Ambilight für XBMC nachrüsten

  • So, die 50er Kette ist bestellt. Hoffentlich kommt sie durch, ich habe wenig Lust 50 Kilometer wegen dem Zoll zu fahren :neutral:


    Ein paar Gedanken dazu, wie ich die Kette an den Pi anschließen werde - schließlich möchte man den Kleinen ja auch mal wegnehmen können, ohne dass gleich das ganze Schlamassel daran hängen bleibt. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen ja weiter:


    Für die Spannungsversorgung wird an die entsprechenden Leitungen der Kette ein USB-A Stecker angelötet (1: 5V, 4: Ground). Eine USB-Verlängerung dient als Verbindung zwischen dem 2A USB-Netzteil und der Kette.


    Die Datenleitung läuft ebenfalls über eine USB-Verlängerung, aber hier wird an der Kette eine USB-A Büchse verwendet. Dadurch wird eine Verwechslung der Anschlüsse vermieden.


    Am Pi wird dann ein kurzes Stück Leitung mit einem USB-A Stecker rausgeführt. Für den Anschluss an P1 benutze ich die 26 polige Buchsenleiste, die da eh schon für den externen Ein/Aus Taster und die Status-Led steckt. Alternativ könnte man auch die beliebten Wired-Jumper aus dem PC-Gehäuse nehmen, aber die sind bei dem von mir verwendeten TEK Gehäuse zu hoch.

  • Wenn ich die LEDs nur an eine Spannungsversorgung anschliesse (5V & GND), sollten dann alle Lämpchen leuchten???
    Bei mir geht nur die letzte Lampe an, und die scheint noch Wakelkontakt zu haben. :denker:

  • Gut, dass nicht alle LEDs leuchten sollten. Dann hätte ich wohl ein Problem. Aber dann heisst dass wohl, dass ich am falschen Ende arbeite. Ok, dann versuche ich es Mal auf der anderen Seite... und Danke für die Info!
    [hr]
    Wie geil ist dass denn?!? Ich hatte die RasPI mit dem Ende der Kette verbunden. Nachdem ich die Kabel vom Anfang genommen habe, funktioniert alles bestens.
    Dies ist bei mir der Anfang:


    Naja, fast. Ein Lämpchen ist immer rötlich, auch wenn all die anderen weiss sind. Die scheint wohl kaputt zu sein. Egal, bin echt glücklich, dass alles soweit funktioniert. Und dass alles nur dank dem Hinweis von dbv. Mann, ich schuld dir ein Bier! Ich hätte es für heute fast hingeschmissen...

    Edited once, last by turulu ().

  • Hallo zusammen!


    Hätte auch zwei Frage, hoffe ich bin hier richtig.

    • Hab mein Ambilight unter Openelec mit dem Addon aus deren Repository am laufen (Boblightd). Würde allerdings gerne auf Speedys Version wechseln, bekomme dies allerdings nicht installiert, da unter Openelec kein apt-get funktioniert. Weiß jmd, wie ich dies doch installieren könnte?
    • Außerdem funktioniert CEC nicht mehr zuverlässig seitdem ich Boblight laufen hab. Hat auch jemand dieses Problem?


    Grüße!

    • Official Post

    Für die Installation brauchst du doch gar kein apt-get? und wget ist in openelec verfügbar (wenn nicht das Paket per WinSCP rüber kopieren)


    Bei Raspbmc wird serienmäßig der speedy daemon benutzt, ist das bei OpenElec nicht so?


    Von CEC problemen bei der Benutzung von boblight hab ich noch nichts gehört. Wie sieht denn die CPU Auslastung im Idle aus wenn die Lampen an sind?

  • Apt-get wird für die dependencies benötigt (zumindest laut dem Tutorial hier: https://github.com/Speedy1985/…berry/wiki/How-to-compile). Allerdings könnte ich es wirklich mal installieren und darauf hoffen, dass die Abhängigkeiten alle eh schon drauf sind.


    Soweit ich weiß benutzt Openelec nicht den Speedy daemon. Dafür spricht auch der hohe CPU-Idle von 70-80%. Davon geht zwar noch etwas für die Darstellung der Performance-Balken drauf aber ist trotzdem sehr hoch...
    [hr]
    NACHTRAG: Ok, manuelles installieren haut nicht hin, da ich über apt-get erst die "make"-Prozeduren installieren müsste...


    NACHTRAG2: Hier die CPU-Usage aus SSH, die beiden Prozesse schlucken zusammen gut 50% Performance.


    Code
    PID  PPID USER     STAT   VSZ %VSZ CPU %CPU COMMAND
    1040  1039 root     S    12592  3.3   0 26.4 boblightd -c /storage/.xbmc/userdata/addon_data/service.multimedia.boblightd/boblight
     976     1 root     S    37912  9.9   0 23.2 /storage/boblight-dispmanx -o interpolation=1 -o speed=100 -o threshold=35 -o autosp

    Edited once, last by schirmi ().

  • Moment: Dispmanx ist doch der Client, boblightd der Daemon. Speedy hat nen modifizierten Daemon geschrieben (dachte ich zumindest).


    In meiner Configuration benutze ich auch den Dispmanx als Client, bin jedoch auf den eingebauten Daemon von Openelec angewiesen und kann bis dato nicht auf Speedys Dämon wechseln.

