GameBoy Zero - Projekt einiger Moderatoren

    • Official Post

    Hallo zusammen!


    Einige unserer Moderatoren haben sich zusammen getan und ein Projekt ins Leben gerufen. Wir fanden bei YouTube folgendes Video und waren sofort sehr sehr angetan:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Nach etwas google fanden wir schnell ein Video/Blog HowTo:
    http://sudomod.com/game-boy-zero-guide-part-1/


    Grundsätzlich handelt es sich darum, einen alten GameBoy Classic auszuschlachten, die Knöpfe zu erhalten und zu erweitern, ein neues Display zu verbauen, einen Raspberry Pi Zero einzusetzen und darauf dann die bekannte Software RetroPie laufen zu lassen.


    Also beraten wir uns, was wir gut finden, was wir eher anders machen würden und welche Teile wir bestellen werden.
    Nicht jeder von uns wird sein GameBoy gleich bauen, dennoch wollten wir alles hier in einem Thema zusammen halten, sodass die anderen Beiträge unter meinem hier zu finden sind. Sobald Teile eintreffen & verbaut sind, werden wir direkt hier berichten!


    Wir freuen uns über Anregungen und Ideen eurerseits oder einfach um Anteilnahme an der ganzen Sache :thumbs1:
    Voller Vorfreude und Ungeduld warten wir sehnsüchtig auf die Chinapost...


    [hr]
    [hr]
    Nun folgt der Baubericht von mir:


    Als erstes guckte ich mir alles im Netz an, was zu finden war. Alle YouTube videos, Bauberichte in Blogs und Foren um mir ein Bild zu machen. Was mir oft aufgefallen ist, dass jeder einfach nachbaut. Klar, man kann das Rad an dieser stelle nicht neu erfinden, aber heißt es dennoch DIY, oder?!
    Ich habe mich letztendlich dazu entschieden, dass ich mein originalen alten GameBoy aus meiner Kindheit dafür "opfere", da dieser ohnehin defekt ist. Des weiteren möchte ich die originalen Potis, Schalter und Buchsen soweit es möglich ist verwenden.
    Der Plan ist den Akku (in meinem fall ein Li-ion) in die alten Spiele einzusetzen. Dazu werde ich alte Spiele auseinander nehmen, das meiste der Platine absägen und ein Akku einbauen, sodass ich statt wie früher das Spiel zu wechseln, dann meinen Akku wechsele. Coole Idee, mal sehen ob das was wird :D
    Im Akkufach würde ich gerne an die MicroSD vom RPi Zero kommen, sodass ich bei bedarf an das System komme.
    In meinem Fall achte ich auf günstige Komponenten und schrecke nicht vor mehr Arbeit und Bastelei zurück, da ich jetzt nicht hunderte von Euro investieren will..


    Was ich bereits da hatte:

    • GameBoy Classic mit allem was verbaut ist
    • mehrere alte Spiele
    • Kabel, Taster, Widerstände, Arduino's, normales Werkzeug

    Fangen wir also an mit meinen Bestellungen:


