Zuluftklappe mit dem Raspberry steuern

  • Hallo zusammen,
    da wir in unserem Kellerschlafzimmer auch diesen Sommer wieder einige Probleme mit Feuchtigkeit hatten, habe ich mittlerweile eine Auswertung mit dem Raspberry laufen, die mir zeigt wann Lüften überhaupt sinnvoll wäre.
    Leider sind das nicht die Zeiten zu denen ich gerne manuell das Fenster öffnen möchte.


    Ich plane nun einen Mauerdurchbruch (Kernbohrung) um von dort Frischluft anzusaugen und über eine bereits bestehende Kernbohrung (Ablufttrockner) im Nachbarkeller nach draußen zu leiten.


    Leider überzeugt mich keines der zu kaufenden Komplettprodukte wirklich (entweder reversierende Lüfter oder zeitlich nicht flexibel steuerbar oder zu wenig Schallschutz oder zu teuer), so daß ich versuchen möchte es selbst zu realisieren.


    Bei einem grundlegenden Problem komme ich aber nicht weiter:
    die neue Kernbohrung möchte ich gerne recht gut gegen Kälte und Lärm verschließen wenn die neue Öffnung nicht benötigt wird.


    Ich dachte mir ich könnte event. eine der folgenden Klappen mit dem Raspberry öffnen:
    http://shopping.prokira.de/kue…Jyg2Ii1qtACFQaVGwodbu4PUw
    https://www.amazon.de/dp/B011KJT2QC/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_ttl?_encoding=UTF8&colid=QAQLRO05GG2S&coliid=IXIN2DOPGRKCB (Affiliate-Link)


    Aber irgendwie schaffe ich das nicht. Software-seitig sollte ich es packen, aber welches Stück Hardware, welcher Motor oder Servo könnte die Öffnung übernehmen? Wie könnte ich diese o.ä. Klappen "aufschubsen"? Könnt Ihr mir hierbei bitte helfen?


    Mir ist es wichtig daß ich entscheiden kann wann die Klappe auf geht und ich würde gerne mit einer "Klein"spannung von 12V oder lieber sogar mit 5V arbeiten und nicht mit der Netzspannung.
    Hühnerklappe-Technik scheint hier nicht praktikabel zu sein da diese wohl häufig mit einer Art "Seilwinde" realisiert ist und ich würde gerne eher von innen die Klappe "aufschieben" damit sich möglichst viel Hardware im Hausinnern befindet und damit weniger den Witterungseinflüssen ausgesetzt ist.
    Linearmotoren resp. Aktuatoren habe ich bislang nur in XXL gefunden, auch der kleinste von mir gefundene Getriebemotor mit Spindel ist riesige 14cm groß und schiebt wohl ein ganzes Fenster auf.



    Vielen Dank für Eure Unterstützung

  • Hi, warum nutzt du nicht diese Klappe und baust einen Netzstecker an, drinne kannst du ja z.B. eine Funksteckdose per RPI ansteuern.....


    https://www.amazon.de/Maico-Innen-Verschluss-Elektrisch-1894011/dp/B000ONSY38/ref=sr_1_2?s=diy&ie=UTF8&qid=1479204098&sr=1-2&keywords=maico+klappe (Affiliate-Link)


    Reversierende Luftsysteme funktionieren nur mit 2 Lüftern, oder Überströmung, da du die Luft die du entnimmst bzw. zuführst ja auch wieder nachführen musst. Zum Luftwechsel empfehle ich dir ein Feuchtigkeits- und Temperaturgesteuertes Programm (Regelung) dass einen Lüfter schaltet. Die Aussenklappe öffnet durch den Luftzug. Feuchtigkeit im Raum setzt sich dann ab wenn die Temperatur der Wände unter dem Taupunkt liegt und die relative Feuchte im Raum zu hoch ist.
    Das öffnen der Klappe ist nur bei Reversierendem Lüfter nötig, daher elektro Klappe. Solltest du aber nur die feuchte Luft aus dem Raum nach draußen befördern wollen, würde ich eine selbsttätige Klappe nutzen (Bei Amazon nach Maico suchen).


    Ich hoffe ich konnte dir helfen.

    Edited once, last by Schemo82 ().

  • obod0002:
    Ich kann Dir keinen Tip geben, wie Du das Problem dezent lösen kannst. Eine Lösung wäre ein 230V Stellantrieb, aber der ist weder dezent, noch "hübsch".
    Zu Deinem Amazon-Link: Das Teil sieht genau so aus, wie Rückstauklappen, die ich vor einigen Monaten bei ebay bestellt habe. Diese 100er Klappen wurden IN das 100er HT-Rohr gebaut, dass zum Wäschetrockner geht. Das Teil ist so leichtgängig, dass ein Luftzug genügt, damit es auf geht. Öffnet oder schließt jemand die Haustür, würde sich die Klappe wahrscheinlich bewegen. Ich habe irgendwas deutlich unter 10 Euro dafür bezahlt. Insofern kommt mir der Amazon-Preis etwas hoch vor.


  • Hi, warum nutzt du nicht diese Klappe und baust einen Netzstecker an, drinne kannst du ja z.B. eine Funksteckdose per RPI ansteuern.....


    https://www.amazon.de/Maico-Innen-Verschluss-Elektrisch-1894011/dp/B000ONSY38/ref=sr_1_2?s=diy&ie=UTF8&qid=1479204098&sr=1-2&keywords=maico+klappe (Affiliate-Link)


    Danke für Deine Antwort.
    Das mit der Funksteckdose ist eine gute Idee. Über die möchte ich auch den Lüfter ansteuern.


    Leider schrieb mir Maico zu einer dieser Klappen (MK/BK):
    [font="Arial,sans-serif"]Die Schalldämmung ist bei einer einfachen Klappe nahe zu „0“.[/font]
    Automatisch zusammengefügt:[hr]


    obod0002:
    Zu Deinem Amazon-Link: Das Teil sieht genau so aus, wie Rückstauklappen, die ich vor einigen Monaten bei ebay bestellt habe. Diese 100er Klappen wurden IN das 100er HT-Rohr gebaut, dass zum Wäschetrockner geht. Das Teil ist so leichtgängig, dass ein Luftzug genügt, damit es auf geht. Öffnet oder schließt jemand die Haustür, würde sich die Klappe wahrscheinlich bewegen. Ich habe irgendwas deutlich unter 10 Euro dafür bezahlt. Insofern kommt mir der Amazon-Preis etwas hoch vor.


    Danke Dir.
    Ja, deswegen schien mir diese "Thermobox" von Naber (1. Link) sehr interessant. Mehrere Luftkammern, scheinbar recht gute Dämmung und wenn ich irgendwas an den Klappen befestigen könnte, hoffte ich die Klappen aufschieben und zuhalten zu können.


    Irgendwie hat das doch bspw. jedes Spielzeug mit (Kabel-) Fernbedienung: Bagger, Kran, ...


    Aber irgendwie finde ich nichts Dergleichen mit meinen Suchen

    Edited once, last by obod0002 ().

  • nachdem ich fast fertig war mit einem Servo die Klappen zu öffnen finde ich im Internet noch eine tolle Bauanleitung.
    Lediglich zwei Unterschiede: dort wird ein Servotester verwendet und eine "einfache" Klappe