Kaufhilfe 1. Lötkolben

  • Hi zusammen,


    hab mich ein wenig eingelesen was das Thema angeht. Im dse-faq wird für den Einstieg der Ersa TIP260 empfohlen, dieser hat 16W. Ich hatte anderswo gelesen, das die Leistung optimalerweise so zwischen 30-50W liegen sollte oder ist das nicht so entscheidend? Es geht in erster Linie um das Löten von einschlägigen Anfängerbausätzen, ist der TIP260 da gut oder würdet ihr was anderes nehmen zum Einstieg?


    LG barrio

  • ja sieht gut aus, für heutige Elektronik scheint mir 30-50 W überdimensioniert, ausser bei Multilayer und viel Masse VCC GND, da braucht man u.U. deutlich mehr, aber das bekommen wir später, dann wäre eventuell über eine (Weller) Lötstation nachzudenken, manchmal brauche ich auch was größeres
    http://www.ersa-shop.com/ersa-…sch-150w-230v-p-2874.html

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hey,


    Also für Platinen mit ring masse, brauchst du tatsächlich keine starke Station. Haste aber ne Layerplatine wo ne große Masse fläche drauf ist, wirst du schnell an die grenzen dieser kleinen Station kommen. Da hier einfach die Leistung fehlen wird.


    Aber für den Anfang tut sie es alle mal ;) Wenn du dir aber ganz sicher bist, das du Spaß an so bastelleien haben wirst, greif lieber gleich zu einer Weller. Hab ich auch gemacht und hab es bis heute nicht bereut.


    Gruß

    Ich freue mich auch über ein Danke :thumbs1: :D

  • Hi barrio ...


    reicht imho für den Einstieg allemal ...
    Ich würde jetzt anfangs auch nicht zu viel Geld investieren - bei Elektronik bist Du schnell mal nen Hunderter los. Und nur ein Lötkolben wird Dir zum Einstieg nicht reichen.


    Für später könntest Du Dir überlegen, Dir eine Lötstation zuzulegen.
    Die sind jetzt auch nicht mehr sooo ungeheuer teuer und haben den Vorteil, dass Du die Temperatur kontrollieren kannst. Manche Bauteile vertragen nur eine gewisse Temperatur.


    cu,
    -ds-

  • Ich kann Dir nur zum Kauf einer preiswerten Lötstation raten. Diese sollte einen regelbaren Temperaturbereich bis ca. 400°C haben, sowie eine Möglichkeit bieten, mehrere Temperatureinstellungen zu speichern, auch sollte es für das Modell eine gewisse Auswahl an verschiedenen, preiswerten Lötspitzen geben. Ich denke mal für ca. 50 € sollte schon etwas passendes zu finden sein.

  • ich würde trotzdem eine Wella oder Ersa Lötstation wählen, schon wegen Ersatzteile, Heizelemente, ganzen Lötkolben, oder Lötspitzen........


    bei noname weiss man nie wie lange man Ersatzteile bekommt, wenn überhaupt.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Also ich kann diese hier empfehlen, so eine haben wir seit ca. 8 Jahren auf Arbeit im Einsatz und außer dem Schwamm ist auch noch nichts kaputt gegangen. Preiswerte Lötspitzen gab es auch bei Reichelt.


    OK, ich nutze Lötkolben seit über 35 Jahre und bin froh immer noch Teile zu bekommen, da sind halt Weller unbd Ersa noch am Markt, du berichtest in 27 Jahren noch mal, ich fürchte nur, ich werde es nicht erfahren ob du noch Teile bekommst :blush:

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Also an meinen Lötkolben ist noch nie etwas, außer vielleicht einer verbrauchten Lötspitze, kaputt gegangen. Aber warum sollte sich jemand, der so etwas nur gelegendlich nutzt, nicht für den Preis eines Markenlötkolben, eine preiswerte Lötstation kaufen? Es wird Dir auch keiner eine Garantie geben können, daß Du auch noch die nächsten 35 Jahre, Ersazteile für deinen Lötkolben bekommst.


  • Es wird Dir auch keiner eine Garantie geben können, daß Du auch noch die nächsten 35 Jahre, Ersazteile für deinen Lötkolben bekommst.


    das stimmt, nur ist die Chance auf Lötspitzen bei Weller oder Ersa höher als bei Nachfüller für Mückenstecker und Klingen von Rasierer von Aldi (Ich weiss nicht mal bei Gilette oder Raid, die wechseln die Geräte und Aufnahmen)


    mich interessieren die nächsten 35 Jahre nicht mehr, da werde ich in einer Kiste nicht mehr löten :angel:

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Vielen Dank für Eure Einschätzungen! Eine ganz klare Tendenz zwischen Markenfeinlötkolben vs. günstige Lötstation sehe ich also nicht, werde mich daher wohl erst mal für einen 15W-Feinlötkolben von Weller entscheiden, da der nur 18€ kostet.


    Problem gelöst & als solches markiert:D


    Merci barrio


  • Was haltet ihr von diesem Lötkolben Starter Kit? Ich wollte mir privat nun auch mal einen Lötkolben zulegen, hinsichtlich vielleicht anfallender Raspberry Umbauten oder so.


    bischen stark für den Anfang, erfordert Übung, ein Beitrag vor dir war doch eine gute Entscheidung !

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Einen Lötkolben habe ich mindestens 1 mal die Woche in der Hand, um Drähte zu verbinden, denke also kein Einsteiger mehr zu sein. :) Ich frage mich nur, ob sich die Spitze für Lötarbeiten am Raspberry eignet.


    Der Weller ist zwar auch ganz schick aber kostet doppelt so viel und ist ohne Halterung und Lötzinn. :D

  • Hab mich nach längerem Überlegen für die LF-1600 80W Lötstation von elv entschieden, gibts jetzt für 55 Statt 70€. Ich berichte dann mal die ersten Erfahrungen.