    Nun fragen sich jetzt wohl einige: "Wozu denn was?"
    TFT-LCD
    Der Bildschirm ersetzt den alten LCD, welcher nur Graustufen anzeigen kann und auch sehr schwer am RPi anzuschließen ist. Außerdem ist die Qualität um längen besser, sowie der Durchmesser größer.
    Li-ion Charger
    Dieser lädt den verbauten Li-ion Akku auf.
    NES-Controller
    Wie man im Video erkennen kann, sind insgesamt 4 Buttons vorne verbaut, statt 2 im Original. Theoretisch hätte auch ein Controller gereicht, jedoch möchte ich gleiche Buttons und keinen Farbstich in einem Pärchen. Daher zwei Controller, wo nur die Knöpfe ausgebaut werden... was eine Verschwendung - egal xD
    Audio Amplifier
    Der original verbaute Lautsprecher soll weiterhin verwendet werden und auch die Kopfhörerbuchse soll nutzbar sein, daher muss das Signal welches der RPi über GPIOs ausgibt verstärkt werden. Dazu muss zum anderen noch ein LowPassfilter gelötet werden. Wem das zu viel Arbeit ist, sollte zu einem USB DAC greifen.
    microUSB PCB
    Um den Gameboy aufzuladen, benötigen wir eine Schnittstelle um 5V einzuspeisen. Womit sonst, wenn nicht mit microUSB!
    Security Screwdriver
    Der Gameboy, sowie seine Spiele ist komplett mit speziellen Schrauben verschraubt, damit nicht jeder mal eben daran kann.. daher ein Set um die Kiste überhaupt auf zu bekommen. (Wer möchte kann beim zusammenbauen die Schrauben mit normalen ersetzen)
    Li-ion Akku
    Schwieriges Thema, welches lange diskutiert wurde. Die Leute von SUDOMOD verwendeten einen 2000mAh Li-Po und keinen Li-ion, jedoch habe ich mich für den Li-ion entschieden, da dieser bei schlechtem Benutzen (leer laden und liegen lassen, in der Sonne und co) weniger Probleme macht als ein Li-Po. Außerdem sind keine Entladungspeaks zu befürchten, weshalb ein Li-Po auch nicht nötig ist. Wieso ich den BL-5B genommen habe ist ganz einfach. Ich hatte zum einen einen zuhause um ihn messen zu können, zum anderen ist es ein Standardakku für Nokia Geräte und damit leicht erhältlich und günstig und zuletzt ist er relativ dünn mit nur 45x34x5.5mm. Ein Gameboy Spiel hat die Innenmaße von 49x42x4.3. Nimmt man an der Stelle des Akkus eine Wand des Spieles heraus, so hat man eine maximale dicke von 5.5, was genau die Dicke meines Akkus ist. So werde ich also auf der Rückseite des Spieles an der Stelle des Akkus die Wand heraus fräsen, sodass wenn der Akku eingelegt ist dieser außen bündig ist. Ein bisschen Klebeband drüber und gut ist. Auf der Vorderseite kommt ein Aufkleber mit RPi Logo. (Link unter Bestellungen "Diverse Logos"). Von diesen Akkus werde ich mir zwei Karten bauen. Sie enthalten laut Hersteller 1200mAh, wobei der originale damals von Nokia verbaute nur 890mAh enthielt, wodurch ich auf einen realen Wert von ca 1.000mAh komme. Die Akkulaufzeit des fertigen Gameboys gibt SUDOMOD mit 3.5-4h an. Jedoch verwendet er 2.000mAh. Wodurch wir mit unserem Akku gute 100min Laufzeit erreichen sollten. Das reicht mir ;)
    USB-Hub
    Diesen benötigen wir, um die Komponenten im inneren zu verkabeln. Den Mikrocontroller (in meinem Fall vermutlich ein Arduino Nano Clone) mit dem RPi Zero, den bei anderen verbauten USB DAC, sowie einen externen USB Anschluss für Beispielsweise WLAN, oder USB Stick, etc. (Laut meiner Theorie könnte ich auch zwei USB Ports nach außen legen und ggf. zwei USB Controller anschließen um dann Multiplayer spielen zu können. Anschluss des GameBoys dann per miniHDMI an den TV)
    Button PCB
    Ja, da war ich mir erst unsicher.. Ich wollte es erst so machen wie im VideoHowTo, jedoch glaube ich das ich einiges an Zeit, Frustration und auch Fehlerquellen einspare, wenn ich für die paar Euro ein fertiges PCB kaufe. Faulheit > Geiz ;)
    Logos & Schutz
    Zuletzt sind wir auf die Tolle Arbeit eines Communitymitglieds von SODUMOD gestoßen, wo toll verarbeitete Logos und Schutzscheiben verkauft werden. Die Logos hätte ich auch (weniger gut) selber gedruckt, jedoch wäre meine Lösung aus selbstgesägtem Plexiglas wohl nicht so schick geworden. Daher entschied ich mich etwas von Originaldesign zurück zu holen :D



    Ich denke damit habe ich erst mal alles wichtige!
    Bis alles ankommt werden sich wohl alle gedulden müssen :@
    Ich halte euch auf dem laufenden!
    :danke_ATDE:


    [hr]
    Update 30.08:
    Ich habe ein altes Spiel auseinander geschraubt und mal geguckt, wie viel Platz da so ist um meinen Akku unterzubringen. Und es passt:
    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/340932-1472559372.jpg]
    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/8dc637-1472559407.jpg]
    Soweit so gut! Das wird natürlich noch mit schwarzem Klebeband überklebt, damit es etwas schöner aussieht.
    Danach musste ich noch meinen 9-12V TFT-Screen "umbauen", damit er auch 5V läuft.
    Ich fand dazu bei Google Bilder eine wenig vertrauenserweckende Anleitung, aber ich dachte ich versuche es einfach mal:
    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/71e4a3-1472559451.jpg]
    Und siehe da, es klappt sehr sehr gut auf 5V.
    Leider war das Bild nicht wirklich gut zu erkennen auf dem Screen. Und es gab ebenfalls Overscan, also schwarze Balken rund herum.
    Ich passte also gefühlte 1000mal die config.txt in der boot-Partition an.
    Aktuell sieht sie wie folgt aus:


    Und tada, das Bild passt:
    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/6a5097-1472559577.jpg]


