Pegelanpassung mit 74HC4050 von 3,3V auf 5V (z. B. RasPi zu WS2801)

  • In diesem Thread geht es um das Problem, dass bei längeren Kabelstrecken das 3,3V Signal des RasPi nicht ausreichend ist, um die LED-Kette, die eigentlich ein 5V Signal benötigt, sauber anzusteuern.


    Da die meisten dort schreibenden User unbedarft sind, was den Aufbau einer entsprechenden Schaltung angeht, habe ich eine kleine Platine entworfen, die alle nötigen Komponenten enthält, um das Problem der Pegelwandlung zu lösen.


    Ein Dankeschön mal wieder an jar, der zusätzlichen Ideen beigetragen hat. Sollte der von ihm erwähnte Worst-Case-Fall eintreten, ist auch diesem Rechnung getragen. Auf der Platine befindet sich über der Diode ein Lötjumper. Dieser ist geschlossen und überbrückt somit die Diode. Sollte das Signal trotz der Schaltung nicht erkannt werden, könnte man die Verbindung zwischen den beiden Pads des Lötjumpers mit einem Messer heraus kratzen. Dadurch würde die Diode in die Vcc-Zuleitung eingeschliffen und die Spannung absenken, wodurch die HIGH-Schwelle des ICs sinkt.


    Wer also eine solche Platine (bestückt) benötigt, kann sich gerne bei mir melden.


    edit: Ich habe noch eine zweite Version der Platine erstellt, bei der alle 6 Kanäle getrennt nutzbar sind. Diese können aber auch parallel geschaltet werden, wie in diesem Projekt.

  • Hast du noch eine Platine? Stehe grade vor dem gleichen Problem, das letzte Drittel meiner 5m-LED-Stripe flackert... alternativ wäre auch ein Schaltplan, Bestückungsplan o.ä. hilfreich... :-) Gerne Antwort per PN.


  • .. alternativ wäre auch ein Schaltplan, Bestückungsplan o.ä. hilfreich... :-) Gerne Antwort per PN.


    warum liest, suchst und guckst du nicht?


    http://www.forum-raspberrypi.d…chip?pid=238336#pid238336
    http://www.forum-raspberrypi.d…tprobe?pid=64500#pid64500

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hallo, würde einen Pegelwandler brauchen.

    Ich bin gerade dabei mir ein Raspi Ambilight zu bauen, alles fertig, jedoch erfolt keine Ansteuerung der Leds. Die Hypercon Software funktioniert einwandfrei ohne Fehlermeldungen.

    Wie kann ich das nachmessen, ob der GPIO 10 und 11 richtig funktioniert?

    Könntest du mir da einen Tip geben. Danke.


    Beste Grüße Chris

  • Wie kann ich das nachmessen, ob der GPIO 10 und 11 richtig funktioniert?

    Pin auf high low setzen und nachmessen?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hi Neueinsteiger,

    Baust du diese levelshifter noch?

    Ich habe das Problem, dass meine Apa102 in dunklen Szenen flackern. (meist der rotanteil, aber die anderen farben auch teilweise), je heller die Farbe desto stabiler. Vielleicht liegt es an der niedrigen datenspannung?

    VG

  • Ich habe Interesse an deiner Platine Neueinsteiger.

    Leider ist dein "Postfach" voll.

    Quote

    Neueinsteiger hat das zulässige Limit für Konversationen bereits erreicht und kann an keinen neuen Konversationen teilnehmen.

    Wäre super, wenn du dich einmal meden könntest. ;)

  • Läuft dieser Baustein zuverlässig mit SPI?

    Nicht der 4050, der ist ein Hex Buffer/Converter. Also einfach ein nicht invertierender Treiber mit 6 Ein und 6 Ausgängen.


    Mit dem 4094 kannst du aber eine direkte SPI-Ansteuerung nutzen.


    Ich habe eine Reihe LEDs damit per SPI angesteuert. Man kann es aber auch einfach per Bitbang machen, ist ja einfach.

    Es gibt da die Möglichkeit die Bits durch zu schieben und erst dann das Strobe-Signal zu nutzen um die Ausgangstreiber zu aktualisieren.

    Schau dir einfach das Datenblatt des Chips an., es gibt den Datenpin, den Clock-Pin, den Strobe-Pin. Dann natürlich noch die 8 Ausgänge

  • Billige Max7219 aus Fernost laufen nicht perfekt mit 3.3V, sind ja schließlich für 5V gemacht. Die hochwertigeren Max7219 machen auch mit 3.3V keine Probleme, allerdings hab ich ziemlich viele von den billigen schon verlötet. Die üblichen Level Converter aus Transistoren die man als Platinchen für Arduino Bastelprojekte kaufen kann, sollen alle zu lahm sein. In der Praxis erzeugen die noch mehr Probleme als ohne. Ich erhielt den Tipp es mit diesen 74HC4040 zu probieren.