Relaisboard Gefahr

  • Ganz ehrlich jar? Du tust es mir hier gerade an.


    Dreamsheader versucht mit zu helfen, und dafür danke ich ihm wirklich vielmals! Ich gebe nicht auf! Schickst du immer alle direkt in den Tod weil sie es nicht gleich richtig machen? Dann schubs bitte andere Leute die KLippe herunter, mich nicht.


    Also gut -ds-, ich mach erst einmal nichts. Ich habe mit Chris mal geschrieben, bei ihm funzt es ohne Treiberbausteine. Aber egal. Ich werde mir jetzt mal die Teile besorgen, die orb netterweise genannt hat. Steckboard, Multimeter und die verschiedensten Spannungen habe ich zur Verfügung.


    jar: Ich werde ganz bestimmt nicht an der Platine herum fummeln. Aber habe ich jemals gesagt, dass ich mir die Bausteine nicht zulegen werde? Ich habe nur gesagt, das ich sie z.Zt. nicht da habe!



    So, danke dir -ds-. Danke auch dir jar, aber ich möchte, das du nicht gleich immer willst das ich aufhöre WEIL ICH ES FALSCH VERSTANDEN HABE. So, nun gut.


    Schönen Abend noch
    cu Racer


  • Ganz normal NPN-Emitterschaltung.
    BC547, Emitter auf Masse, Kollector auf den Eingang. Über die beiden Dioden und den Widerstand geht es auf 5Volt. Die Basis über einen Vorwiderstand (4k7 oder so) auf den IO vom Pi.
    Der ULN2003 hat um Prinzip 7x diese Schaltung in einem IC, das währe hier meine Wahl.


    Danke orb,


    so - oder zumindest so ähnlich - hätte ich das jetzt auch gemacht.
    Auf PNP kam ich nur, weil das Relais ja bei LOW anzieht ... aber so deckt sich das auch mit meiner Vorstellung perfekt.


    Hat auf Anhieb funktioniert ... pro Relais ca. 0,6 mA. Hab's jetzt mit BC337 aufgebaut, weil ich die hier in der Kiste habe.
    So einen ULN werd ich mal auf meine Merkliste setzen - ist bei vier Relais für Racer sicher auch sinnvoller.


    Na dann Racer ... meld' Dich, sobald Du die Teile hast und dann wird das schon ...
    Und das mit diesem "Jumper" kriegen wir dank orbs Tipp sicher auch hin ...


    Salü,


    ich guck mir jetzt das nächste China-Gimmick an, was hier noch so rumliegt.


    -ds-


  • aber ich möchte, das du nicht gleich immer willst das ich aufhöre WEIL ICH ES FALSCH VERSTANDEN HABE.
    Schönen Abend noch
    cu Racer


    ich wünsche mir nur das du dir mal in Ruhe den Schaltplan anschaust, was du hast und was du willst, dann hat zuerst der PI eine Überlebenschance und wenn es später an 230V~ geht du auch !


    OK ich schreibe für andere wirr, aber es wäre gerade für dich besser deine Fragen nicht so hektisch und verschachtelt zu formulieren, wie dieses JD-VCC wo auch ds in deine Falle getappt ist.


    halten wir also fest, alle diese 5V IO Platinen kann man irgendwie nutzen, aber am PI nicht ohne Treiber oder Umbau.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Ok, dann merk ich mir das für die Zukunft :)


    Ich finde den Aufbau von test_boy super. Kann ich das auch so machen? Das ist eigentlich eine super Anleitung! Danke!


    Anscheinend ist ein kleiner Fehler im Aufbau. Es gibt soweit ich weiß keinen 2N222 sondern nur einen 2N2222. Richtig?


    Dann würde ich mir mal ein Päckchen bestellen: http://such001.reichelt.de/?SI…2b43d1f4941216;ACTION=446


    Geht das so mit dem 2N2222?


  • der Link geht nicht, das ist ein temporärer Link der nur für dich gespeichert ist !


    ja das geht auch mit dem 2N2222 oder jeden anderen NPN Kleinsignaltransistor


    BC 107-109, BC 237, BC 546-550 A / B / C


    der 10k Ohm kann entfallen der 2,2K Ohm kann normalerweise zwischen 1k und 4,7k liegen

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().


  • Ok, super. Danke!


    http://www.reichelt.de/2N-Tran…ROUPID=2879;artnr=2N+2222 Meinte ich, sry.