    Damit ich damit jetzt schon mal durch den Garten rennen kann, schnell alles in ein Karton mit einem RPiB1, Powerbank und USB Controller:
    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/0e895e-1472559720.jpg]


    Jetzt heißt es weiter warten, denn die meisten Sachen kommen aus Asien und das dauert ja immer.. :@

    <woltlab-metacode data-name="align" data-attributes="WyJjZW50ZXIiXQ=="><p><span style="font-size: 10pt">Ein "Gefällt mir" oder die Bewertung im Profil ist eine nette Geste für die Hilfe die wir hoffentlich waren oder sind.</span></p></woltlab-metacode>

    Edited once, last by mario ().

    • Official Post

    Die Idee zu diesem Projekt gibt es ja schon ewigkeiten... Allerdings hatte ich anfangs keine Lust drauf ;)
    Doch seit ein paar Wochen spiele ich immer wieder mit einem Gameboy Emulator auf meinem Handy - in der Bahn, auf dem Sofa oder ganz beliebt auf dem Stillenörtchen.
    Als ich dann das Video gesehen habe, stand fest ich muss mir unbedingt so ein dingen bauen! :D


    Zunächst habe ich die Videos von Wermy genauer angesehen und festgestellt, dass die original Platine zwar günstig aber sehr sehr viel gefruckel ist und dass ich mir das nicht antun will / nicht die Zeit für sowas habe.
    Auch das verkabeln der einzelnen Elemente sieht auch nicht grade gut aus und verspricht sicherlich keine lange Lebensdauer.
    Daher möchte ich den Weg mit dem fertigen All-in-one PCB von Helder.
    Folgende Komponente stellt das PCB bereit:


    • Schablone für X&Y Buttons
    • PWM Audio Filter
    • Audio amp
    • vorprogrammierter Atmega32U4 (für die kontrolle der Buttons)
    • einen USB Hub mit 3 freien Ports


    Versteht mich nicht falsch, ich bastel verdammt gerne aber diesmal habe ich mir gesagt: Ich möchte wenig tun für den Erfolg ;)
    Auch ein wenig meiner freien Zeit geschuldet, die derzeit mit Terminen übersät ist...
    Naja hier meine abgespeckte Bauteilliste:


    • Ein Gameboy DMG 01 Gehäuse ---12€
    • GBZ All in One PCB ---31€
    • RPi Zero ---9€
    • Adafruit Powerboost 1000 Charger ---21€
    • Lipo 2000mAh ----9€
    • [Amazon] TFT-LCD Screen ---20€
    • Kleinteile ---ca 10€

    Ich bin ein gefallener Engel namens Turael.

    Einst vor langer Zeit rebelierte ich im Himmel bis Gott mich auf die Erde verbannte.

    Doch meine taten werden kein ende finden....

    Edited once, last by Turael ().

    • Official Post

    Eine Überlegung das ganze mal umzusetzen habe ich schon länger. Durch den mittlerweile gut verfügbaren Pi Zero ist es ja auch relativ leicht machbar. Als das Thema bei uns Moderatoren aufkam war ich sofort dafür. Leider ist es bei mir Aktuell zeitlich aufgrund anderer Projekt und der Arbeit schwierig.


    beim Thema Gamecase sind wir uns im Team fast einig. Bis auf Turael möchten wir dort alle die Akkus verbauen um diese wechselbar zu machen. Da ich als einziger keinen alten Gameboy zum opfern habe, muss ich mir bei meinem Anschlüssen, der Lautstärke Regelung sowie dem Game Connector etwas anderes überlegen.


    Meine Teile liste stark der von den anderen:


    - Pi Zero
    - Display von Amazon
    - Gameboy Gehäuse
    - Gamecases
    - Nokia Ersatzakku
    - 3,7V Li-Ion Charger
    - Micro USB PCB
    - Aufkleber und Scheibe
    - Lautstärke Regler mit Poti
    - 4 Port USB Hub
    - Gameboy Button PCB
    - USB A einbaubuchse
    - 3,5mm klinkenbuchse
    - USB Soundkarte
    - Schalter (Danke dbv!)
    - 3D Druckteile (Danke ps915!)


    - Kleinteile wie Kabel, Taster, widerstände, etc.



    Update 06.10:


    Nachdem ich beim umbau des Display das ganze Gegrillt habe und dafür von den anderen ausgelacht wurde. habe ich mir direkt mal ein neues Bestellt um es noch einmal zu versuchen.


    Aktuell überlege ich wie ich die Verbindung zwischen dem Akku und dem Lademodul steckbar mache. Am besten so das es direkt beim wechseln des Games auf die Pins rutscht. Meine Überlegung sind entweder fest verklebte Stecker oder Stiftleisten.


