Raspberry Pi 3 Stromversorung über GPIO

  • Moin@community :thumbs1:


    ich hätte da mal ne grundsätzliche Frage zur Stromversorgung des Pi 3 über GPIO. Im Anhang hab ich n Bild aus dem Forum angehängt, nur zum Verständnis.
    Da ich noch unbeleckt bin was das Thema "Basteln mit dem Pi" angeht, mal ein paar Fragen.
    - Ich hab bei Google gelesen, dass es grundsätzlich keine Rolle spielt, welche Pins den Strom aufnehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich egal ist. Stimmt das?
    - Gibt es eine Art "Standardanschlussschema", wie man den Pi 3 am Besten über GPIO mit Strom versorgt?
    - der Verbraucher (Pi 3 + Zubehör) zieht ja nur so viel Strom, wie er braucht. Lege ich jetzt die gewünschten 5V 2,1A an, ist soweit sicher alles i.O. Was aber, wenn durch Spannungsspitzen kurzzeitig (oder im worst case auch über längere Zeit) mehr anliegt? Also mehr als 5V bzw. 2,1A? Da die Sicherung (welche es wohl beim Anschluss über MicroUSB gibt) ja praktisch nicht vorhanden ist, muss ich mir gedanklich schon ein kleines Feuerchen auf meinem Schreibtisch vorstellen :D ??


  • - Ich hab bei Google gelesen, dass es grundsätzlich keine Rolle spielt, welche Pins den Strom aufnehmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich egal ist. Stimmt das?


    Nein, diese Aussage ist völliger Humbug. Um den Pi über GPIO mit Strom zu versorgen bieten sich dir genau zwei Pins an. Siehe auch hier.

  • Das die Pins egal sind ist natürlich quatsch, das geht nur mit SV Pins. Zum Thema Schutz vor zu viel Strom bzw. Überspannung sollte man wissen, das es keinen Schutz vor zu hohen Strömen gibt und auch der Überspannungsschutz nur noch teilweise wirksam ist. Dies könnte man aber durch eine externe Absicherung ( z.B. Sicherung / Polyfuse bzw. TVS Diode ) verhindern.

  • Quote

    Um den Pi über GPIO mit Strom zu versorgen bieten sich dir genau zwei Pins an.


    mhh, sind das die beiden 3,3V Pins oder die beiden 5V Pins?


    Quote

    Dies könnte man aber durch eine externe Absicherung ( z.B. Sicherung / Polyfuse bzw. TVS Diode ) verhindern.


    Ahh ja, Polyfuse hab ich in dem Zusammenhang bei Google auch schon gelesen. Da werd ich mich mal mit beschäftigen. Danke


  • mhh, sind das die beiden 3,3V Pins oder die beiden 5V Pins?


    Da der Pi 5V braucht sind es natürlich die 5V Pins... der Pi 3 läuft ja auch nicht mit einem 3V3 Netzteil. Aber, wie gesagt umgehst du damit die Polyfuse, du solltest also ganz genau wissen was du da tust um dem Pi ein langes Leben zu bescheren.

    Edited once, last by doing ().

  • Mit dem Anschluss über die 3.3 Volt Pins wirst du deinem Tischfeuerchen sicherlich ein gutes Stück näher kommen.

  • Denke meine frage passt hier ganz gut rein


    Mit wieviel volt darf ich die gpuos denn maximal beschalten?
    Ich moechte das der pi den status meiner thermischen stellantriebe ueberwacht.
    Dazu benoetige ich einen wandler oder relais von 230v auf eben die spannung X fuer die gpuos


    Hoffe ihr versteht was ich meine

  • Hallo Sven,


    max. 3,3 V=


    Aber ich vermute, dass Du auf dem falschen Dampfer unterwegs bist. Was hast Du denn genau vor?



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Ich moechte den schaltzustand der antriebe ueberwachen.
    Diese werden mit 230v betrieben.


    3.3v ist unschoen

  • Hallo SvenDC,



    3.3v ist unschoen


    Wenn die GPIO-Pins auf Eingang geschaltet eine höhere Spannung sehen, dann brutzelt Dein Raspberry Pi.


    Suche mal unter dem Begriff Optokoppler. Damit lässt sich Dein Vorhaben realisieren - und lässt den Raspberry Pi am Leben.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().


  • ...3.3v ist unschoen


    230V an den GPIO aber auch!
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    http://www.forum-raspberrypi.d…%B5c?pid=232862#pid232862


    dashier wäre was um 230V am GPIO zu detektieren

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • nun wenig, wenn man gutwillig ist bekommt der GPIO über den Optokoppler Strom an einen Port um 230V an oder aus festzustellen :)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)