Bei Wiedergabe bricht Rasparry sporadisch ab (OMV)

  • Hallo Zusammen,


    seit Anfang diesen Jahres nutze ich den Rasp in Verbindung mit OMV in meinem Netzwerk um Filme, Musik etc. bereit zu stellen. :bravo2:


    Sporadisch habe ich manchmal das Problem, dass auf einmal die Verbindung vom Samsung TV (unterschiedliche) zum Rasp abbrechen.
    Anfangs dachte ich, es läge z.T. am schlechten W-Lan Signal. Dieses hatte ich dann mittels Repeater optimiert. Aber dieses Problem tritt auch im Wohnzimmer auf. Hier habe ich extra ein Netzwerkkabel zur Fritzbox verlegt.
    Angeschlossen sind diverse PC´s und ein paar Samsung TV´s sowie eine Fritzbox 7360. Dort ist mittels Netzwerkkabel der Raspberry mit einer 1TB Festplatte angeschlossen.
    Erst gestern ist es mir passiert, obwohl ich bei einem Film die Pausetaste gedrückt hatte. :s Da vorspulen nicht möglich ist, war es natürlich ärgerlich, das Ende verpasst zu haben. =(


    Es wäre toll, wenn mir jemand bei diesem Problem helfen könnte.

    Edited once, last by guentherfb ().

  • Hallo guentherfb,



    Aber dieses Problem tritt auch im Wohnzimmer auf. Hier habe ich extra ein W-Lan Kabel zur Fritzbox verlegt.


    Das liegt zu 100 % am W-LAN-Kabel. Hast Du die dazu meist benötigten Siemens-Lufthaken drumherum oder mittendurch geschlagen / getreten / geschraubt?


    Quote


    Vor zwei Jahren hatte ich das letzte Mal einen Kunden erlebt, der in einem Freiburger Elektronik-Laden WLAN-KAbel kaufen wollte. Dem Verkäufer und technischen Kundenberater war klar, dass er jetzt ALLES verkaufen konnte. Man merkte ihm aber auch an, dass er sehr gut geschult war, denn er fragte nach einigem Gübeln: "Wie darf ich jetzt Ihre Frage verstehen?"


    Was hast Du jetzt wirklich und genau gemacht? Das mit dem WLAN-Kabel war wohl einer zum Auwärmen und :lol:



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Ach du meine Güte :D . Was so alles in der Hitze des Gefechts passiert. :D
    Ich meine natürlich ein Netzwerkkabel von der Fritz-Box zum TV (Wohnzimmer) verlegt.
    Ursprünglich habe ich den TV im Wohnzimmer per W-Lan verbunden. Da hatte ich teilweise Aussetzer, und der Verbindungsaufbau dauerte mir zu lange.

    Edited once, last by guentherfb ().

  • Hallo guenterfb,



    Ach du meine Güte :D . Was so alles in der Hitze des Gefechts passiert. :D
    Ich meine natürlich ein Netzwerkkabel von der Fritz-Box zum TV (Wohnzimmer) verlegt.
    Ursprünglich habe ich den TV im Wohnzimmer per W-Lan verbunden. Da hatte ich teilweise Aussetzer, und der Verbindungsaufbau dauerte mir zu lange.


    na, da kommen wir der Sache ein gutes Stück näher.


    Diese Aussetzer haben entweder in

    • einer unzureichenden Netzwerkkonfiguration oder in
    • einem unzureichenden Netzteil


    ihre Ursache.


    Zur erste Ursache müssen Dir so Experten wir rpi444, Der_Imperator, Zentris, ... Ratschläge geben.


    Zur zweiten Ursache solltest Du uns verraten, welches Netzteil (Hersteller, Modell, technische Daten) Du einsetzt.


    Wenn Du arg neugierig bist, dann suche doch mal in diesem Forum nach dem Begriff

    Code
    1. Mysterium

    und lese Dir ein paar der ältesten Beiträge von mir und Zentris dazu durch. Wenn Du die dort geschilderten Phänomene auch kennengelernt hast, dann deutet das immer mehr auf's Netzteil hin.


    Das wäre dann auch der Punklt, an dem ich als Erster ansetzen würde. Denn mindestens 80% aller Probleme mit nicht reproduzierbarem Verhalten liegen an unzureichender Spannungsversorgung.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Hallo guentherfb,



    Ok, hab mir das Netzteil mal angesehen. Es ist ein OTB 5V Netzteil mit 2A Output.


    Welches Modell genau? Ich habe gerade nach denen gesucht - da sind welche drunter, die ich wegen ihrer Eigenschaft als Ladekabel für Akkus nicht für Raspberry Pi nutzen würde.


    Hast Du Dich schon in die Mysterium-Thematik eingelesen?


    Kannst Du die Spannung messen, die zwischen 5V und einem GND der GPIO-Leiste anliegt? Pass aber auf, dass Du keine benachbarten Pins kurzschließt.


    Alternativ kannst Du auch andere Messpunkte für die 5 V nutzen.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • So etwas kann ich nicht messen. :no_sad:
    Modell vom Netzteil ist GA050020E.


    Ich kann das Netzteil natürlich auch testweise gegen eins von einem Samsung Handy tauschen.

    Edited once, last by guentherfb ().

  • Hallo guentherfb,


    tausche mal gar nichts in Dein System, was für ein Handy benutzt wird.


    Ein Handyladekabel funktioniert so, dass dieses irgendeine Spannung und irgendeinen Strom bereitstellt. Im Laufe des Akku-Lade-Vorgangs ändern sich Anforderungen an die Stromstärke. Ob die Spannung konstant bleibt oder in die Knie geht, ist dem Akku recht gleichgültig. Jedes Elektron, das des Weges kommt, trägt seinen Beispiel zum Laden des Akkus bei. Irgenwann ist der Akku geladen und signalisiert diesen Zustand.


    Setzt Du ein Handy-Ladekabel auf den RPi an, dann hat dieser - in Abhängigkeit, was er gerade macht - unterschiedliche und vor allem kurzfristig stark schwankende Stromanforderungen. Bei einem normalen Handyladekabel

    • bricht dann die Spannung zusammen,
    • unterschreitet Schwellenwerte,
    • das Regenbogensymbol erscheint,
    • Dienste werden abgeschlatet und bei anscheinend ausreichender Strommenge wieder reaktiviert,
    • Netzwerk-Teilnehmer sind nicht mehr erreichbar,
    • Tastatur / Maus werden träge,
    • Monitor ist mal kurz schwarz,
    • die rote PWR-LED blinkt oder geht auch mal für einige Sekunden ganz aus,
    • die CPU-Auslastuing steigt rapide an, weil ständig Dienste deaktiviert und reaktiviert werden ==> das trägt alles zu einer steigenden Trägheit bis zum
    • Stillstand des Gesamtsystems bei.


    Alles Phänomene des Mysteriums. Bitte unter diesem Stichwort weiterlesen und ein ordentliches Netzteil besorgen, das kurzfristig auf sich ändernde Stromforderungen reagiert und dessen Spannung dabei nicht einbricht.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().