    Das mit dem Jumper ist damit ja schon gelöst, oder nicht? So wie ich das sehe wird da gar nichts angeschlossen. Nur der Jumper, der den JD-VCC und VCC verbindet. Die zwei GND miteinander verbinden und das wars, richtig?


    also da du Treiber benutzt - Transistoren - kannst du natürlich JD-VCC und VCC auf der Relaisplatine verbinden, nein du musst es sogar weil Optokoppler und die beiden Dioden ohne Umbau ja nur mit 5V laufen, ja alle GND müssen verbunden werden, ich weiss nur nicht welche GND du meinst es gibt ja jede Menge.


    Genaugenommen ist es Unsinn durch Optokoppler getrennte Schaltungen mit dem selben GND zu verdrahten weil das die Trennung zur Absurdität führt, aber was will man machen, meist geht das ja gut (nur im Falle von falschem Anschliessen und unsauberer Verdrahtung oder anderer Fehler brennt der PI)



    Transistor billiger ?
    http://www.reichelt.de/2N-Tran…ROUPID=2879;artnr=2N+3904


    2N 3904 :: Transistor NPN TO-92 40V 0,2A 0,5W 0,04 €


    wenn schon basteln, warum nicht billiger ?

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().


  • Ich finde den Aufbau von test_boy super. Kann ich das auch so machen? Das ist eigentlich eine super Anleitung! Danke!
    Anscheinend ist ein kleiner Fehler im Aufbau. Es gibt soweit ich weiß keinen 2N222 sondern nur einen 2N2222. Richtig?
    Dann würde ich mir mal ein Päckchen bestellen: http://such001.reichelt.de/?SI…2b43d1f4941216;ACTION=446
    Geht das so mit dem 2N2222?


    Hallo Max,


    prinzipiell schon, denke ich. Hat halt für meinen Geschmack eine zu niedrige Verstärkung und ist auch nix anderes als so ein Standard-Teil, wie jar schon schrub ...
    Aber warum jetzt diskret mit Transistoren? Ich würde da orbs Tipp befolgen und einen ULN2003 verwenden.
    Den gibts zum Beispiel bei tne versandkostenfrei für 2,95. Damit kannst Du bis zu sieben Relais ansteuern.
    Und bei denen könntest Du Dich einigermassen preiswert evtl. noch mit anderen Bauteilen eindecken.


    Leider kann ich Deine Einkaufliste nicht einsehen ... aber u.U. ist tne oder - auch über ebay erreichbar - kessler electronic da preiswerter (wegen den oft entfallenden Versandkosten).


    Wie gesagt ... ich habs mit Standard-Transistoren aufgebaut und es funktioniert.


    Überleg Dir mal wo Du das Zeugs bestellst und gib dann einfach bescheid, wenn alles da ist.
    Edit: Vorwiderstände (Basis <-> GPIO nicht vergessen. 4k7 oder so ...)


    Und bis dahin: Finger weg von den GPIOs ;) ...


    ciao,
    -ds-


  • Ich würde da orbs Tipp befolgen und einen ULN2003 verwenden.
    Den gibts zum Beispiel bei tne versandkostenfrei für 2,95. Damit kannst Du bis zu sieben Relais ansteuern.
    Und bei denen könntest Du Dich einigermassen preiswert evtl. noch mit anderen Bauteilen eindecken.


    Und das ist günstig? Bei Reichelt gibt es den für 31ct, da wird es schon schwer die Transistoren und Widerstände für zu bekommen.
    Man muß nur was finden um die Mindestbestellmenge zu erreichen.


    Das Problem bei Schaltungen die man aus dem Netz übernimmt ist oft, daß die Bauteile, die man im Ausland an jeder Ecke kaufen kann bei uns Exoten sind. Statt des 2N2222 würde man bei uns denn BC337 nehmen, statt des 2N3904 nen BC547. Bei dem 2N2222 ist das fast ein zehntel des Preises.

    Edited once, last by orb ().


  • für mehrere benötigte Ports ist das OK mit dem ULN, wer aber nur 1-3 Ports benötigt schiesst mit dem ULN übers Ziel hinaus, preislich und vom Aufwand, die Stromverstärkung ist wirklich egal wenn es immer noch um dieselbe Platine geht, rechnen wir doch mal maximal 10mA für Koppler und Leuchtdiode, bei dem miesesten ß (Hfe) das ich mir je vorstellen kann also 50 gibt 10mA/50 = 0,2mA in der Basis an dem genannten Vorwiderstand von 2,2k = 0,44V + 0,7 V Ube = 1,2V vom PI 3,3V also ist der Transistor voll satt, äh in der Sättigung -> Vce sat

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().


  • Und das ist günstig? Bei Reichelt gibt es den für 31ct, da wird es schon schwer die Transistoren und Widerstände für zu bekommen.
    Man muß nur was finden um die Mindestbestellmenge zu erreichen.


