DS18B20 wird nicht mehr erkannt

  • Hallo zusammen,


    ich habe folgendes Problem, dass meine DS18B20 nicht mehr erkannt werden.
    Ich habe bereits den Pi komplett neu installiert da ich dachte, durch etwas rumspielen habe ich vllt von der Config etwas zerschossen.
    Als Betriebssystem habe ich das aktuelle Raspbian Jessie installiert.


    in dem Verzeichnis /sys/bus/w1/devices/ wird mir kein Order erstellt/angezeigt.


    das einzige was darin steht ist "w1_bus_master1".


    Ich habe von anderen Seiten schon ein paar Sachen probiert, allerdings bekomme ich es nicht mehr hin.
    Die Installation wurde auch nicht geändert, sodass ich das eig zu 100% auschließen kann dass dort was falsch ist.


    Habt ihr eine Idee, was ich noch einstellen oder ändern kann, damit die Sensoren wieder wie gewohnt angezeigt werden?


    Vielen Dank im Voraus


    Gruß
    Patrick

  • Hallo Patrick,


    mir fallen folgende Ursachen ein:
    - Spannungsversorgung: Betreibst Du die Sensoren über 5V oder über 3V3 oder parasitär und mit welchem Widerstand zwischen DQ und VCC?
    - Du sprichst von mehreren Sensore. Wie viele genau sind bei Dir im Einsatz?
    - Hast Du ein Systemupdate gemacht - und danach erfolgten die Probleme? Wie hast Du das Update gemacht?


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Betrieben werden diese über 5V mit (bin mir nicht sicher) einem 1k widerstand. Kann ich aber gerne nochmal nachmessen
    Insgesamt habe ich 7 Sensoren am Pi
    Ja ich hatte ein Update gemacht. Und hab dann eben das komplette system neu installiert


    Gruß Patrick

  • 5V können GPIO töten, messe wirklich mal nach

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ist in der "config.txt" dieser "Device Tree" aktiviert?


    Hatte das Problem auch mal als ich von einer recht alten Installation auf eine neuere gewechselt hatte und damit wurden die Sensoren erst wieder erkannt als ich


    dtoverlay=w1-gpio


    in '/boot/config.txt' eingetragen hatte.


  • Betrieben werden diese über 5V mit (bin mir nicht sicher) einem 1k widerstand. Kann ich aber gerne nochmal nachmessen
    Insgesamt habe ich 7 Sensoren am Pi


    werden die sensoren heiß?
    man betreibt die sensoren mit 3v3 nicht mit 5v (mit glück sind diese nicht kaputt) und eigentlich mit 4k7 widerstand obwohl das bei mehreren sensoren auch geringer sein kann (um die 3k gehen auch, kommt auch auf die kabellänge an).

    :shy: Legastheniker :shy:


    wer fehler findet darf nachsicht haben


    Klick>Youtube Channel<Klick

  • Hallo Pedator92,



    man betreibt die sensoren mit 3v3 nicht mit 5v (mit glück sind diese nicht kaputt) und eigentlich mit 4k7 widerstand obwohl das bei mehreren sensoren auch geringer sein kann (um die 3k gehen auch, kommt auch auf die kabellänge an).


    Lt. Datenblatt ist eine Spannungsversorgung im Bereich 3.0 bis 5.5 V erlaubt. Natürlich muss man sicherstellen, dass den GPIO4 (oder wen auch immer man für 1wire ausgewählt hat) keine höheren Pegel als 3,3 V zu spüren bekommt.


    Ich nutze auch nur 3,3 V für die Spannungsversorgung der DS18B20 - bei größeren Kabellängen wird der TE aber 5 V nutzen müssen, da sonst zuviel Leitungsverlust entsteht.


    Der Tip mit dem Verringern des im Datenblatt empfohlenen 4k7 ist eine weitere bewährte Vorgehensweise, um bei längeren Leitungen oder Einsatz mehrerer DS18B20 und ähnlicher 1wire-Sensoren diese noch ansprechen zu können.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Guten Morgen zusammen,


    mit den 5V habe ich das so angeschlossen wie auf dem Bild zu sehen.
    Das ganze lief jetzt auch ein gutes halbes Jahr.


    was ich in der config.txt eingetragen habe war


    # activating 1-wire with pullup


    dtoverlay=w1-gpio-pullup


    das habe ich so aus dem Fhem-Forum.
    Werde das aber mal testen wenn ich nur dtoverlay=w1-gpio eintrage.


  • Natürlich muss man sicherstellen, dass den GPIO4 (oder wen auch immer man für 1wire ausgewählt hat) keine höheren Pegel als 3,3 V zu spüren bekommt.


    Frage: wie soll man das sicherstellen wenn der DS durchbrennt?


    Dann geht 5V direkt auf GPIO!


