ein Mann, der kreuz und quer durch die Galaxis trampt, ein hartes Leben führt, in die dreckigsten Winkel kommt, gegen schreckliche Übermächte kämpft, sich schließlich an sein Ziel durchschlägt und trotzdem noch weiß, wo sein Handtuch ist, eben ein Mann sein muss, auf den man sich verlassen kann.“


    :lol: :lol: :lol: