Zugriff auf Raspberry außerhalb vom Netzwerk

  • Hallo Leute,


    ich bin neu im Forum und noch recht unerfahren mit Linux und dem raspberry Pi 3. Selbst nutze ich das raspberry derzeit als Medienserver. Heißt, meine Festplatte ist angeschlossen und das Pi mit dem Fernseher verbunden und ich schaue Filme und Serien...


    Als Betriebssysteme habe ich Raspbian und OpenELEC drauf, wobei ich fast ausschließlich in OpenELEC drin bin.


    Nun würde ich gerne auch von außerhalb des Netzwerkes auf den Raspi zugreifen können (z.B. mit dem Handy Musik hören).


    Könnt ihr mir Tipps, Tutorials oder dergleichen anbieten damit ich das Problem löse?


    Viele Grüße


    Slev1n

  • Hallo Slev1n,
    das einfachste wäre wohl eine Portfreigabe in Verbindung mit einem dynamischer DNS-Dienst (z.B. no-ip), der dir einen festen Hostnamen zur dynamisch wechselnden IP-Adresse gibt.
    Dazu sei allerdings gesagt, dass du mit Portfreigaben die Sicherheit deines Pi beeinträchtigen kannst, insbesondere, wenn du den SSH-Zugang von frei gibst, ich würde dies nur empfehlen, wenn du weißt, was du machst. Gerade bei Musik Streaming musst du das irgendwie absichern, da sonst jeder die (urheberechlich geschützte) Musik streamen kann.


    Gruß
    Chris



  • Das geht ganz einfach,
    gib dem raspi eine fixe ip,
    geh bei deinem router auf port forwarding.
    meld dich bei einen dyndns dienst an wie noip
    gib im router die benutzer daten deines dyn dienstes ein


    und schon läuft das ganze
    achtung!! vergiss nicht das ganze gut abzusichern, dadurch kann JEDER auf diese daten zugreifen.
    würde es mit einem vpn server machen

  • Hey Leute, danke für die schnellen Antworten.


    Ja an einen VPN Server habe ich auch schon gedacht. Verstehe ich es richtig, dass ich mich über einen vpn server dann auf mein Heimnetzwerk einloggen würde? Könnte der VPN Server der Selbe Raspi sein, auf den ich schlussendlich zugreifen will?
    Bin mir an dieser Stelle noch nicht ganz sicher, was möglich ist und was nicht, weil ich mit VPN noch nicht viel zu tun hatte.


    Gruß


    Slev1n