    • Official Post

    Stimmt, sorry...bin heut verwirrt...ich hasse tapezieren ;). Ohne kompilierungstools wirst du da nicht weiterkommen. Ich geh davon aus das dpkg auch nicht unter OE verfügbar ist, oder? sonst könntest du dir. die Pakete wianders ziehen und dann manuell installieren. Kann aber auch zur qual werden

  • Das wäre uU eine Möglichkeit, aber ich glaube das erspare ich mir dann doch :) Danke für deine Hilfe!
    Vllt geb ich raspBMC doch noch ne Chance. Die letzte Build hat bei mir leider nicht so gut funktioniert aber mal sehen, was noch kommt...

  • Wenn ich meine LEDs(http://www.aliexpress.com/stor…ng/213211_1179364460.html) an ein altes Netzteil anschließe leuchten alle LEDs ganz kurz ganz schwach auf. Schließe ich die Stromversorgung an das andere Ende an, dann flackern auch manchmal kurz und schwach alle LEDs und die letzte zeigt sich in allen ihren Farben. Ist ein 5V 2000mA Netzteil, das sollte doch eigentlich passen? Wenn jede LED auf maximaler Helligkeit 60mA benötigt bekommen die doch jetzt immernoch 40mA ab..
    Das neue Netzteil ist schon unterwegs, aber das wollte ich eigentlich zurückschicken hab ja jetzt ein eig. passendes gefunden :s


    Edit: Strom läuft das hab ich geprüft aber die LEDs leuchten einfach nicht.


    Ich frag mich immernoch warum die LEDs am Anfang nur kurz ganz schwach aufleuchten und dann nicht mehr gehen.
    Normalerweiße sollten die doch weiß leuchten - wenn kein Microcontroller angeschlossen ist?

    Edited once, last by Luca. ().

  • Wie lang haben eure Pixels von Aliexpress gebraucht? Meine sind seit dem 17.8. auf dem Weg nach Deutschland... kann ich das Paket schon abschreiben und bei Aliexpress einen Konflikt aufmachen?

  • Da ich dank diesem Forum mein eigenes Boblight ohne Arduino basteln konnte, möchte ich auch hier ein paar Bilder von meinem Projekt posten. Vielleicht lässt sich ja der eine oder andere davon inspirieren oder sieht dabei, wie man es nicht machen sollte.


    Mein TV: TH-46PZ85E
    Boblight-Rahmen: 100x58cm
    Lichteranordnung: Seite 12 / Oben 22 / Unten links-rechts je 4 = 50 ;)



    Die Idee war ein Rahmen zu konstruieren, so wie es Uwe hier gepostet hatte. Zuerst sollte es ein Alurahmen werden, aber wegen dem Bohren und dem Zusammenbauen habe ich mich ebenfalls für Kabelkanäle entschieden (2x 2m). Das Ganze wird dann von einer Metallleiste verstärkt, die ebenfalls als Halterung dient. Am TV habe ich bei den oberen Wandhalterungslöcher zwei Schrauben benützt (M8), um den Rahmen aufhängen zu können.
    Für die Pixelbefestigung habe ich 11mm Löcher gebohrt, 12mm wären wohl ideal gewesen, ich hatte jedoch keine entsprechende Bohrspitze.


    Hier noch ein paar Bilder und ein Filmchen, das ich gestern aufgenommen habe (Avatar Fackelszene). Ansonsten bleibt mir nur noch eines zu sagen: :danke_ATDE:



    Die lange Schraube dient als Platzhalter.





    Da hat wohl jemand vergessen abzustauben :blush:




    [youtube]YRMR8ERusYY[/youtube]

    Edited once, last by turulu ().

  • Mein passendes Netzteil ist jetzt gekommen und angeschlossen, allerdings springen die LEDS immernoch nicht an. Als Input hab ich dieseite mit dem großem IC Chip genommen(steht auch so in der Produktbeschreibung) - also so wie ihr alle. Springt jedoch kein einziges an. Wenn ich allerdings die Kabel von den GPIO's statts an den Input an den Output hebe, dann leuchten ein paar LEDs(So ca. 50%) auf, manche in weiß manche in Blau, manche in Gelb. Sind die Kabel am Input angeschlosen, oder es sind garkeine Kabel angeschlossen, dann leuchtet die letze LED der Kette in allen Farbvariationen auf - je nach rumgefuchtel. Also quasi wie ein Wackelkontakt. Jetzt nochmal meine Frage:


    Könntet ihr das mal ausprobieren? Insbesondere das blaue GND Kabel an den Output zum blauen Kabel hängen bzw kurz dranheben: Leuchten dann auch ein paar LEDS?

  • Wenn nur an 5V & GND angeschlossen, sollte die erste LED leuchten. Bei mir war es am Anfang das letzte Lämpchen, somit war ich am falschen Ende, was dann nicht funktionieren kann, wenn an der PI angeschlossen ;)


    Das mit dem Wackelkontakt hatte ich am Anfang auch befürchtet, da ich ähnliches beobachtet hatte.

    Edited once, last by turulu ().

  • Komisch, das bei mir die letze LED leuchtet. Ich werd mal die Stromversorgung an das andere Ende anschließen. Aber das glaub ich irgendwie nicht =(
    Edit: Egal an welches Ende ich die Stromversorgung anschließe: es leuchtet immernur eine LED(immer die gleiche egal wo die Stromversorgung sitzt) mit einem Wackelkontakt + in allen Farben je nach gewackel :)
    Ich weiß allerdings das die LEDs keinen Wackelkontakt haben da wiegesagt wenn ich das Ground Kabel von den GPIOS an das blaue Kabel von den LEDs(Ausgang) halte leuchten einpaar LEDS ohne Wackelkontakt.

    Edited once, last by Luca. ().