    Bilder:

    • Official Post

    Ich halte mich an die Teile Liste von Mario, Werde aber eine USB Sound Karte nutzen. Eine weitere Änderung sind die L/R Knöpfe, welche im org. build ja Tactile Switche sind. Ich mag das Druckverhalten nicht und werde L/R durch 2 buttons aus nem China SNES Controller darstellen (inkl. Softpads).
    Hier mal ein paar Bilder, mit weiterem Fortschritt werde ich neue hinzufügen


    Update 28.09.16
    Hier mal der nächste Schwung Bilder. Ich hab meine erstes Spiel akku fertig. Die I9000 Akkus passen wie Faust aufs Auge. Desweiteren hab ich mir nen Max17043 besorgt um die Spannung des Akkus messen zu können. Das ganze wird dann durch ne ws2812b visualisiert. Im vorletzten Bild sieht man das erste Aufladen über das originale Gameboylesegerät.

  • Ja dieses Projekt steht auch auf meiner Liste :D


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Schaut euch mal diese Video an, da gibts ein pcb inkl usb hub und Audio.


    lg

    • Official Post


    Schaut euch mal diese Video an, da gibts ein pcb inkl usb hub und Audio.


    Hei,
    ja, das Video kenne wir ;)
    Einige von uns sind auch noch am überlegen, jedoch sind mir persönlich die Kosten zu hoch weil ich es auch selber kann. Ich glaube das einige dieses PCB kaufen, weil sie es eventuell sauber haben möchten, keine Lust auf Arduino und Verkabelung haben oder sonst was.. Aber ich habe schon so viele Arduinos verlötet zuhause, dass es kein Problem ist, im Gameboy auch einen zu verbauen.
    Ich bastele sehr gerne so rum ;)


    LG

    <woltlab-metacode data-name="align" data-attributes="WyJjZW50ZXIiXQ=="><p><span style="font-size: 10pt">Ein "Gefällt mir" oder die Bewertung im Profil ist eine nette Geste für die Hilfe die wir hoffentlich waren oder sind.</span></p></woltlab-metacode>

  • Klar reicht das :) ist halt nur Luxus das AIO Board ... Teensy, Sound und USB Hub in einem spart Kabel und nerven :)


    Hab gerade beide Versionen fertig bekommen und muss schon sagen das ich froh war mit dem AIO Board anzufangen.


    Achso nen Poti habe ich tatsächlich noch übrig. Send mir einfach per PM deine Adresse ... 2€ inkl Versand und PayPal Zahlung


    Oder du kaufst dir für 4,89 hier 5 Stück inkl Versand ;)


    https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B00O9Y6Z70/ref=dp_olp_new_mbc?ie=UTF8&condition=new (Affiliate-Link)

  • Hallo Zusammen,


    ich habe einen HUB und einen WLAN Dongle auf meinen ZERO benutzt. Ich bekomme auch das WLAn installiert und von meinem Windows Netzwerk kann ich auf den PI zugreifen. Aber mit Filezilla nicht. Das ging mit meinem Pi 3 ganz einfach.


    Hat jemand einen Tipp?`:(

    • Official Post

    Wenn ssh geht brauchst du Filezilla ist. Winscp ist dein Freund ;).


    Hast du denn auch nen FTP Server installiert?


    edit:


    meigrafd


    Na Langeweile? Was erwartest du wenn du mir meinen Beitrag meldest? Denkst du, ich nicht weiss nicht in welchem Forum ich bin? Nur weil du in deinen Threads keinen Support gibst, heisst das nicht das ich (wir) nicht mache(n). Schönen Abend noch

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

    Edited once, last by dbv ().

  • Was hat das alles mit diesem Thread/Thema hier zu tun? :-/
    Ich finde sowas unhöflich...


    Man denkt, es gibt Neuigkeiten in diesem Thema hier, ließt dann aber Fragen zu FileZilla oder sowas :-/ Später muss man sich durch unzählige Beiträge wühlen um sich Infos zu dem eigentlich Thema herauszusuchen.
    Das Thema dieses Threads hier lautet: GameBoy Zero - Projekt einiger Moderatoren


    Könntest du bitte für dein Anliegen ein eigenes Thema/Thread erstellen, um da Hilfestellung für dein Vorhaben zu bequatschen?
    Danke.

  • Nabend


    Ich hab mit löten bis jetzt noch nix am Hut gehabt.
    Gibts ne Möglichkeit das Projekt auch ohne löten zu verwirklichen?


    Respekt Mario zu deinem Projekt und Beitrag (1.).
    Ist schon Wahnsinn was alles geht.