Ausreichender, passiver Kühlkörper für 100% Dauerlast

  • Mit "ihr" hab ich diejenigen gemeint, die sich streiten, ob es nun besser ist zu saugen oder zu pusten, der Punkt ist doch, die Leistung die maximal abgeleitet werden muß liegt bei unter 5 Watt.
    Welche großartigen Kühlkonzepte muss man denn ersinnen um eine so geringe Leistung über einen Kühlkörper abzuleiten.


  • Mit "ihr" hab ich diejenigen gemeint, die sich streiten, ob es nun besser ist zu saugen oder zu pusten, der Punkt ist doch, die Leistung die maximal abgeleitet werden muß liegt bei unter 5 Watt.


    Wie viel Watt aufgenommen werden spielt eine Untergeordnete Rolle... Eigentlich ist es völlig wurscht ob es um 5, 20 oder 100 Watt geht.
    Der SoC des Pi3 wird wärmer als der SoC eines Pi2 oder Pi1 - obwohl die neueren sogar weniger Strom benötigen. Wird das falsche Gehäuse genutzt kann der PI aufgrund eines Hitzestaus oder eben Überhitzung, abschmieren.


    Da aber der Pi derart effektiv arbeitet (unschlagbar wenig Strom für viel Leistung), sollte eine Kühlung auch effektiv gestaltet werden. Ein plumper 12V Lüfter der an die 5V Schiene des Pi's angeschlossen wird wäre bei weitem nicht so effektiv wie ein vernünftiger Kupferblock. Ebenso kann aber auch ein schlechtes Gehäuse einen vernünftigen Kupferblock zu nichte machen etc.


    Wenn der ThemenErsteller bereits auf ca. 80°C kommt ist nicht mehr viel Spielraum bis sich der Pi heruntertaktet um nicht zu überhitzen. Wirklich sinnvoll wäre das dann nicht mehr wenn er permanent nur noch mit 600 statt 1200 MHz läuft.

  • Saugen oder blasen? .... die alte Frage :lol: :lol:


    Na gut, da hat schon mal einer was gemessen: https://willy-tech.de/raspberry-pi-3-aktive-kuehlung/


    Fazit: Blasen ist besser (und der hat auf den nackten SoC gepustet...)!


    Mach es wie er: Kleb ggf. noch einen kleinen WinzKühler drauf und den Quirl drüber und gut... max. 5W Wärmeleistung abführen ist nun echt keine Raketentechnik... :thumbs1:


    das Zen


  • Saugen oder blasen? .... die alte Frage


    Die Einen sagen so, die Anderen so... :blush:


    Fazit: Blasen ist besser (und der hat auf den nackten SoC gepustet...)!


    Blasen ist besser und der hat auf den nackten SoC...ich hau mich weg :D


    O.K. zum Thema: mit Kühler werdens nicht "nur" 3,2 °C weniger sein.


    Atratus:
    - Ich würde einen Kühler mit Lüfter einbauen.
    - Beim Kühler auf die Ausrichtung der Kühlrippen achten, also daß die warme Abluft nicht andere ohnehin heiße Teile trifft.
    - den Fan temperaturgesteuert per GPIO aktivieren (also in "Testphasen" von z.B. BOINC)


    ...oder die geilere Variante
    - das Gehäuse von carriba mit aufgesetztem CPU-Kühler+Lüfter in einem Gefrierschrank eingebaut. :lol:


    O.K. Gefrierschrankspaß beiseite. 80 °C ist schon hart... wie ist die Umgebungstemperatur?


    ... übrigens gegen Computerstauballergie hilft z.B. dieses nicht brennbare Spray 4 x im Jahr reich völlig aus.

  • Also nochmal, weil so schee isch...


    Aktuelle Lage:
    Pi3 mit Winz-Kühler und aufgelegtem 12V Lüfter der die Luft absaugt.
    Natürlich ist der Lüfter auf dem 5V GPIO anschlossen.


    Ich hatte grad keinen anderen zur Hand.
    Mir war in dem Moment wichtig, das irgendeine Luft bewegt wird.
    Ob das nun vernünftig gelöst würde, war mir gleich :angel:


    Diese minimale Luftbewegung bringt mir den Pi3 von 80°C auf ca. 62°C runter.
    Das reicht völlig. -> Es is ja keine Cray :bravo2:


    Ich habe mich hier nur bei den Spezies erkundigen wollen, welchen Kühler ich benützen könnte, damit ich künftig ohne Lüfter auskäme.
    Dazu haben wir verschiedene Lösungen vorgestellt und ich ausreichend Ideen gesammelt.


    Leider konnte mir niemand einen Kühler empfehlen der ausreichend viele und große Kühlrippen hat und die Maße dex SOC (20x02mm) hat.
    Schade aber :danke_ATDE:


    Falls nun niemand mehr etwas konstruktives hinzufügen möchte, würde ich den Thread als <closed> markieren und morgen mal Win10 auf dem Pi3 testen :angel:


  • [...] und morgen mal Win10 auf dem Pi3 testen :angel:


    ...du meinst Win10 IoT.... das ist kein normales Windows. Informier dich lieber vorher, ersparst du dir viel Gefrickel. Das ist nämlich das größte Missverständnis des Jahrhunderts. Alle Anfänger denken "oh cool, Windows für den Pi, geil, endlich kann ich mein PC durch den Pi ersetzen" ... aber Pustekuchen!

  • ...du meinst Win10 IoT.... das ist kein normales Windows. Informier dich lieber vorher, ersparst du dir viel Gefrickel. Das ist nämlich das größte Missverständnis des Jahrhunderts. Alle Anfänger denken "oh cool, Windows für den Pi, geil, endlich kann ich mein PC durch den Pi ersetzen" ... aber Pustekuchen!


    Jepp W10 IOT


    Das paßt schon.
    So unglaublich Noob bin ich ja nicht mehr.
    Habe bereits einen Pi2 mit Ubuntu als Camserver laufen und einen BaPi mit "OMV" eingerichtet.


    Ich will es mir ja nur 1x ansehen :D


    :danke_ATDE: