Und es begab sich in uralter Zeit,

  • Und es begab sich in uralter Zeit, wo die Rechner noch eine 80 vor der 86 hatten,
    Bill Gates gerade sein erstes Betriebssystem (hmm) organisiert hatte
    und die Welt noch aus Unix-Rechnern bestand.
    Und die Handys waren gerade von der Enterprise(1701) auf der Erde vergessen worden.


    Da gab es Hochleistungsrechner namens Dec-Station mit dem Betriebssystem Ultrix.
    Und auf diesen lief ein Programm namens Xmaze. es konnte zwar nicht viel,
    war aber irgendwie fazinierend.


    Jetzt fielen mir die Sourcen wieder in die Hand, erst habe ich es auf meinem Desktop-PC übersetzt
    und laufengelassen, aber es war aber nicht so fazinierend, einfach zu schnell.


    Dann fiel mein Blick auf einen meiner Raspberrys und sagte mir, warum nicht.


    Kurzerhand die Sourcen überspielt, mit

    Code
    1. sudo apt install libx11-6 libx11-dev xbitmaps libxext-dev


    ein paar Librarys nachinstalliert, und der Compiler hat es dann wirklich gefressen.
    Die Librarys braucht man aber nur für den Compiler, das Binäry läuft auch so.


    Und es läuft gerade und schlägt an Geschwindigkeit eine (damals) 50kDM Maschine von DEC.


    Aber macht euch selbst ein Bild, ich lege mal das Binary mit der man-Page dazu,
    wer auch die Sourcen will... Ich konnte es einfach nicht im Nirwana vergehen lassen.


    maze.tgz
    Installation:

    Code
    1. tar xvfz maze.tgz
    2. sudo cp maze /usr/local/bin/
    3. sudo cp maze.1.gz /usr/man/man1/


    Einfach Terminal aufmachen und maze eingeben.


    MfG


    Jürgen

  • Source nur auf Anfrage? Hm... Nichts für Ungut, aber wer führt schon gerne precompiled Code aus dessen Quellcode nirgends einzusehen geht? :-/


    Ich erinnere da nur an direkte *.exe Downloads und blindes Ausführen auf Windows Rechnern - zugleich ich dir nichts unterstellen möchte aber da sträuben sich mir generell die Haare.


  • Source nur auf Anfrage? Hm... Nichts für Ungut, aber wer führt schon gerne precompiled Code aus dessen Quellcode nirgends einzusehen geht? :-/


    Ich erinnere da nur an direkte *.exe Downloads und blindes Ausführen auf Windows Rechnern - zugleich ich dir nichts unterstellen möchte aber da sträuben sich mir generell die Haare.


    War noch etwas früh heute morgen, wird also nachgeliefert:
    maze_src.tgz
    Ist noch so, wie ich ihn nach dem Compilieren verlassen habe.


    MfG


    Jürgen