    Das Problem bei Schaltungen die man aus dem Netz übernimmt ist oft, daß die Bauteile, die man im Ausland an jeder Ecke kaufen kann bei uns Exoten sind. Statt des 2N2222 würde man bei uns denn BC337 nehmen, statt des 2N3904 nen BC547. Bei dem 2N2222 ist das fast ein zehntel des Preises.


    Hallo orb, alter Kämpfer ;) ...


    naja, für so einzelne Teile ist das imho sicher günstiger, als bei Conrad, Reichelt, ... mit Mindestbestellmenge (man kauft oft mehr als man in diesem Moment braucht) und Versankosten (Reichelt weiss ich jetzt nicht, Conrad knapp 6 Tacken).
    Wenn man, wie ich z.B., weder einen passenden Laden um die Ecke noch in der Stadt hat, ist man da leider drauf angewiesen.


    Ist halt Zahlenschieberei, ab wann sich die höheren Preise nicht mehr lohnen. Aber 5 Euro für 100 Transistoren versandkostenfrei - hatte ich erst - ist doch ok, oder?



    Viele Grüsse vom Alpenrand ...
    -ds-
    [hr]


    für mehrere benötigte Ports ist das OK mit dem ULN, wer aber nur 1-3 Ports benötigt schiesst mit dem ULN übers Ziel hinaus, preislich und vom Aufwand, die Stromverstärkung ist wirklich egal wenn es immer noch um dieselbe Platine geht, rechnen wir doch mal maximal 10mA für Koppler und Leuchtdiode, bei dem miesesten ß (Hfe) das ich mir je vorstellen kann also 50 gibt 10mA/50 = 0,2mA in der Basis an dem genannten Vorwiderstand von 2,2k = 0,44V + 0,7 V Ube = 1,2V vom PI 3,3V also ist der Transistor voll satt, äh in der Sättigung -> Vce sat


    Moin jar ...


    na er hat doch vier Ports ...
    Und das mit der Verstärkung: dieser 222 ist doch auch nur ein Standardteil. Und wenn er schon welche braucht, würde ich halt gleich mehr bestellen - als Reserve für andere Vorhaben. Und da wäre dieser 222 imho sicher nicht mein Favorit ;) ...


    cu,
    -ds-

  • Hallo zusammen,


    erst einmal Danke! Ich werde den 222 nicht verwenden, sondern ein billigeren, der auch nur das gleiche tut ;)


    http://www.reichelt.de/2N-Tran…ROUPID=2879;artnr=2N+3904


    Mit dem ULN, tja, das ist jetzt die große Preisfrage (für mich). Das mit den Transistoren krieg ich bestimmt noch hin. Bei dem ULN wäre ich mir da nicht so sicher. Ich werde auf jeden Fall später 4 Ports brauchen. Wenn ich schon die Transistoren kaufe, dann gleich ne Hand voll (50 Stk.). Die paar Cent mehr machen die Kuh jetzt auch nicht fett.
    Mein Problem ist halt das ich das höchst wahrscheinlich mit dem ULN nicht gebacken bekomme. Den ganzen Schaltplan nach löten und so- dafür habe ich einfach noch viel zu wenig Erfahrung. Aber angenommen ich benutze jetzt 4 Ports und baue es GENAU so wie aufm Bild auf, also mit den Transistoren. Würde das dann nicht mehr hin hauen? Zieht das Relais eigentlich mehr umso mehr er auch umschalten muss? Also verbraucht das Relaisboard mehr wenn ich 230V anstatt 10V umschalte? Denke nicht, oder?


  • Aber angenommen ich benutze jetzt 4 Ports und baue es GENAU so wie aufm Bild auf, also mit den Transistoren. Würde das dann nicht mehr hin hauen?


    genau wie auf dem Bild ? fraglich, weil ja verschiedene Transistoren verschiedene Belegungen haben B E C oder E B C oder C B E oder so ähnlich, das ist immer das Problem beim basteln, die Basis zu finden ist noch relativ leicht, aber dann den Emitter ist schon schwerer, auf Datenblätter kann man sich leider auch nicht immer verlassen, es wird viel falsch abgeschrieben oder gelogen. Ich wüsste jetzt nicht wie ich dir auf die Schnelle helfen kann, stell dir den NPN Transistor als 2 Dioden vor, noch besser kaufe einige und messe mal, wenn an Anode + liegt und an Kathode - dann sollte so irgendwas zwischen 0,3-0,7 V am Messgerät stehen, der NPN Transistor ist wie 2 Dioden Kathode Anode Kathode und wenn du durch messen den mittleren gefunden hast, das wäre die Basis, daraus kann man dann schon fast ableiten nach Datenblatt wo Kollektor und Emitter liegt, nur einmal in meinem Leben war das falsch, weil das Bild falsch reinkopiert wurde TOP view wurde BOTTOM view, hat mich 20 Trasis gekostet bis ich das bemerkte.



