SD Karte

  • Hallo alle zusammen,


    Ich würde gerne meine SD Karte 16 GB des Rasperry voll nutzen, falls nun einer sagt suchen würde helfen ich habe sd karte und partition gesucht und nichts gefunden.


    Ich bräuchte eine Schritt für Schritt Anleitung für Dummys , zur Zeit werden nur 1 GB genutzt , von mir aus eine 2te Partition, ich möchte später von Windows per SSH auf den Rasperry zugreifen sprich auch auf die SD Karte.


    Vielen dank für die Hilfe
    Mico

  • Openelec ist auf dem Raspberry und Windows 10 auf dem PC ich würde dann WinSCP nutzen wollen da ich mit Putty nicht zurecht komme

  • Quote from micorings


    Openelec ist auf dem Raspberry und Windows 10 auf dem PC


    Schön. Aber das eine hat mit dem anderen nicht zu tun.

  • Ich dachte BS heißt Betriebssystem ?
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    ich habe mich mit dem rasperry verbunden und bekomme den Ordner root/var angezeigt ich sehe aber nicht wie groß die SD Karte ist oder wie viel Platz noch frei ist auch gibt es keine 2te Partition auf die ich zugreifen könnte. Ich kann wohl in das root Verzeichnis wechseln

  • Ich möchte mal konkretisieren was ich vorhabe

    Auf dem Raspberry möchte ich ein mp4 Datei vom Windowsrechner kopieren Name der Datei ist Hase.3d.mp4 sie ist ca. 530 MB groß, dazu möchte ich ein Verzeichnis anlegen Name HD_Video um später mit Kodi ( Raspberry darauf zugreifen zu können.

    Also müsste ich wissen wie groß ist zur Zeit die SD Karte in der Partition ich benutze eine 16 GB Karte, wie greife ich auf die Partition unter Windows zu und wie erstelle ich dann den Ordner und kopiere die Datei von der Windows Festplatte M:\rasperry

  • Ich nutze zwar zu 99% Putty aber wenn ich mal auf die Oberfläche will (soll ja auch ganz schön sein), nutze ich die Remote Desktop Steuerung von Windows 10.
    Dafür muss lediglich auf dem Pi das Paket xrdp installiert sein, dann ist alles in Butter.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic + RedMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (B. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster) / Pi 400 (Win 11 Pro Prev.) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT


  • Also müsste ich wissen wie groß ist zur Zeit die SD Karte in der Partition ich benutze eine 16 GB Karte, wie greife ich auf die Partition unter Windows zu und wie erstelle ich dann den Ordner und kopiere die Datei von der Windows Festplatte M:\rasperry


    Geh auf die Kommandozeile des RP und gib "df -h" ein:

    Code
    root@raspberrypi:~# df -h
    Filesystem                     Size  Used Avail Use% Mounted on
    /dev/root                       15G  5.0G  9.0G  36% /
    devtmpfs                       459M  4.0K  459M   1% /dev
    tmpfs                           93M  500K   93M   1% /run
    tmpfs                          5.0M     0  5.0M   0% /run/lock
    tmpfs                          186M     0  186M   0% /run/shm
    /dev/mmcblk0p1                  56M   20M   37M  36% /boot


    Was du da dann siehst ist die Mount-Übersicht des RP:

    • /dev/mmcblk0p1 ist die 1. Partition (FAT32), die du immer dann siehst, wenn du die SD-Karte in einen Windows-Rechner schiebst (Windows kann nur diese Par. sehen, die ist so ein paar kB groß)
    • /dev/root ist die eigendlichen "Hauptpartition": In dieser liegt auch dein home-Verzeichnis und hier kommt dann auch dein Video-File an.


    Die Spaltenüberschriften sind ja selbsterklärend... bei deiner 16GB-Karte sollten sie "Size" - Werte etwa so wie bei mir hier sein...


    Wenn das erstmal geklärt ist (Avail zeigt ausreichend Platz), können wir über die Dateifreigabe sprechen...


    das Zen

  • Ich hatte meine ersten Schritte mit
    https://www.privux.de/raspberry-die-ersten-schritte/
    gemacht.


    Dort ist auch ein Abschnitt:

    Quote

    [font="Roboto, sans-serif"]Raspberry Konfigurieren[/font]
    Raspbian bringt ein rudimentäres Konfigurationsmenü mit:
    $ raspi-config
    Mit „1 Expand Filesystem“ gibst du dem PI die komplette Kapazität der SD Karte. Da die Mädels von Raspbian nicht die Größe deiner SD Karte im vorfeld kennen können, wird initial nur die minimale Größe verwenden.
    Im Bereich „4 Internationalisation Options“ kannst du dein Raspbian auf Deutsch umstellen. Zwar lasse ich die Sprache in Ruhe, stelle aber das Tastaturlayout um. Ebenfalls solltest du die Zeitzone auf „Europe/Berlin“ umstellen.


    Da das Projekt auf Pi2 basiert weis ich nicht ob das Expand Filesystem noch notwendig ist. Bei mir hat es funktioniert. Bei mir läuft eine 64MB Karte, wenn ich sie drin hab.


    Wenn Du den Raspberry Pi im Blick halten willst, installiere den rpimonitor https://jankarres.de/2013/11/r…rpi-monitor-installieren/. Der ist mit Speichernutzungsangabe der SD Karte über den Webbrowser.

    Edited once, last by Alti ().

  • Kann man die SD Karte auch ohne raspi-config expanden? Gibt es vllt einen Einzeiler für fdisk o.ä. ?


    Hintergrund: ich möchte ohne grafisches Menü (also auch nicht das rapsi-menu in der console) die SD expanden - z.B. über PHP. Dort wäre es doch möglich mittels shell_exec() einen Befehl zu senden um die SD zu bearbeiten... So bisher die Idee :s


    EDIT: ich sehe gerade, dass es

    Code
    init=/usr/lib/raspi-config/init_resize.sh

    gibt. Wenn ich das script z.B. als crontab einfüge, sollte es doch funzen. mal testen :daumendreh2: :daumendreh2:


    EDIT: Ok, das war wohl nix. Wird zwar scheinbar ausgeführt, aber danach ist alles kaputt. Das ist also nicht die Lösung :wallbash: Nachdem ich den Pi also vorher schon 738x gebootet hatte, nützt mir das Script nichts mehr, um mein FS zu expanden. Das funzt nur auf nem neuen System

    Edited once, last by noobee ().

  • raspi-config macht es leider bei mir "falsch". es wird zwar scheinbar erweitert auf 16GB, jedoch zeigt mir df -h nur 8GB an. das funzt also nicht so recht