    Ich bin immer noch für parasitäte Speisung, läuft bei meinem Atmel 6 Jahre, am PI hatte ich mit 3,3V keinen Erfolg.
    Ein User hier hatte ja Erfolg gemeldet mit 820 Ohm pullup bei langen Leitungen, bei ,ir am Atmel mit 6 Sensoren an 5V und über 30m nehme ich 2,2k

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Frage: wie soll man das sicherstellen wenn der DS durchbrennt?
    Dann geht 5V direkt auf GPIO!


    jar, das ist Panikmache. Die 5V können durch die Architektur des DS18B20 selbst bei Verpolung und absoluem Verglühen nicht an den Datenbus durchschlagen. Fehlanschlüsse, also den Bus schon vorher an 5V zu legen sind natürlich ausgenommen.
    Wir arbeiten nun seit Jahren mit dem DS18B20, dem Raspbery Pi und einer Vcc für den Sensor von 5V. Parasitär, also die Stromversorgung über den Datenbus, ist allerdings beim RasPi schwierig und unstabil, weil der Ladestrom für den Kondensator im richtigen Augenblick da sein muss, was beim GPIO manchmal nicht klappt.


  • jar, das ist Panikmache


    ach was,


    ein alter Spruch lautet: Vorsicht ist keine Feigheit und Leichtsinn kein Mut!


    Ich komme aus der Praxis und habe einiges erlebt, OK noch nie bei DS18B20 aber auch schon mal erlebt das die echt "glühten" also nicht mehr anfassbar waren.


    Hier im Forum möchte ich halt vermeiden das mit lockeren Tipps und Sprüchen Raspis gegrillt werden, nämlich Raspis von anderen!


    Jeder darf mit seinem Raspi machen was er möchte.


    Da der DS mit 2,2kOhm Vorwiderstand auch parasitär an 5V funktioniert sollte ein 2,2k-1k in der 5V Leitung nicht hindern, dann wäre der Strom zum GPIO im Falle des Falles wenigstens begrenzt.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Bist Du ganz sicher, was parasitär beim DS18B20 bedeutet? Oder mißverstehen wir uns da? Parasitär würde bedeuten, dass beim DS18B20 GND und +Vcc kurzgeschlossen und an GND des Masters gesetzt werden. An der Datenleitung wird ein Pullup beim RasPi gegen 3V3 gesetzt und in der config.txt w1-gpio-pullup aktiviert. Du kannst mir glauben, dass wir hier bestimmt keine Weißheiten verbreiten, die Teile die wir anbieten, in den Himmel schießen. Das würde sicherlich eine gewisse Zeit unseren Umsatz steigern, aber irgendwann merken das die Leute, oder?


  • Du kannst mir glauben, dass wir hier bestimmt keine Weißheiten verbreiten, die Teile die wir anbieten, in den Himmel schießen. Das würde sicherlich eine gewisse Zeit unseren Umsatz steigern


    das hatte ich an anderer Stelle ja schon vermutet, aber ich möchte nicht gehässig werden, vielleicht fehlt dir nur Erfahrung und du hattest immer Glück und es nur 'gut gemeint'


    Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht.


    Deine Tipps müssen ja nicht nur auf die von dir verkauften Teile angewendet werden gelle (Ich gehe davon aus das bei dir jedes Teil auf Echtheit geprüft wird)



    , aber irgendwann merken das die Leute, oder?


    Was Leute merken darüber möchte ich kein Urteil abgeben.


    Wie geschrieben, ich möchte ja nur verhindern das der nächste PI gegrillt wird.


    Dazu passt vielleicht das erste umgelabelte DS18B20 aus China aufgetaucht sind die sich als billige BC Transistoren herausstellten.
    Auch wenn ein original DS18B20 nie einen PI grillen kann wie du schreibst, ein gefälschter aber kann das.


    Wer Reiskörner mit ganzen Texten beschriftet der wird um des "Gewinns" auch BCxxx umschreiben können.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().


  • ... vielleicht fehlt dir nur Erfahrung und du hattest immer Glück und es nur 'gut gemeint'


    Na ich glaube ja nicht, dass mir nach gut 30 Jahren Ingenieurstätigkeiten die Erfahrung fehlt und dass es viel mit Glück zu tun hat, wenn was bei mir funktioniert. Ich rate jedem Neuling immer dazu, erst mal ein paar Tests zu machen und ein Messgerät zu nutzen. Was spricht z.B. dagegen, den DS18B20 erst mit 3,3V zu testen, um ihn dann später vielleicht mit 5V zu betreiben?
    Und jetzt will ich mal nicht gehässig sein. Wenn ich nicht so ein Lieber wäre, würde ich es jedem gönnen, falsche DS18B20 in China zu bestellen. Es ist nämlich ganz schön einfach, über die Preise von deutschen Händlern zu lästern, wenn man sich die Teile ohne Einhaltung von gesetzlichen Rahmenbedingungen schicken lässt. So ist zwar eine Privatperson bis zu einer bestimmten Summe von der Einfuhrsteuer befreit, dass heißt aber noch lange nicht, dass er keine Mehrwertsteuer zahlen muß. Aber wie gesagt, ich bin ein Lieber und helfe auch denen, die nicht bei uns im Shop einkaufen!


