Reparatur: offizielles RaspiDisplay auf kapazitiver Touchscheibe verrutscht

  • Servus Leute,


    Bei meinem >> offiziellen Raspberry Pi 7" Display (hier im Forum auch "RaspiDisplay" genannt) << hat sich vermutlich aufgrund von möglicherweise unsachgemäßer Lagerung in einer Kiste stehend mit montiertem RPi ohne Gehäuse über einige Wochen das LCD auf der kapazitiven Frontscheibe (Das Ding mit dem schwarzen Rahmen) leicht verschoben: Die linke obere Ecke, wo sich bei Raspbian die Schaltfläche mit der Himbeere für das Startmenü befindet, ist hinter den sichtbaren Rand hinausgerutscht. An der Unterkante war links dafür ein Teil des Blechs zu sehen, das um das LCD selbst gebaut ist. Die gesamte Anzeige war a weng scheps (leicht schief) in dem schwarzen Rahmen drin :baeh2:


    Zunächst versuchte ich mit Kraft das LCD etwas zurechtzurücken, was mir jedoch leider kaum gelang. Was nun? Ich schau ins Forum und lese die neuesten Beiträge. Da stoße ich über einen Thread bezüglich Erfahrungen zum RaspiDisplay und lese >> hier <<, dass jemandem aufgrund von "intensiver Sonneneinstrahlung" ähnliches passiert ist.


    Also bewaffnete ich mich mit einem handelsüblichen Haartrockner, um eine der Sonneneinstrahlung vergleichbare Wärme hervorzurufen und vor allem nicht mehr Wärme was u.U. zuviel des Guten sein könnte. Nach kurzer Erwärmung auf der Vorderseite konnte ich das Display leichter verschieben und es behielt die neue Position. Die auf meinem Display noch vorhandene Schutzfolie habe ich als Vorsichtsmaßnahme für diese Aktion kurzzeitig entfernt und danach wieder angebracht. Ich habe das Ganze im Betrieb des RPi durchgeführt, einfach um eine Anzeige zu sehen. Die Sache hat 5 Minuten gedauert, das Display und auch die Touchfunktion nahmen keinerlei Schaden.
    Danke >> Kroiter <<, mit dem Erwärmen hast Du mich auf eine gute Idee gebracht. Ich wollte zuerst das Heißluftgebläse aus der Arbeit holen, mit dem wir Schrumpfschläuche u.Ä. erwärmen, aber das Ding bläst wesentlich heißer und das war mir zu gefährlich und nur eine Option, falls mein Haartrockner doch nicht ausreichen sollte, was aber dann nicht der Fall war.


    Hier noch ein paar Bilder von meiner "Operation":
    * vorher
    * "Werkzeug"
    * nachher