VPN-Server

  • Hallo zusammen,
    ich habe ja schon angekündigt, dass ich vorhabe einen VPN-Server laufen zu lassen. Heute habe ich mich also dann mal rangesetzt und das nach dieser Anleitung hier
    http://www.gtkdb.de/index_7_2127.html
    durchgemacht. Installiert und dann bin ich bei Punkt "OpenVPN Server für mehrere Clients" eingestiegen. Soweit auch alles gepasst.
    Habe mir die Zertifikate dann auf meinem Laptop kopiert und wollte das ganze dann testen. Also hab ich den VPN Server mit "sudo /etc/init.d/openvpn start" gestartet. Danach ging nichts mehr. Das ganze hängt und ich kann nix mehr machen. Also Stecker raus wieder hochfahren lassen, kein zugriff mehr mittels SSH. Ich hab davor zum glück noch ein Backup gemacht. Was mich allerdings noch interessiert, hier wurde ja für den Benutzer gar kein Username und Passwort vergeben. Funktioniert das alles über diesen Schlüsel, wo man dort generiert?
    Da wenn ich unter Windows ja eine VPN-Verbindung herstelle er ja ein Passwort und Username eigendlich benötigt

  • Hallo Marcel,


    Quote

    Habe mir die Zertifikate dann auf meinem Laptop kopiert und wollte das ganze dann testen. Also hab ich den VPN Server mit "sudo /etc/init.d/openvpn start" gestartet.


    Wo hast du den Server gestartet? Ich gehe mal davon aus auf dem Raspberry Pi.


    Quote

    Das ganze hängt und ich kann nix mehr machen.


    Das sollte eigentlich nicht passieren. Bekommst du noch irgendwelche Ausgaben angezeigt?


    Quote

    Also Stecker raus wieder hochfahren lassen, kein zugriff mehr mittels SSH.


    Bist du sicher, dass der Raspberry Pi dann auch wieder hochgefahren ist? Es könnte auch sein, dass durch den harten Shutdown das Dateisystem beschädigt wurde.
    Welches Betriebssystem und welche Version (Datum des Images) verwendest du eigentlich?


    Quote

    Was mich allerdings noch interessiert, hier wurde ja für den Benutzer gar kein Username und Passwort vergeben. Funktioniert das alles über diesen Schlüsel, wo man dort generiert?


    Es gibt in diesem Fall keinen Benutzernamen und kein Passwort. Die Authentifizierung erfolgt hier nur über den Schlüssel. Das ist auch sicherer als mit einem Benutzeraccount, da die meisten Benutzer eher kurze Passwörter verwenden.


    Quote

    Da wenn ich unter Windows ja eine VPN-Verbindung herstelle er ja ein Passwort und Username eigendlich benötigt


    Welchen Client verwendest du denn unter Windows?
    Wenn du unter Windows ebenfalls OpenVPN installierst, kannst du die Authentifizierung auch mit dem generierten Zertifikat vornehmen.


    Gruß Georg

  • Hey,
    also ich bedanke mich erst mal für die immer so schnellen Antworten auf meine mit Sicherheit für euch recht dummen Fragen.
    Das verwendete Betriebssystem ist das 2013-05-25-wheezy-raspbian.
    Genau Server habe ich auf den Raspberry gestartet. Ich habe keine weitere Anzeige vorhin erhalten auser das der Server gestartet wird. Danach kam leider nichts mehr. Das System hat es denke ich nicht zerschossen durch meinen "Hardreset", da ich den Raspberry an einem Bildschirm hatte und dort sah, wie er wieder hochgefahren ist bis zur Benutzer und Passwort eingabe. Und dort ging dann absolut nichts mehr. Er wollte auch nicht die Eingaben annehmen, die ich direkt über die Tastatur machte, wo ich über USB verbunden hatte.
    Ich habe aufjedenfall jetz das Backup wieder eingespielt und komme nun wieder wie gewohnt über SSH drauf. Ich werde morgen einfach nochmal versuchen das ganze zu installieren.
    Dann bedanke ich mich noch für die Antwort mit der Authentifizierung. Ich verwende bisher immer den Standart Windows Client wenn man das so nennen kann. Werde mir aber mal den OpenVPN Client dann ansehen, sobald ich den Server mal so weit habe.


    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!



    So, heute habe ich mich nochmal rangesetzt und nun Läuft der Server auch so weit wie er sollte. Verbindung habe ich nun auch mit meinem Windows Rechner hinbekommen. Das sieht ja schonmal nicht ganz schlecht aus. Habe allerdings noch ein Problem. Ich habe die Konfig. genau so übernommen wie in diesem Tutorial angegeben. Dann bekommt mein Rechner die IP 192.168.100.6
    Meine anderen Geräte befinden sich allerdings 192.186.0.x somit bin ich ja noch etwas falsch. Trage ich nun in die Konfig. bei dem server 192.168.0.0 255.255.255.0 ein, startet mein VPN Daemon nicht, da der Raspberry dann auch die IP 192.168.0.0 bekommt, was aber mein Router ist. Ich denke mal das es daran wohl liegt wegen einem Adressenkonflikt.
    Jetz stellt sich mir natürlich die Frage, was ich hier abändern muss, damit ich richtig in meinem Netzwerk bin und auch richtigen Zugriff auf meine anderen Geräte habe.



    Habe es hinbekommen. Server läuft jetz wie er sollte danke für die Hilfe!

    Edited once, last by marcel ().