  • ....Na ich glaube ja nicht, dass mir nach gut 30 Jahren Ingenieurstätigkeiten die Erfahrung fehlt


    mich hatte man als Ing. mal nach praktische Erfahrungen rund um die ganze Elektronik gefragt, ich verrate dir mal 30 Jahre als Ing. muss nicht zwingend praktische Erfahrung bedeuten ;)


    Aber vor dem Studium 10000 TV auf Bauteile Ebene bei Kunden reparieren sind echte praktische Erfahrungen.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • mich hatte man als Ing. mal nach praktische Erfahrungen rund um die ganze Elektronik gefragt, ich verrate dir mal 30 Jahre als Ing. muss nicht zwingend praktische Erfahrung bedeuten ;)


    Aber vor dem Studium 10000 TV auf Bauteile Ebene bei Kunden reparieren sind echte praktische Erfahrungen.


    OT: Nun krieg Dich mal wieder ein. Ich weiß schon was ich kann! Du musst nicht ständig betonen, was für ein toller Typ Du bist. Aber in jedem 4 Thread paranoid über die Empfindlichkeit von GPIOs zu schreiben hilft den Fragestellern nicht weiter. Also komm wieder zum Thema und trage was dazu bei. Die Frage war, warum der DS18B20 nicht funktioniert, bisher hat der Fragensteller nicht mehr reagiert, also scheint er entweder verwirrt von einigen Antworten zu sein oder eine hat ihm wirklich geholfen. Das Thema mitder Erfahrung gehört hier nicht her!

  • du meinst doch immer wieder der GPIO kann durch 5V Speisung vom DS18B20 nicht kaputt gehen!


    Das ist definitiv falsch, nichts weiter wollte ich zeigen, es geht hier nicht im Schw****vergleich!
    Wer hat denn seine 30-jährige Ingenieurserfahrung die nichts bedeuten muss hier sinnlos aufs Forum gebracht?


    Der TO hat ein Problem das vielfältige Ursachen haben kann, das wurde hier für mich nun ausreichend beleuchtet QED.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().


  • du meinst doch immer wieder der GPIO kann durch 5V Speisung vom DS18B20 nicht kaputt gehen!


    Ich nehm das mal zum Anlass, um es nochmal zu erklären. Man kann den DS18B20 mit 5V als Betriebsspannung betreiben. Im Datenblatt steht der genaue Bereich. Die Datenleitung funktioniert jedoch völlig unabhängig von der Betriebsspannung, denn die Spannung auf dieser Leitung wird nur vom Anschluss des Pullup bestimmt. Deshalb muss der zwangsläufig beim Raspberry von der Datenleitung gegen3V3 gehen. Ohne den Pullup geht gar nichts, denn der Schaltkreis hat einen open drain (offener Kollektor heißt es bei "normalen" Transistoren) Ausgang. Das bedeutet nichts anderes, als dass ein offener Schalter (Transistor) an der Datenleitung hängt, der immer wenn was übertragen werden soll eine bestimmte Bittfolge gegen Masse (GND) durchschaltet. Ansonsten hängt die Leitung durch den Pullup auf "Dauerplus". Der Sensor benötigt also unbedingt den Pullup, sonst würde die Schaltung gar nicht funktionieren. Am GPIO kann also nur die Spannung anliegen, die über den Pullup kommt.
    Zum Durchschlagen so eines Sensors gehört schon eine Menge (mehr als 5V auf alle Fälle), auch eine Verpolung bringt keine 5V an die Busleitung. Intern ist der Strom, der bei einem Durschalten auf GND fließt auf 4mA (Muss man bei parasitärer Stromversorgung beachten) begrenzt. Größter Störfaktor des 1w-Bus ist die Leitungskapazität, da dadurch die Flanken an Steilheit verlieren und schlechter erkannt werden. Häufige Fehler sind falsch angeschlossene Schirmung (ist eigentlich gar nicht nötig), Versorgungspannung, GND und Datenleitung laufen im gleichen Kabelstrang (Die Stromversorgung von DS18B20 Sensoren sollte getrennt von der des Raspberry erfolgen) oder die Verbindungstellen der Kabel sind minderwertig.


  • Ich nehm das mal zum Anlass, um es nochmal zu erklären.....


    Du verstehst es einfach nicht trotz oder wegen? deiner 30-jährigen Ingieurserfahrung.


    Es werden gefälschte DS18B20 verkauft.
    Es wird deine Anleitung und dein Text genommen!


    Dann kann ein PI sterben und das ohne Not weil die DS auch bei 3,3V arbeiten sollen laut Datenblatt, die 5V sollte nur anklemmen wer sich der Risiken bewusst ist, ein paar erklärende Worte dazu würden helfen, nicht dein beharren auf Grundsätzliches.


    Warum kannst du das nicht einfach mal hinnehmen?

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)