    Zieht das Relais eigentlich mehr umso mehr er auch umschalten muss? Also verbraucht das Relaisboard mehr wenn ich 230V anstatt 10V umschalte? Denke nicht, oder?


    du denkst richtig, die Relaisspannung muss stimmen das die Schaltzeiten stimmen, sonst kann der Kontaktabbrand zu groß werden.
    Bei höheren Spannungen und Strömen muss (sollte) man sich noch um eine Funkenlöschung kümmern.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Also Racer,


    dieser ULN2003 ist nichts anderes als ein Gehäuse, in dem 7 Darlingtons untergebracht sind - also sieben Transistoren in einem Gehäuse.
    Die Anschlüsse für Basis und Collector sind jeweils aus dem Gehäuse herausgeführt, und alle haben einen gemeinsamen Emitter.


    Der Vorteil: Du brauchst pro Transistor nur zwei statt drei Strippen auf dem Steckbrett. Ausserdem ist ein kleiner IC imho platzsparender als 4 Transistoren.
    Edit: ups ... orb war schneller ;)



    Zu dem von Dir angesprochenen Transistor: ist prinzipiell auch ok, ich würde trotzdem entweder auf so was oder so was ausweichen.


    Wie schon gesagt, wo Du den Kram besorgst, bleibt Dir überlassen. Und vom Prinzip ist die Schaltung aus dem Netz genau das, was ich hier auch zusammengesteckt habe ;) ...


    Du brauchst im Prinzip für Dein Vorhaben entweder 4 NPN-Transistoren oder einen ULN2003 und 4 Widerstände mit ca 4k7 Ohm. Mehr nicht.


    Ach ja: und das mit den 220V ... also ich für meinen Teil lasse da lieber die Finger weg. Niedrige Spannungen ok, aber alles bei dem ich keine Vorstellung davon habe, was da passieren kann, ist mir suspekt ;)



    cu,
    -ds-


  • ja und weiterhin gibt es keinerlei Zweifel an Basis Emitter und Kollektor !
    kein Suchen, kein Raten, keine Experimente ! :bravo2:




    Ausserdem ist ein kleiner IC imho platzsparender als 4 Transistoren.
    cu,
    -ds-


    das bezweifel ich zwar, aber egal (steck das IC aufs Brett und darunter 4 Transistoren) :huh:



    dieser ULN2003 ist nichts anderes als ein Gehäuse, in dem 7 Darlingtons untergebracht sind - also sieben Transistoren in einem Gehäuse.


    sind das Darlington ? mit denen bin ich letztens auf die Nase gefallen, die Schaltspannung reichte nicht, manchmal ist Darlington auch Mist, hier glücklicherweise nicht ;):thumbs1:

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • oder so was ausweichen.


    BC557 ist ein PNP, der geht nicht.


    Quote

    Du brauchst im Prinzip für Dein Vorhaben entweder 4 NPN-Transistoren oder einen ULN2003 und 4 Widerstände mit ca 4k7 Ohm. Mehr nicht.


    Der ULN2003 hat schon passende Widerstände mit im IC. Die sind nur bei den Transistoren nötig.


  • der ULN2003 hat schon passende Widerstände mit im IC. Die sind nur bei den Transistoren nötig.


    guter Hinweis, hatte ich vergessen und eben noch mal nachgesehen, bis 500mA im Kollektor zu schalten benötigt er maximal 3V als high, das kann der PI immer !


    @ds Darlington stimmt, gerade nachgeschaut !

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().


  • BC557 ist ein PNP, der geht nicht.


    Der ULN2003 hat schon passende Widerstände mit im IC. Die sind nur bei den Transistoren nötig.


    Hallo orb,
    arrgh ... immer dasselbe ... dann einen BC546/BC547 passiert mir immer wieder :blush:


    Widerstände schon drin ... Ach schau her ... ich hatte das ULN-Datenblatt nur überflogen, als ich gestern meine Bestellung ebgeschickt habe. Habe ich zwar irgendwie gehofft - ist ja naheliegend, die Widerstände geich mit zu integrieren. War mir aber nicht sicher ...


    Thnx, wieder was dazu gelernt ... ohne zu fluchen ;) ...


    ciao,
    -ds-