Network Boot mit NAS!

  • Sorry - Du hast mich falsch verstanden (:


    Du hast per iPK einen dnsmasq zusaetzlich DHCP zum existierenden Syno DHCP installiert und benutzt nicht den Syno DHCP Server. Bei dem zusaetzlichen dnsmasq haelt die Konfig da Syno nichts von dem zusaetzlichen dnsmasq weiss und der auch deaktiviert ist.


    Mein Ansatz ist den existierenden Syno DHCP der auch ein dnsmasq ist umzukonfigurieren und keinen zweiten dnsmasq zu installieren. Da haut aber immer Syno beim DHCP Konfigurieren und vermutlich beim reboot in die geaenderte DHCP Konfig rein und man muss einen kleinen Workaround einbauen.


    Zwei verschiedene Ansaetze mit demselben Ergebnis. Als ich entdeckt habe dass Syno auch nur den dnsmasq bei sich einsetzt wollte ich einfach keinen zweiten dnsmasq installieren sondern dem existierenden dnsmaq Proxyeigenschaften beibringen.

    Sichere Deine Raspbberry regelmäßig mit raspiBackup . Sicher ist sicher ;-)


    Darum gebe ich keinen Support per PN


    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


  • Aso, ja, ok, jetzt weiß ich, was Du meinst.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic + RedMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT