Treppenlicht für jede einzelne Stufe

  • Hallo alle zusammen,
    Ich plane zur Zeit ein Treppenlicht, das "mitläuft".


    Gesehen hat man das ja schon öfter.
    Ich möchte aber nicht, dass nur unten und oben einen Bewegungsmelder und das Lauflicht läuft nach Auslösung statisch ab.


    Meine Vorstellung wäre also an jeder der 16 Stufen einen IR Sensor mit einer LED und diese werden einzeln geprüft und angesteuert.
    Damit wäre die Laufgeschwindigkeit immer richtig.


    Jetzt suche ich aber nach einer Möglichkeit die Person auf der Stufe zu erkennen, aber dabei ein sehr kleines Gehäuse zu haben.


    Die Gehäuse für die einzelnen Komponenten an den Augen drucke ich am 3D Drucker.


    Ultraschall fällt wegen der Katze leider raus.


    Ich habe schon gesucht und kleine IR Sensoren von Sharp gefunden.
    https://www.dfrobot.com/index.…ct/product&product_id=328
    Kennt ihr kleinere Sensoren, oder andere Möglichkeiten eine Person zu erkennen?


    Danke
    Alex

    • Official Post

    Drucksensoren wären nen Möglichkeit. Damit könntest du die Lichter exakt so lange leuchtenlassen wie wirklich jemand auf der Stufe steht. btw, Die Katze würde auch die IR Sensoren auslösen ;)

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

    Edited once, last by dbv ().

  • Entschuldigt, das hätte ich erwähnen müssen.


    Es ist eine Stahltreppe.... Drucksensoren fallen flach, da es keine Möglichkeit dafür gibt.


    Die Ultraschall Sensoren sind nicht raus, weil die Katze sie auslöst, sondern wegen der Frequenz auf der der Sensor arbeitet....
    Der Bereich ist im, für Tiere (Katzen), hörbaren Bereich...


    Das die Katze das Licht auslöst lässt sich vermutlich nicht verhindern...


    Danke
    Alex

  • Ich vermute mal, das es beim US Sensor um das Geräusch geht, was Katzen hören können.
    Mein Vorschlag wäre eine Lichtschrankenkonstruktion wie diese hier:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Was viel interessanter ist die Verkabelung, 16 Sensoren + 16 Licht ergeben einige Kabel, die man verlegen muss. Meine Idee wären einzelne "intelligente" Sensoren, die z.B. einen AtTiny85 enthalten und das Signal der Lichtschranke auf den I2C Bus legen. Vllt. können die sogar noch das Licht für ihre Stufe steuern, dann sollten 4 Leitungen ausreichen (Spannung, Ground, I2C_SCK, I2C_SDA) Je nach Stromverbrauch und Kabel muss man vllt. auch den Spannungsabfall in der Zuleitung im Blick haben.


    Gruß
    Chris


    PS: Falls du die inteligenten sensoren verwendest könnten diese theoretisch auch ohne Pi für das Treppenlicht sorgen, wäre dann ein system mit vielen Gleichberechtigen Slaves (kann aber komplizierter zu programmieren sein, da auch 16 Mikrocontroller immer wieder programmiert werden müssten.).

    Edited once, last by ChrisvA ().

  • Interessantes Vorhaben.
    Ich habe hiermit kleine LED-Streifen unter der Bettkante, wenn ich nachts mal raus muss, habe ich ein dezentes Nachtlicht:
    http://www.banggood.com/Automa…r-LED-Strip-p-971449.html


    Die sind einstellbar was die Leuchtdauer und Empfindlichkeit angeht.


    Die Verkabelung hielte sich auch in Grenzen. Spannungsversorgung von oben nach unten und an jeder Stufe einen Sensor mit dem LED Licht dahinter.


    Ich hoffe es hilft.


    Gruß Olaf


  • Entschuldigt, das hätte ich erwähnen müssen.


    Es ist eine Stahltreppe.... Drucksensoren fallen flach, da es keine Möglichkeit dafür gibt.


    warum soll das nicht gehen, es gibt sehr flache Foliendrucksensoren, aber OK


    Bei Stahlstufen denke ich eher an Dehnungsmessstreifen unter die Stufe geklebt, da sollte bei dem Gewicht von Erwachsenen schon eine passende Dehnung zu messen sein, ausserdem kann man unter der Stufe die Kabel schön legen, verkleiden, der Rest ist Software.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • US Sensoren in Handlaufhöhe unter dem Handlauf oder an der Wand aber mehr als ein sensor, optimal bei jeder Stufe oder jeder zweiten.....


    wäre auch möglich.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • UltraSchall möchte er aber nicht wegen seiner Haustiere...


    Die Katze möchte ich sehen die in Handlaufhöhe die Treppen hochläuft und die Schwelle vom Ansprechen nach cm kann man ja wohl einstellen!


    Du weisst ja User wollen immer viel und immer anders als es sinnvoll ist.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ich denke es geht dabei nicht um die Aktivierung der LED sondern vielmehr um die armen Öhrchen der Katze. Man sagt sich ja, dass die ein deutlich weiteres Spektrum erfassen können als menschliche Ohren. Inwiefern der US da reinfällt weiß ich leider nicht.


    Nach etwas Recherche:


    Hörspektrum Katze bis zu 47.000Hz-100.000 Hz (unterschiedl. Quellen/ MIN MAX Werte)
    Ausgangssignal HC-SR04: 40.000Hz laut Datenblatt


  • Manchmal schadet es aber auch nicht, einen Thread zu lesen, bevor man antwortet... :P


    ich muss aber nicht jeden Thread auswendig lernen, er sagt immer was nicht geht!


    US
    Drucksensor


    aber nie warum oder nur bruchstückweise, das ist schwierig zu überblicken um nicht zu sagen nervig wenn man jeden Thread immer wieder von vorne lesen muss!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Wie wäre es mit einer Lichtschranke?
    LED auf eine Seite, Photowiderstand auf die andere Seite der Stufe.
    Auswertung des Widerstandswert zur Steuerung der Beleuchtung...
    Analoger Schwellwert-Schalter, dafür gibt es Schaltpläne im Netz.

  • Hi,
    danke für die vielen Antworten!


    zu dem Foliendrucktaster: die haben den Nachteil, dass ich auch nach etwas mehr Recherche nichts gefunden habe die A: die komplette Breite einer Stufe abdecken und B: unauffällig sind.


    Zu der Lösung mit den AtTiny85: Das klingt auch erst mal interessant, muss ich mich aber erst reinarbeiten.


    Lichtschranke hat den "Nachteil", dass ich auf beiden Seiten der Treppe ein "störendes" Element habe.


    Kamerabild auswerten: da habe ich keine Ahnung wie die Programmierung dafür aussehen sollte....


    Ich hatte mir überlegt mittels Portexpander MCP23S17 den Raspberry auf die nötige Anzahl an Ports zu erweitern. Oder sollte ich hier ggf. vom RAspberry auf einen Arduino wechseln? Da hier die nötigen Anschlüsse je nach Modell bereits vorhanden sind...


    Danke für die Antworten!
    Alexander

  • Ehrlich gesagt, je länger ich drauf rumdenke, um so weniger ist das ein Projekt für Raspberry Pi oder sonst eine intelligente Schaltung. Einfach an jeder Stufe eine Reflexionslichtschranke oder einen PIR Bewegungsmelder anbringen und mit nem Leistungstransistor evtl mit Vorstufe die Treppenstufenbeleuchtung ein- und verzögert ausschalten. Das sollte es dann auch schon gewesen sein.

  • Das wäre auch denkbar. Dann würde ich einen vorhanden Raspberry nur dazu nutzen um die Treppe nur im Dunkeln mit Strom zu versorgen...


    Werde ich einmal drüber schlafen!
    Danke!
    Alexander